Lenggries

Im Bergparadies Lenggries, dem Tor zum Karwendel, trifft der Gast auf Brauchtum und kulinarische Genüsse: Jodeln, Löffeln, Wandern!

Genussregion: Ob Wirtshäuser, Gasthöfe, Bistros, Biergarten oder Cafés, in Lenggries kann man schlemmen ohne Ende. „Unsere Lenggrieser Wirte heißen Sie bei regionaler und internationaler Küche zu jeder Jahreszeit herzlich willkommen“, betont Tourismusleiterin Ursula Grottenthaler, gegenüber ReiseTravel!  

„Genau sechs Jahrzehnte ist es her, dass in Lenggries die Brauneck-Bergbahn in Betrieb genommen wurde“, informiert Geschäftsführer Peter Lorenz. Auf der Terrasse vom „Panorama Restaurant“ und in luftiger Höhe, schenkt Wirtin Julia Müller einen edlen Tropfen ein, zur Feier des Tages.

Peter Lorenz Lenggries by ReiseTravel.eu

„Seilbahnen gehören zu den sichersten Verkehrsmitteln, dafür sorgen auch unsere 55 Mitarbeiter“, betont der „Seilbahnchef“ der Brauneck Bergbahn. Im Sommer, wie im Winter: Urlaub im Bergparadies!

Wanderer und Skifahrer „gondeln“ die 876 Höhenmeter von Lenggries im Tal (660 ü. NN) bis hoch zum Brauneck (1.556 ü. NN) in einer Panoramakabine, mit super Aussicht sowie perfekten Fotomotiven. www.brauneck-bergbahn.de

Das Panorama Restaurant bildet für die „Aktiven“ den Ausgangspunkt für diverse Wanderungen oder Skitouren. „Normale“ Besucher, die „nur“ die herrliche Aussicht genießen möchten, kommen hier voll auf ihre Kosten. „Hochzeitsfeiern oder Veranstaltungen von Firmen, werden gern gebucht“, sagt die Wirtin. Solch „Privat Party“ sollte im Vorfeld unbedingt angemeldet werden: „Das geht nur, in Abstimmung mit der Brauneck Bergbahn“. Die Gäste sollen ja schließlich am Ende der Feier auch wieder gut in das Tal kommen.

Eine attraktive Augenweite ist der Ausschank diverser Schnäpse in „Hirschstangen“, denn „besondere Gäste, besondere Gelegenheiten, unsere außergewöhnliche Bewirtung“, betont die Wirtin Julia Müller. www.panoramarestaurant-brauneck.de

Solche Aceoieres wie „Antike Wagenräder präsentieren Ihren Sektempfang oder die „Runde Schnaps“ auf ganz außergewöhnliche Weise“, informiert Toni Beilhack, ein ehemals aktiver Skisportler und Firmeninhaber, mit kreativen Ideen. In gemütlicher Runde kommt diese Art der Geselligkeit gut an, wird oft geordert und bleibt in positiver Erinnerung! www.tonibeilhack.de

Bergweise Traditionen in Lenggries, dem Mittelpunkt der Welt: Der Weg ist das Ziel, auch auf dem Berg! 

Lenggries by ReiseTravel.eu

Übrigens: Eine Fahrt mit dem Zug nach München dauert eine Stunde!

Die Brauneck Bergbahn ist ein Besuchermagnet, der im Sommer bei Wanderern, Bergsteigern, Kletterern und Drachenfliegern hoch im Kurs steht. Denn auch die Übernachtungs- und Einkehrmöglichkeiten auf dem beliebten Freizeitberg sind mannigfaltig: Egal, ob mit mobiler Sauna, rollstuhlgerechten Zufahrtwegen oder mit Almkäserei und der Einladung, sich einmal als „Alm-Praktikant“ zu versuchen – die Hütten und Almen, die ab der Bergstation schon nach kurzer und abwechslungsreicher Wanderung erreicht werden, verfügen alle über ein „gewisses“ Extra.

Lenggries by ReiseTravel.eu

In den Bergen ist es wunderschön!

Eine Berg- und Talfahrt kostet 20 Euro, Kinder zahlen die Hälfte. www.brauneck-bergbahn.de
„Löffeln“ in Lenggries: Die Volksmusikkurse in Lenggries sorgen bei den Gästen für nachhaltige Erlebnisse, abseits der Wanderwege. „Zuerst muss man wissen, wie man die Löffel richtig hält. Denn wir spielen damit schnell und rhythmisch“, erklärt Norbert Zandt, Leiter der Workshops. „Das Löffelschlagen gehört zum traditionellen bayerischen Brauchtum, das wir pflegen und erhalten wollen“, meint auch Ursula Grottenthaler, Tourismusleiterin der Gästeinformation Lenggries. Man lernt zwei, drei Grundtechniken und einfache Stücke im Zwei-Viertel-Takt zu schlagen und sogar das mehrstimmige Musizieren. Und erfährt nebenbei, dass sich die „Löffelei“ bestens mit anderen Instrumenten variieren lässt.

Noch mehr Ideen: „Jodeln ist ein unglaublich emotionales Erlebnis, wenn man das zusammen mit mehreren Menschen, auch noch mehrstimmig, tun kann“ Jodeln in den Bergen!

Norbert Zandt Lenggries by ReiseTravel.eu

Jodeln, Jodelkurs, Jodelmusik, Jodellied, Norbert Zandt, Lenggries,

Jodelfest Lenggries: Jodeln liegt im Trend. Norbert Zandt, Organisator in Lenggries, hat das Jodeln bei Markus Prieth gelernt, vielen bekannt als Kopf der Musikgruppe „Opas Diandl“. Zandt lernte ihn kennen, als er 2012 eine von Prieths Jodelwanderungen in Südtirol besuchte. Diese werden nun auch in Lenggries angeboten. Kräftige Rufe in der Bruststimme auf Ho! He! Hu! Empfohlen vom OU Jodelfest Lenggries! www.jodelfest.com

Jeder Teilnehmer kann den „Jak-hops-Duljo-e Weg“ beschreiten oder einen „Clown Jodel Workshop“ buchen, ob Jodelneuling oder Jodelmeister.

Bald auch am Brandenburger Tor in Berlin: Jodeln!

Einfach Action: „Leihe Dir einen Jodelbegleiter oder jodle um die Welt, pasche – oder rhythmisch in die Hände klatschen – dazu und verwechsle die Ari nicht mehr mit der Arie“, meint schmunzelt der Jodel Norbert.

Norbert Zandt, Jachenauer Str. 52, D-83661 Lenggries, Tel. 08042 9786706, info@zandt.org

PS: Wer noch weiter in die alpenländischen Weisen eintauchen will, startet zu einer Jodel-Wanderung im Isarwinkel, die mehrmals im Jahr angeboten wird. Das Arrangement enthält neben der Einführung ins Jodeln eine Hotel-Übernachtung, ein Frühstück, ein Brotzeitpaket für die Wanderung sowie ein Abend- und ein Mittagessen.  www.lenggries.de

Hausmannskost: Eine „köstliche“ Adresse ist die „Dorfschänke Lenggries“. Elisabeth Adlwarth ist die Inhaberin und eine begnadete Köchin am Grill:

Lenggries by ReiseTravel.eu

Geschichte zum „Bunker“: Im östlichen Teil von Lenggries, hinter der Dorfbachbrücke beginnt die Schmalzgrube. Viele wollen diesen Eigennamen von den zahlreichen dort befindlichen Bauernhöfen und deren Erzeugnissen herleiten. Neuere historische Erkenntnisse führen den Namen jedoch auf die Erzfunde in den naheliegenden Bergen zurück. Diese wurden in früheren Jahrhunderten in einer Schmelze verarbeitet. So wurde aus der Schmelzgrube im Lauf der Jahrhunderte die Schmalzgrube. Gleich hinter der Brücke sieht man die Gastwirtschaft "Dorfschänke", sehr geschätzt von Einheimischen und Fremden. Die Dorfschänke war bis zum Umbau in den Fünfzigern eine Quartierkneipe. Dort trafen sich die Nachbarn - ausschließlich männlich - und tauschten bei einer Maß dunklen "Erntebieres" Neuigkeiten aus oder spielten Karten. Außer dem übergroßen Stammtisch, der noch heute seinen Dienst tut und fünfzehn Leuten Platz bietet, standen noch weitere Tische im Schankraum. Von der Theke aus wurde das Gassenbier auch in mitgebrachte Flaschen gefüllt. In der Lenggrieser Kaserne galt die Dorfschänke bald als Geheimtipp. Den dort seit 1936 stationierten Gebirgsjägern gefiel die abseits gelegene kleine Kneipe, wurde sie doch so gut wie nie von den Feldjägern kontrolliert. Dieses Ereignis der „Nichtkontolle“ wurde von den Soldaten nicht vergessen und sogleich hatte die Dorfschänke einen weiteren Namen, der noch heute in Lenggries geläufig ist - "da Bunker". "Seid´s ganz stad bis i euch wieda obhoi!". (Gästebuch Eintrag Notiert vom Stammgast Hans Raasch)

Reisen & Speisen in der „Dorfschänke“ führt zu kulinarischen Genüssen: Typische bayerische Küche. Schmackhaft zubereitet und sehr große Portionen!

Dorfschänke Lenggries, Bachmaiergasse 3, D-83661 Lenggries, www.dorfschaenke-lenggries.de  Täglich ab 10 Uhr geöffnet. Donnerstags ab 17 Uhr; warme Küche bis 21 Uhr. Mittwoch Ruhetag.

Kunst & Genuss: In Lenggries treffen sich zahlreiche Menschen, um das Löffeln zu lernen. Das gehört in Oberbayern zur traditionellen Wirtshausmusik. Auch Touristen können das besondere Instrument in Kursen erproben. Sieht leicht aus, braucht aber einige Übung. Diese Kunst des „Löffelns“ wird auch im Hotel „Altwirt“ offeriert.

„Alte Familienrezepte und vegane Küche, heimisches Wild und stets frischer Fisch aus dem Meer und den Isarwinkler Gewässern, alpenländische Mehlspeisen und bayerische Tapas – unser Küchenteam mag die kreative Abwechslung  und tischt für jeden Gaumen das Richtige auf“, informiert Inhaberin Ursula Werner. Service und Gastlichkeit werden hier noch groß geschrieben, auch auf der Terrasse im schattigen Garten!

Hotel Altwirt, Marktstraße 13, www.altwirt-lenggries.de 

Unten im Tal – Hoch oben in den Bergen!

Lenggries by ReiseTravel.eu

Einfach die Schöne Aussicht genießen.

Holzhacker Verein: Unten im Tal, an der Isar, sind die Flößer zu Hause, deren Verein besteht bereits seit über 150 Jahren. Mathias Mederle ist der Vorsitzende mit Sitz im Heimat und Flößermuseum im Zentrum von Lenggries:

Lenggries by ReiseTravel.eu

Die Flößerei hat eine lange Tradition und kann bis in das 12. Jahrhundert zurückverfolgt werden. „Auf der Zunftsfahne aus dem Jahr 1159 war bereits der Heilige Nepomuk, Schutzpatron der Flößer, dargestellt“, informiert Mathias Mederle, zur Stadtführung. Mitten auf der Isarbrücke wurde 2007 eine Figur des Flößerpatrons Johannes Nepomuk aufgestellt.

In früheren Jahrhunderten wurde das geschlagene Holz bis nach Wien geflößt. „Das Holz vom Dach des Stephansdom Wien stammt aus Lenggries“, sagt Mederle. Auch auf Nachfrage von Gästen aus Wien; „Ja, die Baumstämme wurden per Floß nach Wien transportiert“.

Im Museum wird die Geschichte der Flößer anschaulich dargestellt. Es muss nicht nur ein Museumsbesuch sein, wer aktiv Hand anlegen möchte, keim Problem: Touristische Flößerfahrten sind im Angebot! www.lenggries.de

Gelebtes Brauchtum der Isar und Loisachflößer sind anzutreffen. Hier feiern sie nicht nur ihren Jahrestag, sondern marschieren bei der Fronleichnamprozession als Abordnung des Halzhacker- und Flößervereins mit und tragen Zunftfahnen durch die Straße. www.floesserei.info 

ReiseTravel Fact: Lenggries tut gut, für Geist, Körper und Seele. Hier werden facettenreiche Varianten der Erholung geboten. Sporttreiben oder etwas für die Gesundheit tun, jede Menge Sportarten, für Jung und Alt, quasi für die ganze Familie. Ob Rafting, Bergsteigen oder einfach nur die Seele baumeln lassen. Genusswandern und Kulinarik in vielseitiger Form, viele Offerten werden geboten. So ist „Der Kalkofen“, ein lebendes Denkmal, und noch viel Interessantes mehr. Ein paar Tage sollte man schon bleiben: Lenggries tut gut!

ReiseTravel Service

Die kleine Stadt in Bayern ist verkehrstechnisch gut erschlossen, ab München bis zur Endstation Lenggries dauert die Fahrt eine Stunde. Auch mit dem Auto gut erreichbar, Parkplätze sind überall vorhanden.

In Lenggries ist alles überschaubar und „jeder kennt Jeden“, könnte man Sagen.

Hotels und Pensionen, aller Preisklassen laden ein und Restaurants aller Couleur bitten zu Tisch. Mitte im Zentrum befindet sich ein Info Point, das Tourismusbüro: Lenggries das Bergparadies, Rathausplatz 2, D-83662 Lenggries, www.lenggries.de

Ein Beitrag für ReiseTravel von Gerald H. Ueberscher. Mit freundlicher Unterstützung von Susanne Böllert, www.kunz-pr.com

Sehr geehrte ReiseTravel User, Bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung, senden uns Ihre Fragen oder Wünsche. Vielen Dank. Ihr ReiseTravel Team: feedback@reisetravel.eu

ReiseTravel aktuell:

Helgoland

Helgoland: Die Nordseeinsel liegt in der Deutschen Bucht, wird von etwa 1.400 Menschen bewohnt, besteht aus der Hauptinsel sowie der kleinen...

St.Petersburg

An der Newa: Die bekannten „Weiße Nächte“ beginnen Anfang Juni und dauern bis Mitte Juli. Deshalb bummeln auch nachts die...

Qufu

Auch der weiteste Weg beginnt mit einem ersten Schritt: Konfuzius war ein chinesischer Philosoph zur Zeit der östlichen Zhou Dynastie. Er lebte...

Berlin

Pietät: Respekt und Ehrfurcht vor den Toten. Aktuell werden in der Bundeshauptstadt von den etwa 35.000 jährlich Verstorbenen fast die...

Budapest

Ungarn, Paprika, Piroschka, Puszta: Die Spezialität „Gänseleber“, die aus der Leber von etwa sechs Monate alten Gänsen...

Wertheim

Wertheim: Die mitwirkenden Manufakturen vereint die Liebe zum Handwerk, die Herstellung und Verarbeitung ihrer Produkte im Einklang mit Natur und...

Bukarest

Neuer Diesel und mehr Komfort: Arbeitsplätze in der deutschen Automobilindustrie liefern immer wieder willkommene Argumente für politische...

Seoul

Direkt nach oben: Die Unruhe in der deutschen Autoindustrie ist eine schöne Steilvorlage für ausländische Hersteller, die sich neu-...

Wien

Meinung: Ich finde den Betrag noch zu gering, aber auf jeden Fall ist er ein Anfang, um die Tages-Touristenströme eventuell etwas...

Helgoland

Helgoland: Auf der „1. Deutschen Inselkonferenz“ haben Politiker, Tourismusmanager und Experten beraten, wie sich die Zukunftschancen der...

ReiseTravel Suche

nach oben