Berlin

Galeries Lafayette Berlin ist für Gourmets und Feinschmecker der Nabel der Welt

Bonjour: Cédric Duperray ist 34, stammt aus dem kleinen Städtchen Oingt im Beaujolais, unweit von Lyon, der heimlichen Hauptstadt der französischen Küche, absolvierte eine kaufmännische Ausbildung, arbeitet seit 2000 in den Galeries Lafayette Berlin und ist heute Leiter der Gourmet Abteilung.

Im Untergeschoss, rund um die gläserne Kegelspitze des von Jean Nouvel entworfenen Hauses, finden anspruchsvolle Genießer eine Vielfalt an französischen Produkten von höchster Qualität. Mit Spezialitäten und Köstlichkeiten aus den Regionen zwischen Rhein und Atlantikküste, duftendem Käse, knusprigem Baguette, köstlichen Pasteten, fangfrischen Meeresfrüchten und einem eigenen Weinkeller. Alle Gäste sowie Besucher, eben die Feinschmecker und Genussmenschen erleben hier eine kulinarische Reise. Vive la France in Berlin.

Punkt 10 Uhr ReiseTravel Frühstück im Galeries Lafayette Berlin

Cédric Duperray 

„Meine Liebe zur Gastronomie entdeckte ich bereits als Kind, dann wurde ich Winzer, absolvierte eine Fachschule, bin ausgebildeter Sommelier und heute Leiter Abteilung Gourmet im Galeries Lafayette Berlin“, sagt Cédric Duperray (M.) Margaux Pêtre war Einkäuferin für den Feinkostbereich im Hauptsitz des Lafayette Gourmet in Pa­ris und ist stellvertretende Leiterin: „Unser Lafayette Gourmet spiegelt die gastronomischen Trends und den aktuellen Zeitgeist wider, mit einem Mix an Klassikern und überraschenden Neuigkeiten und ist ebenfalls ein Ort der Restauration und des Verweilens“, sagt die 29jährige, die inzwischen eine „Berlinerin geworden“ ist. „Bei uns in Berlin sind 300 Mitarbeiter tätig, davon etwa 90 Prozent deutsche Bürger und etwa 25 Prozent von diesen sprechen französisch. In unserer Gourmet Abteilung arbeiten 80 Personen, als Koch, Sommelier oder Verkäufer. Auch bilden wir sechs Nachwuchstalente im Dualen Studium aus. Wir sind multikulturell aufgestellt, unsere Mitarbeiter kommen 22 Ländern, ich selbst aus Kanada“, informiert Pierre-Luc Jodoin, (l.) Stellvertreter Leiter Marketing. „Zum Frühstück ein Glas Wein“, fragt der Sommelier. Das Angebot umfasst über 800 Sorten an Weinen. In Vino veritas.

Frühstück ab 10 Uhr oder „Mittagessen“, bei einer Tasse Kaffee oder einem Glas Wein, es kann natürlich auch Champagner sein, den Alltag entfliehen, einfach innehalten. Mit seinen 300 Sitzplätzen bietet die Gourmet Abteilung allen Freunden der französischen kulinarischen Lebensart eine facettenreiche Palette von diversen Köstlichkeiten. Die Bar Blanc bietet exklusive kulinarische Spezialitäten mit dem Restaurant „Sushi Daily by Yamamoto“ begleitet von ausgewählten Weißweinen und Champagner. Das Leben einfach genießen, in der Friedrichstraße Berlin: Ein Leben wie Gott in Frankreich.  

Feinkost aus Frankreich: Der Gourmet Liebhaber findet hier bis zu 50 feine Öle, traditionelle sowie exotische Senfkreationen mit Creme de Cassis und ein Sortiment an delikaten Essigsorten, Pasteten & Terrinen des Süd-Westen oder Foie gras aus dem Elsass dürfen auf keinem festlichen Tisch fehlen. Das süße, verführerische Frankreich präsentiert sich mit Konfitüre, und Frankreich ist natürlich auch knuspriges Baguette sowie duftende Croissants. Täglich frisch und original französisch, belegt oder direkt aus dem Ofen. Das berühmte Pain Poilane besteht immer noch aus vier Grundzutaten und wird von Hand gebacken, Roggenmehl, Wasser, Meersalz und Sauerteig – und kommt frisch aus Paris.

Cédric Duperray + Margaux Pêtre

Cédric Duperray ReiseTravel.eu

„Sehr beliebt ist bei unseren Gästen die Weinabteilung mit weit über 800 Weinen. 90 Prozent aus Frankreich, etwa 10 Prozent aus den Weinbergen von Deutschland“.

Das traditionelle Aperitif Sortiment ist Breit aufgestellt, auch im Bereich Digestifs wird man bei den 120 verschiedenen Likören und Eaux de vie fündig: Armagnac, Cognac, Calvados, Marc de Bourgogne oder lang gelagerte Rumsorten aus Guadeloupe oder Martinique warten darauf, probiert zu werden. Natürlich darf der Champagner nicht fehlen.

„Unsere Gourmetabteilung hat bis 20 Uhr geöffnet, auch die Weinabteilung. Fisch ist besonders begehrt und Austern stehen bei unseren Gästen hoch im Kurs“, betont Cédric Duperray. Die Kosten variieren. Ein Glas Wein ab 4 Euro.

„Als Sommelier suche ich den Wein, mit meiner Mitarbeiterin, selbst aus, alles in eigener Verantwortung. Wir können und müssen die Auswahl selbst gestalten, da redet uns keiner rein“. Cédric Duperray kennt zahlreiche Winzer und besucht Weinmessen. „Wir probieren selbst“ und es sind Fachmessen, „das muss authentisch sein und auch der Preis spielt eine Rolle“. Zweimal im Jahr organisiert er eine eigene Haus Wein Messe, in Form einer Degustation, ausgewählte Winzer aus ganz Frankreich kommen und diese möchten ihre Weine natürlich in Berlin verkaufen.

Cédric Duperray spricht perfekt Deutsch. „Das habe ich in der Schule gelernt, dann habe ich sechs Jahre als Sommelier gearbeitet, immer im Weinberg oder Weinkeller gearbeitet und ich verfüge über ein „Internationales Diplom“. Reisen führten mich in die Weinberge von Südafrika und Australien“, betont der Gourmetleiter.

Berlin ist eine imposante Metropole. Lafayette hat sich gut etabliert, in der neuen Mitte der Hauptstadtregion: „Wir glauben stark an Berlin und die Friedrichstraße“, sagt Pierre-Luc Jodoin.Galeries Lafayette verkörpert Vielfalt. Diese Vielfalt zeigt sich auch in meinem Beruf, der das Marketing, Management und den Einkauf miteinander verbindet“. Galeries Lafayette Berlin ist ein kreatives und innovatives Unternehmen, das sich nicht nur ständig den Anforderungen des Marktes anpasst, sondern die Bedürfnisse bereits im Vorfeld erkennt und entsprechend handelt.

ReiseTravel Fact: Seit 1996 beherbergt Berlin ein Stück Frankreich. Direkt in der Friedrichstraße an der Ecke zur Französischen Straße haben die Galeries Lafayette aus Paris ihre erste und bisher einzige deutsche Dependance in Berlin eröffnet, zentral gelegen zwischen dem Gendarmenmarkt und Brandenburger Tor. Auf fünf Etagen und 10.000 Quadratmetern Verkaufsfläche präsentieren die Galeries Lafayette die aktuellsten Trends aus Mode, Accessoires, hochwertige Beauty Produkte und eben kulinarische Delikatessen. Anziehungspunkt ist die Gourmetabteilung und diese zeigt ein Stück Frankreichs in Berlin. Frei nach Spruch „Ein Leben wie Gott in Frankreich“ lässt es sich hier Genießen. Leiter der Gourmetabteilung ist Cédric Duperray und der kommt aus einer Winzerfamilie im Beaujolais. Galeries Lafayette Berlin ist für Gourmets und Feinschmecker der Nabel der Welt.

Galeries Lafayette GmbH, Französische Straße 23, D-10117 Berlin, www.galerieslafayette.de

Bonjour Frankreich: Galeries Lafayette Berlin ist für Gourmets und Feinschmecker der Nabel der Welt. Gourmetleiter der Galeries Lafayette Berlin oder die Geschichte der Melone. Ein Stück Frankreich in Berlin.

Ein Beitrag für ReiseTravel von Gerald H. Ueberscher.

Sehr geehrte ReiseTravel User, Bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung, senden uns Ihre Fragen oder Wünsche. Vielen Dank. Ihr ReiseTravel Team: feedback@reisetravel.eu

 

ReiseTravel aktuell:

Wien

Coole Plätze: Summer in the City – Wien zeigt sich im Sommer von seiner schönsten Seite. Unzählige Schanigärten laden zum...

Wertheim

Reisen & Speisen: Im Weinland an der Tauber dominieren bei den Rotweinen der Schwarzriesling und der Spätburgunder. Die Weinrebe...

Athos

Evlogite Pater: Mit ihren wunderschönen Sonnenuntergängen gehört die griechische Halbinsel Athos zu einem sehr beliebten Reiseziel, hinzukommen...

Berlin

WPTDeepstacks Berlin Festival: Das wohl zurzeit populärste Kartenspiel der Welt – Poker - fasziniert seit jeher die Menschen und ist auch...

Creglingen-Archshofen

Grenzerfahrungen: Wer keine Grenzen überwinden muss, hat es leicht. Früher sorgten Landesgrenzen schon mal für Probleme. Dank EU und...

Jesolo

Reisen & Speisen: Das Lagunengebiet um Jesolo lockt besonders im Sommer. Es ist eine Stadt mit unberührter Natur, viele...

Rom

Schönheit hat ihren Preis: Levante, zu Deutsch: „Erhöhen“. So nennt Maserati sein Luxus-SUV, das nicht nur per Luftfahrwerk...

Stuttgart

Feinarbeit an der Ikone: Auch wenn es längst zum Lifestyle-Accessoire avanciert ist: Das G-Modell von Mercedes-Benz ist in seinem Ansatz der...

Zürich

Zürich: Auch werden die Nachteile protektionistischer Handlungen der Regierungen verurteilt. Auf der teuersten Straße Europas sind die...

Havanna

FITCUBA: Im Jahre 2019 fand bereits die 39. Messe statt. Der Eröffnungsabend mit einer großen Gala-Tanzshow war im Theater in Havanna...

ReiseTravel Suche

nach oben