Hans Neuner

Mit technischer Perfektion verwandelt Neuner dann alle Zutaten in Gerichte

Spitzenkoch Hans Neuner ist echter Portugiese: Zwar kommt der Herdvirtuose in Wahrheit aus Tirol, aber was er in der Küche seines Restaurants Ocean an der Algarve kredenzt, ist Portugal pur. Seine Leidenschaft für Bio-Zutaten aus der Region und seine gewandte, leichte Spielart haben ihm deshalb nicht nur einen hervorragenden Ruf unter anspruchsvollen Gourmets eingebracht, sondern auch gleich zwei Michelin-Sterne. „Bom apetite!“

Beleuchtet man Neuners Vergangenheit und sein familiäres Umfeld, könnte man fast sagen, er habe das Kochtalent bereits mit der Muttermilch eingesogen. So stammt er aus einer bekannten Leutascher Familie, die sich seit vier Generationen mit der Gastronomie beschäftigt. Dass er mit 15 Jahren eine Ausbildung zum Koch im Gourmetrestaurant des Steigenberger Hotels Alpenkönig in Tirol begann, war dann auch mehr als logische Konsequenz. Kurz nach Ende der Ausbildung, im Jahr 1994, verschlug es Neuner in die Schweiz in das Hotel Carlton in St. Moritz. Nach einem Gastspiel in London zog es ihn auf die Bahamas in das Luxushotel The Fairmont Southampton Princess, wo er als Chef de Partie tätig war. Im Jänner 1998 stach Neuner dann in See – als Chef de Partie auf dem Luxusliner MS Crystal Symphony.

Ende des Jahres ging Neuner wieder an Land und traf den Mann, der zu seinem wichtigsten Mentor werden und seine kulinarische Laufbahn massiv beeinflussen würde: Karlheinz Hauser, Küchenchef des Hotels Adlon in Berlin. Hauser erkannte in Neuner ein kulinarisches Ausnahmetalent und förderte seine Begabung von nun an intensiv. Neuner arbeitete 9 Jahre an der Seite Hausers und sammelte zwischendurch Erfahrungen im 2-Sterne-Restaurant Tristan auf Mallorca. Im Februar 2004 wurde Neuner dann zum Küchenchef des Sterne-Restaurants Seven Seas im Hotel Süllberg in Hamburg ernannt – einem Betrieb seines Förderers. Drei Jahre später, im Alter von 31, lockte ihn dann ein Angebot vom 5-Sterne-Strandresort Vila Vita Parc an die Atlantikküste Portugals.

Hier sollte Neuner dem hauseigenen Gourmetrestaurant Ocean zu neuen Höhenflügen verhelfen. Was er dann auch eindrucksvoll tat: 2009 heimste er für das Restaurant seinen ersten Michelin-Stern ein und wurde zu Portugals Koch des Jahres 2009 ernannt.

Aber wie lautet Neuners Kochphilosophie, die ihn in kürzester Zeit in die Riege der besten Köche Europas katapultierte? Ganz einfach: Keep it simple – und das mit lokalen Zutaten. So legt Neuner größten Wert auf die Frische und Qualität seiner Ingredienzien und verwendet vorzugsweise Produkte aus der Region: Fische und Meeresfrüchte stammen aus dem Atlantik, die Kräuter kommen aus dem eigenen Garten und das Obst wird auf lokalen Märkten eingekauft. Das Bio-Fleisch und -Gemüse stammen wie einige Weine vom restauranteigenen Gut im Alentejo.

Mit technischer Perfektion verwandelt Neuner dann alle Zutaten in Gerichte, die zwar raffiniert, aber niemals gekünstelt sind und die Vielfalt sowie den Reichtum Portugals erlebbar machen. Sei es der Steinbutt mit der Olhao Auster, Algen und Schnecken oder die Moräne mit Seeteufelleber und Rauch – die Frische und Leichtigkeit seiner Kreationen sind genauso beeindruckend wie der Blick aus dem Gastraum auf den wilden Atlantik. Dieser Anziehungskraft konnten sich dann auch die Tester des Michelin-Führers nicht entziehen: Im November 2011 verliehen sie ihm den zweiten Stern.

Der Tiroler 2-Sterne-Koch Hans  Neuner hat sich den wunderbaren kulinarischen Schätzen Portugals verschrieben. In seinem Restaurant Ocean an der Algarve zaubert er schnörkellose Kreationen auf die Teller, die durch Leichtigkeit begeistern und fast ausschließlich aus lokalen Zutaten bestehen. Das Ergebnis: zufriedenes Gemurmel seiner Gäste, das nicht selten durch ein lautes „Extraordinário!“ unterbrochen wird.  

Im Monatsrhythmus gastieren die besten Köche der Welt im „Restaurant Ikarus“ im Hangar-7 am Salzburg Airport und präsentieren in enger Zusammenarbeit mit „Restaurant Ikarus“ Patron Eckart Witzigmann & Executive Chef ihre besten Kreationen.
Öffnungszeiten Hangar-7 Flugzeugmuseum von 09.00 bis 22.00 Uhr, Restaurant Ikarus Küche von 12.00 bis 14.00 und 19.00 bis 22.00 Uhr

Salzburg Airport – Wilhelm-Spazier-Straße 7A, A-5020 Salzburg - www.hangar-7.com  

Von Julia Brudermann.   

Sehr geehrte ReiseTravel User, bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung, senden uns Ihre Fragen oder Wünsche. Vielen Dank. Ihr ReiseTravel Team: feedback@reisetravel.eu

 

ReiseTravel aktuell:

Helgoland

Open-Air-Show mit Meerblick: „Funny Girl“ ist in Tanzlaune. Auf der Fahrt von Büsum nach Helgoland rockt das Motorschiff die...

Straßburg

Fundgrube für Gourmets und Städtetouristen: Straßburg, Flammkuchen und Sauerkraut gehören zusammen, wie Dortmund und sein Bier...

Potsdam

Als erste Ausstellung erkundet Die Form der Freiheit diesen transatlantischen Dialog der Kunst von Mitte der 1940er Jahre bis zum Ende des Kalten...

Kruger Nationalpark

Afrika: Der Löwe - Leo, Leu, Lion – ist eigentlich eine sehr große Katze und lebt in Rudeln. In der Vergangenheit existierten noch...

Varna

Nach gut zwei Jahren erzwungener Corona Zurückhaltung boomt das Reisen. Endlich raus aus den eigenen vier Wänden. Neue Reiseziele...

Paris

Hotels, die wir lieben - Das neue Mama Paris La Defense Seit Jahren bin ich in das Mama Shelter Brand verliebt, das Objekt meiner Begierde war...

Ingolstadt

Komfortabel und sparsam: Sie gehören wie „Großraumlimousinen“ (Famlienvans) zu einer scheinbar aussterbenden Fahrzeuggattung:...

Barcelona

Ohne großen Durst munter unterwegs: Der Ibiza gehört zum Urgestein von Seat. Er teilt seine Technik mit den Konzernbrüdern VW Polo...

Tiflis

Tbilissi: Seit fünfzehn Jahrhunderten die Hauptstadt von Georgien, liegt auf Hügeln und Felsen, gebaut am Fluss Mtkwari. Heute ist die...

Berlin

Unter dem Motto „Meet onsite again“ verwandelten sich die Messenhallen unter dem Funkturm in den place to be für die globale...

ReiseTravel Suche

nach oben