Berlin

Die Confrérie de la Chaine des Rôtisseurs hat 24.000 Mitglieder in 75 Ländern der Welt: Junge „Gänseröster“ im Maritim!

Junge Köche würzen den Brei: "Es sind unsere Nachwuchsköche, von denen wir uns in Zukunft verwöhnen lassen wollen", mit diesen Worten stimmte Bailli Franz Hauk, Chef des Landesverbandes (Bailliage) Berlin-Brandenburg der „Confrérie de la Chaine des Rôtisseurs“ die Gäste im Maritim Hotel an der Berliner Stauffenbergstraße auf den Abend ein.

Die Bruderschaft (Confrérie), deren Name auf die Gründung als Gilde der Gänseröster (Rôtisseurs) im Jahre 1248 in Frankreich zurückgeht, veranstaltet einmal im Jahr einen Wettbewerb besonderer Art, den „Concours des Meilleurs Jeunes Chefs Rôtisseurs“, den Wettstreit der besten Jungköche. Die drei Erstplatzierten dieses Jahres wurden an diesem Abend vorgestellt.

Der Sieger

Der Sieger, Fabio-Philip Itzek vom Hotel Schloss Kartzow in Potsdam Kartzow, hatte den Erfolg nicht erwartet. „Es gab einiges, was ich hätte besser machen können,“ gestand er selbstkritisch. Dennoch freute sich der mit 26 Jahren nicht mehr ganz so junge Jungkoch über Applaus und Glückwünsche, insbesondere über die von seiner Chefin Ina Sonntag, der Inhaberin des Vier-Sterne-Hauses in Kartzow, wo er seit April vergangenen Jahres kocht. Der gebürtige Schwarzwälder aus der Gegend von Freudenstadt, der im Maritim das Kochen gelernt hatte, hält wenig von den kulinarischen Spielereien vieler Kollegen.

Hier sein Siegermenü (Vorspeise, Hauptgang, Dessert): Gebackenes Zanderfilet mit Lachsfüllung, gebratene Jakobsmuscheln, marinierte Gurken, Minz-Limetten-Joghurt, Portweinschalotten und Spinatcreme;

Ballotine vom Stubenküken mit Champignonfüllung, Selleriepuree, Kartoffelgemüse, Portwein-Sauce und Spitzkohlchip;  

Dunkle Schokoladenmousse, Mangochutney, eingelegte Himbeeren und Honighippe.

Der Ablauf

Für den Zweitplatzierten, den 21jährigen Dominik Stubbe vom Maritim Hotel, war es naturgemäß fast ein Heimspiel. Er ist zufrieden mit seinem 2. Rang und kann es ja im nächsten Jahr erneut versuchen. Dagegen konnte Denny Seifert (22) von der Residenz am Motzener See bei Berlin seine Enttäuschung kaum verbergen. Auch bei seinem zweiten Versuch hatte es wieder nur zu einem dritten Platz gereicht. Aus seiner Sicht besteht die besondere Schwierigkeit des Wettbewerbes darin, dass die Teilnehmer aus Zutaten, die ihnen erst zu Beginn der Veranstaltung bekannt gegeben werden, in 30 Minuten das dreigängige Menü planen müssen, das sie dann in zweieinhalb bis drei Stunden für vier Personen kreieren sollen. Eine Küchenjury überwacht die Zubereitung und benotet die Arbeitsweise der Jungköche, die höchstens 27 Jahre alt sein dürfen.. Für Verkostung und Benotung des fertigen Menüs ist eine sechsköpfige Degustations Jury zuständig. Der diesjährige Wettstreit, gesponsort vom Maritim Hotel, fand in der hochmodernen „Prüfungsküche“ der IHK Berlin in der Fasanenstraße statt, die nur für Prüfungen in Betrieb genommen wird.

Die nahe Zukunft

Fabio-Philip Itzek wird nun Berlin Brandenburg beim nationalen Ausscheid in Frankfurt am Main vertreten. Der dortige Sieger nimmt an der Weltmeisterschaft im nordaustralischen Perth teil. Die deutsche Bailliage, die weltweit Zweitstärkste (nach den USA), ist dabei nicht chancenlos. Bereits 16 Mal wurde der Titel nach Deutschland geholt, zuletzt 2016 durch Christoph Eckert.

ReiseTravel Fact: Die Confrérie de la Chaine des Rôtisseurs hat 24.000 Mitglieder in 75 Ländern der Welt. Die Bruderschaft, in der auch Frauen Willkommen und aktiv sind, vereint professionelle und nichtprofessionelle Mitglieder, die „den gemeinsamen Geist der Gesellschaft teilen und gutes Essen und Trinken schätzen und genießen“, heißt es in deren Satzung. www.chaine.de

Ein Beitrag für ReiseTravel von Wolfgang Weiß.

Unser Autor arbeitet als Journalist in Berlin.

Sehr geehrte ReiseTravel User, Bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung, senden uns Ihre Fragen oder Wünsche. Vielen Dank. Ihr ReiseTravel Team: feedback@reisetravel.eu

ReiseTravel aktuell:

Helgoland

Open-Air-Show mit Meerblick: „Funny Girl“ ist in Tanzlaune. Auf der Fahrt von Büsum nach Helgoland rockt das Motorschiff die...

Straßburg

Fundgrube für Gourmets und Städtetouristen: Straßburg, Flammkuchen und Sauerkraut gehören zusammen, wie Dortmund und sein Bier...

Potsdam

Als erste Ausstellung erkundet Die Form der Freiheit diesen transatlantischen Dialog der Kunst von Mitte der 1940er Jahre bis zum Ende des Kalten...

Kruger Nationalpark

Afrika: Der Löwe - Leo, Leu, Lion – ist eigentlich eine sehr große Katze und lebt in Rudeln. In der Vergangenheit existierten noch...

Varna

Nach gut zwei Jahren erzwungener Corona Zurückhaltung boomt das Reisen. Endlich raus aus den eigenen vier Wänden. Neue Reiseziele...

Paris

Hotels, die wir lieben - Das neue Mama Paris La Defense Seit Jahren bin ich in das Mama Shelter Brand verliebt, das Objekt meiner Begierde war...

Ingolstadt

Komfortabel und sparsam: Sie gehören wie „Großraumlimousinen“ (Famlienvans) zu einer scheinbar aussterbenden Fahrzeuggattung:...

Barcelona

Ohne großen Durst munter unterwegs: Der Ibiza gehört zum Urgestein von Seat. Er teilt seine Technik mit den Konzernbrüdern VW Polo...

Tiflis

Tbilissi: Seit fünfzehn Jahrhunderten die Hauptstadt von Georgien, liegt auf Hügeln und Felsen, gebaut am Fluss Mtkwari. Heute ist die...

Berlin

Unter dem Motto „Meet onsite again“ verwandelten sich die Messenhallen unter dem Funkturm in den place to be für die globale...

ReiseTravel Suche

nach oben