Neuzelle

Reise zur Klosterbrauerei Neuzelle und Kartoffelbier mit Genuss trinken

Die Klosterbrauerei Neuzelle bringt das erste echte Kartoffelbier Deutschlands auf den Markt: Seit Anfang März wird das Kartoffelbier, eine Melange aus Pilsner und dem natürlichen Saft der echt Brandenburger Kartoffel, an den Handel ausgeliefert.

„Fritzens Kartoffelbier – Nur echt aus der Preußenknolle“, so steht es auf den Flaschen. Den Namen bekam das Kartoffelbier, weil die Preußen dem Alten Fritz durch seinen Kartoffelbefehl vom 24. März 1756 die Kultivierung der Kartoffel in Deutschland zu verdanken haben. Der Alte Fritz soll übrigens zeitlebens auch ein Förderer des Brauwesens gewesen sein, weil er das Brauhandwerk selbst erlernt hatte.

„Das Kartoffelbier mit seinem historischen Hintergrund soll insbesondere den Menschen im Land Brandenburg ein Stück Heimat und Identität vermitteln“, begründet der Geschäftsführer der Klosterbrauerei seinen neuesten Coup. „Die Bayern prahlen schon lange mit ihrem königlichen Bier „König Ludwig“. Wir Preußen haben auch einen König und jetzt auch das original preußische „Fritzens Kartoffelbier“, so Helmut Fritsche weiter.

Die Bier-Innovatoren aus Neuzelle haben ihr Kartoffelbier erstmalig auf der diesjährigen Grünen Woche in Berlin vorgestellt. Das Interesse beim Handel und bei Messegästen war zur Freude der Neuzeller Brauer gewaltig.

Alle Bierliebhaber, die das Kartoffelbier noch nicht im heimischen Supermarkt finden, können es auch über den Online-Bierversand der Klosterbrauerei beziehen. Also einfach im Internet unter www.klosterbrauerei.com bestellen und per Post ganz bequem bis an die Haustür liefern lassen. Zum Wohl.

Zum Unternehmen: Die Klosterbrauerei Neuzelle GmbH ist eine der ältesten, in ihrer Größenordnung einzige, familienbetriebene Brauerei im Land Brandenburg. Ganz im Sinne alter Mönchsbraukunst entstehen in den Gemäuern des historischen Backsteingebäudes einzigartige Qualitätsbiere aus Liebe zur Tradition und zum Wohle des Menschen. Zukunftsweisend in der Branche ist ihr Online-Bierversand klosterbrauerei.com über die alle Bierspezialitäten einfach und schnell einzukaufen sind.

Klosterbrauerei Neuzelle GmbH - Brauhausplatz 1, D-15898 Neuzelle - www.klosterbrauerei.com

Weitere Berichte zum Thema: Kartoffel - 250 Jahre Kartoffelbefehl - Martinsgans und tolle Knollen - Kartoffelbier

 

Wasserwelt mit Tradition: Paddler gleiten vorbei an reetgedeckten Bauernhöfen, auf dem Cottbusser Altmarkt stehen prachtvolle Bürgerhäuser Spalier und eingerahmt von Heide und Wald hütet ein Schäfer seine Herde. Mit solch starken Impressionen, setzt die neue Ausgabe DuMont Bildatlas Spreewald - Lausitz die beeindruckenden Landschaften der Extraklasse in Szene. Hier gibt es ein idyllisches Labyrinth aus Kanälen, Mooren und Feuchtwiesen, Seen mit schwimmenden Häusern im einstigen Braunkohlerevier und eindrucksvolle Architektur. Die exklusiven Fotografien werden umrahmt von authentischen Schilderungen, wertvollen Reisetipps und vielen Aktivangeboten für jeden Geschmack.
Die faszinierenden Bilder der Fotografen Isabel und Steffen Synnatschke nehmen den Leser mit in den Naturpark Dahme-Heideseen vor den Toren Berlins, zu gigantischen Maschinen im Braunkohle-Tagebau Welzow-Süd oder nach Görlitz in die schöne, vom Jugendstil geprägte Straßburg-Passage. So entstand eine gelungene Kombination aus eindrucksvollen Panoramen und ungewöhnlichen Nahaufnahmen von Mensch, Natur und Kultur. Die aktuellen Reportagen von Autor Oliver Gerhard geben Einblicke in die Besonderheiten der Urlaubsregion. Themen sind beispielsweise der Versuch, eine ehemalige Luftschiffwerft in einen Freizeitpark umzuwandeln, der Kampf der Oder-Anwohner mit den Launen ihres Flusses oder die Würdigung des Spreewälder Wahrzeichens: die Gurke - sei sie süß, sauer oder gesalzen.
DuMont Aktiv: Die zahlreichen Aktivangebote hat der Autor selbst ausprobiert. So paddelte er etwa mit dem Kajak auf den Kanälen, unternahm eine Radtour auf dem Spree-Radweg, durchwanderte die Mondlandschaften des ehemaligen Braunkohle-Tagebaus und war im Teichland Oberlausitz auf einer Pilz-Pirsch.
In fünf übersichtlichen Kapiteln führt der DuMont Bildatlas durch Spreewald, Nieder- und Oberlausitz. Jeder Abschnitt hält eine Fülle reisepraktischer Hinweise zu charmanten Hotels, guten Restaurants, lohnenden Museen, Kahn-, Wander- oder Radtouren bereit.
Besondere Autorentipps runden das vielfältige Informationsangebot ab. Da gibt es zum Beispiel die Lausitzer Blade Night: vom Skater bis zum Kinderwagen - alles was Räder hat befährt dann den Europa-Speedway. Oder wie wäre es mit einem Besuch im schönsten Bachtal Brandenburgs - dem Mühlental, wo sich die ehrwürdigen Gemäuer regelrecht aneinanderreihen? Damit Urlauber auf keinen Fall das Beste verpassen, wurden die Topziele der Region auf einer Doppelseite zusammengefasst. Dazu gehören unter anderem die schöne neue Wasserwelt in den einstigen Tagebauen und das Erbe der Sorben - gerade in ihrer heimlichen Hauptstadt Bautzen. Herrlich auch die Parks von Branitz und Bad Muskau als herausragende Beispiele der Gartenbaukunst. Nicht zuletzt natürlich: die verzweigte Wasserwelt der Spree. Fünf große Reisekarten machen die Orientierung vor Ort leicht. Das abschließende Servicekapitel liefert alle wichtigen Fakten zur Organisation der Reise: von Anfahrt über Kulturrouten bis hin zu Angel-, Bade- und Paddel-Tipps. DuMont Bildatlas Spreewald - Lausitz nimmt den Leser mit in eine atemberaubende Welt aus Wasser, Tradition und Technik. Von Birgit Berg-Becker.

DuMont Bildatlas Spreewald – Lausitz, Fotos Isabel und Steffen Synnatschke,  Text Oliver Gerhard, 118 Seiten mit Reisekarten rund 170 Farbfotos, DuMont Reiseverlag, ISBN: 978-3-7701-9276-2, www.mairdumont.com - www.dumontreise.de

Das Buch kostet im Buchhandel 8,50 Euro.

Von Gerald H. Ueberscher  

Sehr geehrte ReiseTravel User, bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung, senden uns Ihre Fragen oder Wünsche. Vielen Dank.  Ihr ReiseTravel Team: feedback@reisetravel.eu

 

 

ReiseTravel aktuell:

Louisiana

Louisiana: Ab geht es ins Waldorf Astoria The Roosevelt in New Orleans. Draussen ist es heiss und beim Betreten erwartet uns eine kühle und...

St.Petersburg

An der Newa: Die bekannten „Weiße Nächte“ beginnen Anfang Juni und dauern bis Mitte Juli. Deshalb bummeln auch nachts die...

Berlin

WPTDeepstacks Berlin Festival: Das wohl zurzeit populärste Kartenspiel der Welt – Poker - fasziniert seit jeher die Menschen und ist auch...

Berlin

Pietät: Respekt und Ehrfurcht vor den Toten. Aktuell werden in der Bundeshauptstadt von den etwa 35.000 jährlich Verstorbenen fast die...

St.Petersburg

Zum Wohle. Auf die Gesundheit. Prosit: Das russische Wort für „Wodka“ (водка) ist von „Wasser“ (вода) abgeleitet....

Wertheim

Wertheim: Die mitwirkenden Manufakturen vereint die Liebe zum Handwerk, die Herstellung und Verarbeitung ihrer Produkte im Einklang mit Natur und...

Bukarest

Neuer Diesel und mehr Komfort: Arbeitsplätze in der deutschen Automobilindustrie liefern immer wieder willkommene Argumente für politische...

Seoul

Direkt nach oben: Die Unruhe in der deutschen Autoindustrie ist eine schöne Steilvorlage für ausländische Hersteller, die sich neu-...

Wien

Meinung: Ich finde den Betrag noch zu gering, aber auf jeden Fall ist er ein Anfang, um die Tages-Touristenströme eventuell etwas...

Kütahya

West Anatolien: Phrygien war eine alte Nation in der Westtürkei. Im Vergleich zu anderen Nationen in Anatolien waren die Phryger...

ReiseTravel Suche

nach oben