Tomislav Gretić

Erfahrungen sammelte Tomislav Gretić nach dem Abschluss der Hotelfachschule

Koch aus Kroatien: Wenn Tomislav Gretić im Restaurant Wine Vault im luxuriösen Hotel Monte Mulini in Rovinj ans Werk geht, verschmelzen beste Zutaten und erlesene Weine zu wahrer Kunst. Mehr noch, denn mit den Kompositionen gewährt er den Gästen tiefe Einblicke in seine Gedanken- und Gefühlswelt.

Erste Erfahrungen sammelte Tomislav Gretić nach dem Abschluss der Hotelfachschule zunächst als Hilfskoch im Yacht Club and Marina auf der Insel Cres. Von seinen nächsten Stationen in der kroatischen und internationalen Küche sind das Hotel Laguna in Zagreb sowie seine Betätigung als Chef de Partie im Zagreber Hotel Sheraton zu erwähnen, bevor er Chefkoch im Hotel Palace in Dubrovnik wurde. Anschließend zog es Gretić – nun auch im Ausland heiß begehrt – nach Polen und Dubai: So war er kulinarisch an der feierlichen Eröffnung des Hotels Sheraton in Warschau beteiligt und auch als erster Assistent des Chefkochs im Hotel Deira in Dubai tätig, wo seine Leistungen als bester Mitarbeiter im Jahr 2000 prompt mit dem Preis für kulinarische Erfolge honoriert wurden. Doch es waren die anschließenden Tätigkeiten in den Küchen des Hotels Dolder Grand in Zürich und des ägyptischen Hotels Stella di Mare in Ain Soukhna, welche Gretić als Wendepunkte in seiner kulinarischen Entwicklung bezeichnet. Hier konnte er sich als Küchenchef entfalten und seine eigene, ganz persönliche Philosophie hervorbringen. Gereift und gefestigt, entschied sich Gretić im Jahr 2007 für die Stelle als Chefkoch im Wine Vault, dem exklusiven Restaurant des 5-Sterne-Hotels Monte Mulini in Rovinj. Diesem ist er seitdem treu – doch seine Verantwortung hat sich immens vergrößert, denn mittlerweile führt er die Oberaufsicht über ganze sieben À-la-carte-Restaurants. Trends haben im Wine Vault keinen Wert, denn Chefkoch Gretićs höchstes Ziel ist der reine Genuss. Kein Wunder, dass auch die Atmosphäre hier voll und ganz darauf ausgelegt ist, den Stress und die Hektik vollends vergessen zu lassen. Gleichzeitig ist Gretić die Kommunikation mit seinen Gästen äußerst wichtig. Deshalb ist es im Wine Vault durchaus üblich, sich vor dem Essen in Ruhe mit dem Chef und seinem Sommelier persönlich über die Speisen und die begleitenden Weine auszutauschen. Stilistisch hält sich Gretic im Wine Vault grundsätzlich an die moderne französische und mediterrane Küche mit einem leichten internationalen Einschlag. Selbstverständlich spielt die Qualität der verwendeten Produkte dabei eine tragende Rolle – neben dem großen Augenmerk auf Details. Ganz seiner Leidenschaft für die Kochkunst hingegeben, offenbart Gretic hierbei viel von seiner Persönlichkeit – spiegeln die zubereiteten Werke doch den Denkprozess bei der Komposition und den Geschmack Gretićs wider. Es ist auch diese fast intime Beziehung zwischen Koch und Gast – vermittelt über das Medium Gerichte –, die Gretic anstrebt und die das Wine Vault zu einer vertrauensvollen Oase des Wohlfühlens macht. Auf diese Weise verbinden sich Persönlichkeit, Geschmacksvielfalt und höchste Kochkunst zu unvergesslichen Kompositionen, die von der reichen und namensgebenden Weinauswahl im Wine Vault exzellent akzentuiert und abgerundet werden. Erst dieses Jahr wurde Gretić erneut dafür ausgezeichnet: als bester Chefkoch Kroatiens 2014. Seine Gerichte begeistern aufgrund ihrer durchdachten, geschickt kombinierten und kraftvollen Aromen.,Darunter finden sich Kreationen wie rohe Jakobsmuscheln an Spargel-Pfefferminz-Tee, eingelegte Radieschen, Salicornia, Mango-Tomaten-Salsa und Austernkresse. Des Weiteren entdeckt man Beefsteak mit Gänseleber-Crème-brulée oder fantasievolle Kombinationen wie Thunfisch auf einem Spiegel von Zwiebelgelee mit Orangensaft, getrockneter Dattel und eingelegtem Ingwer. Seine Gäste begrüßt Tomislav Gretić auf der Speisekarte des Wine Vaults übrigens mit einem kleinen Geständnis:„Wenn Sie diese Seiten öffnen, biete ich Ihnen meine Seele, meine Kreativität… mich an.“ Wer einen noch tieferen Einblick in diese sehr persönliche Art der internationalen Spitzenküche bekommen will, kann dies im Mai 2015 tun. Dann nämlich legt Tomislav Gretić als Gastkoch seine Gedanken und Gefühle exklusiv auf den Tellern des Restaurants Ikarus im Salzburger Hangar-7 offen. 

Im Monatsrhythmus gastieren die besten Köche der Welt im „Restaurant Ikarus“ im Hangar-7 am Salzburg Airport und präsentieren in enger Zusammenarbeit mit „Restaurant Ikarus“ Patron Eckart Witzigmann & Executive Chef ihre besten Kreationen.
Öffnungszeiten Hangar-7 Flugzeugmuseum von 09.00 bis 22.00 Uhr, Restaurant Ikarus Küche von 12.00 bis 14.00 und 19.00 bis 22.00 Uhr

Salzburg Airport – Wilhelm-Spazier-Straße 7A, A-5020 Salzburg - www.hangar-7.com  

Von Marisa Wutschl. 

Sehr geehrte ReiseTravel User, bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung, senden uns Ihre Fragen oder Wünsche. Vielen Dank. Ihr ReiseTravel Team: feedback@reisetravel.eu

ReiseTravel aktuell:

Helgoland

Open-Air-Show mit Meerblick: „Funny Girl“ ist in Tanzlaune. Auf der Fahrt von Büsum nach Helgoland rockt das Motorschiff die...

Straßburg

Fundgrube für Gourmets und Städtetouristen: Straßburg, Flammkuchen und Sauerkraut gehören zusammen, wie Dortmund und sein Bier...

Potsdam

Als erste Ausstellung erkundet Die Form der Freiheit diesen transatlantischen Dialog der Kunst von Mitte der 1940er Jahre bis zum Ende des Kalten...

Kruger Nationalpark

Afrika: Der Löwe - Leo, Leu, Lion – ist eigentlich eine sehr große Katze und lebt in Rudeln. In der Vergangenheit existierten noch...

Varna

Nach gut zwei Jahren erzwungener Corona Zurückhaltung boomt das Reisen. Endlich raus aus den eigenen vier Wänden. Neue Reiseziele...

Paris

Hotels, die wir lieben - Das neue Mama Paris La Defense Seit Jahren bin ich in das Mama Shelter Brand verliebt, das Objekt meiner Begierde war...

Barcelona

Ohne großen Durst munter unterwegs: Der Ibiza gehört zum Urgestein von Seat. Er teilt seine Technik mit den Konzernbrüdern VW Polo...

Tokio

Verdammt lang quer: Der neue Toyota GR 86 entpuppt sich als ein Kurvenräuber par excellence und lädt zugleich noch zu herrlichen...

Tiflis

Tbilissi: Seit fünfzehn Jahrhunderten die Hauptstadt von Georgien, liegt auf Hügeln und Felsen, gebaut am Fluss Mtkwari. Heute ist die...

Berlin

Unter dem Motto „Meet onsite again“ verwandelten sich die Messenhallen unter dem Funkturm in den place to be für die globale...

ReiseTravel Suche

nach oben