Berlin

Das Monbijou Berlin ist ein individuelles Boutique Hotel in bester Lage mitten in der City

Reise nach Berlin: Der Hackesche Markt in Berlin Mitte oder der Spandauer Vorstadt, ist ein relevanter Verkehrsknotenpunkt der Bundeshauptstadt, ein Paradies für Shopping Freunde und der Ausgangspunkt zum Berliner Nachtleben. Der S-Bahnhof „Hackescher Markt“ ist ein relevanter Knotenpunkt der Berliner Tram. Von hier ab fahren die Straßenbahnlinien M1, M4, M5, M6 via Alexanderplatz in Richtung Osten. Der zentral gelegene S-Bahnhof wurde 1882 dem Verkehr übergeben. Seit dieser Zeit hieß der Bahnhof „Börse“ – weil diese in unmittelbarer Nachbarschaft lag. Am 1. Mai 1951 wurde der Bahnhof umbenannt in „Marx Engels Platz“, obwohl dieser Platz in gut 500 Meter Entfernung lag, später wurde hier der „Palast der Republik“ errichtet. Am 31. Mai 1992 wurde der Bahnhof erneut unbenannt in „Hackescher Mark“, Berlin ist eben im permanenten Wandel.

Monbijou Hotel Berlin

Das Hotel „Monbijou“ liegt direkt in der Mitte der Mitte von Berlin, hier wo der Puls der Hauptstadtmetropole so richtig tickt, im alten „Scheunenviertel“. Hier mischt sich Kunst und Kultur, Mode und Szene und hier im Kiez sind die angesagtesten Bars, Restaurants, Straßencafés, eben die Szene, am Hackeschen Markt.

Ganz früher war hier Sumpfland, im späten 19. und frühen 20. Jahrhundert entwickelte sich der Platz zum urbanen Zentrum des Alten Berlin der 30er Jahr und ab 1990 wurde intensiv saniert, Baulücken geschlossen sowie Fußgängerbereich neu gestaltet.

Durch den S-Bahnhof Hackescher Markt und die zahlreichen Straßenbahnlinien sind der Platz und die umliegenden Straßen sehr gut erschlossen. Eine Vielzahl von Kinos, Kneipen, Cafés und Einzelhandelsgeschäften ist zu Fuß gut zu erreichen. Auto-Parkplätze dagegen sind kaum vorhanden.

ReiseTravel Fact: Das Monbijou Hotel ist ein individuelles Boutique Hotel in bester Lage, direkt vor der Museumsinsel und bietet viel Komfort. Sei es am offenen Kamin in der gemütlichen Lounge mit Bibliothek, das Bistro mit seinen täglich frischen Spezialitäten, die Zigarrenlounge mit ihrem Loft-Charme oder die Dachterrasse, mit Blick auf die Metropole Berlin oder den begrünten Innenhof. Das Hotel bietet 99 Zimmer in fünf Etagen und allen Komfort. Einfach empfehlenswert.

Monbijou Hotel - Monbijouplatz 1, D-10178 Berlin, www.monbijouhotel.com

Von Gerald H. Ueberscher.

Sehr geehrte ReiseTravel User, Bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung, senden uns Ihre Fragen oder Wünsche. Vielen Dank. Ihr ReiseTravel Team: feedback@reisetravel.eu

ReiseTravel aktuell:

Prof. Dr. Markus C. Kerber

COVID-19 Corona: Nachdem der Bundesgesundheitsminister, bekannt für sein Selbstbewusstsein und seinen vollmundigen Optimismus, die Ausbreitung,...

Tokyo

Corona-Krise Die Olympischen Spiele werden nicht wie geplant vom 24. Juli bis zum 9. August in Tokio stattfinden. Zum ersten Mal in der...

Potsdam

Monet. Potsdam: Die berühmten Seerosen, Mohnblumen, Frauen mit Sonnenschirmen und das ländliche Leben: Das Museum Barberini in Potsdam...

Berlin

Laureus Awards: Sie gelten weltweit als die bedeutendsten Auszeichnungen für Spitzensportler. Berlin war zum zweiten Mal Gastgeber der...

Hamburg

Guide Michelin: Das Restaurant „Rutz“ in Berlin unter der Leitung von Küchenchef Marco Müller erhält von den Testern des...

Balatonkeresztúr

Balatonkeresztúr: Archäologische Funde bestätigen, dass auch Kelten, Römer und Hunnen auf dem Gebiet des Dorfes lebten. Die...

Köln

Der Kleinste darf als Erster an die Steckdose: Bei der Fahrt in die elektrische Zukunft schiebt Opel jetzt den vollelektrischen Corsa-e auf die Pole...

Wolfsburg

Offen für alles: Ein SUV als Cabrio? Der Versuch, unterschiedliche Fahrzeugkonzepte unter einen Hut zu bringen, ist in der Vergangenheit immer...

Berlin

BER: Mit der Benennung von Michael Halberstadt als Nachfolger von Personalgeschäftsführer Dr. Manfred Bobke-von Camen und der...

Berlin

ILA 2020: Aufgrund der zunehmenden Verbreitung des Coronavirus hat der Landrat des Landkreises Dahme-Spreewald – die zuständige...

ReiseTravel Suche

nach oben