Braunschweig

Einchecken per App: Modern, stilvoll und gemütlich, das neue IntercityHotel Braunschweig bietet 174 Zimmer, Tagungsräume, ein Restaurant mit Bistro Lounge und gute Gastlichkeit!

Digitale Technik auf dem Vormarsch: Das IntercityHotel Braunschweig ist das erste Haus der Hotelmarke, dessen Innendesign die Handschrift des italienischen Architekten Matteo Thun trägt und gleichzeitig der Prototyp für alle bevorstehenden Eröffnungen. Die Standardzimmer sind 20 Quadratmeter groß, außerdem gibt es Business Plus- und Familienzimmer. Naturmaterialien, offen gestaltete Räume und gemütliche Lounge-Ecken sind charakteristisch für den öffentlichen Bereich. Ein Kamin und echte Pflanzen verleihen der Lobby ein besonderes Flair und laden zum Verweilen ein.

Tradition und Moderne - IntercityHotel Braunschweig

Intercity Hotel Braunschweig by ReiseTravel.eu

Modern, stilvoll gemütlich: Das neue IntercityHotel Braunschweig bietet 174 Zimmer, Tagungsräume, ein Restaurant mit Bistro Lounge und gute Gastlichkeit. Das Hotel liegt verkehrsgünstig direkt am Hauptbahnhof sowie am Shopping- und Businesscenter BraWoPark.

Realisiert wurde das Gesamtprojekt von der Hamburger B&L Gruppe. Für den Entwurf zeichnen die Architekturbüros Reichel+Stauth aus Braunschweig sowie php prasch buken und partner aus Hamburg verantwortlich.

Vier Sterne für Braunschweig: "Erste Stammgäste und zahlreiche Geschäftsreisende"!

Sabrina Lode un Joachim Marusczyk Intercity Hotel Braunschweig by ReiseTravel.eu

Hoteldirektorin Sabrina Lode und Joachim Marusczyk Executive Vice Presedent: "Die ersten drei Tage hatten wir eine Belegung von 100 Prozent. Das ist unglaublich!"

Das Haus bietet 174 Zimmer und vier Tagungs- und Veranstaltungsräume, ein Restaurant, eine Bistro Lounge sowie eine Bar.

Eröffnung: Neben zahlreichen Gästen waren auch der italienische Designer Matteo Thun und Braunschweigs Bürgermeisterin Annegret Ihbe anwesend. Die Gäste zeigten sich begeistert vom neuen Hotel.

Matthias Heck, CFO der Steigenberger Hotels AG und Geschäftsführer der IntercityHotel GmbH, blickt freudig auf die Entwicklung der Marke IntercityHotel: „Dieses Jahr feiert IntercityHotel 30jähriges Bestehen. Umso mehr freut es mich, dass wir mit der Eröffnung in Braunschweig die Zukunft einläuten. Mit dem neuen Design von Matteo Thun sind wir dafür bestens aufgestellt.“

Es ist das fünfte IntercityHotel, das zusammen mit der B&L Gruppe realisiert worden ist, weitere sind bereits im Bau. Dazu Thorsten Testorp, Geschäftsführender Gesellschafter der B&L Gruppe: „Wir freuen uns über die erneute Zusammenarbeit mit der Deutschen Hospitality. Die hervorragende Lage in Braunschweig am neuen BraWoPark und die gute Erreichbarkeit aus der gesamten Region durch den benachbarten Hauptbahnhof bilden für dieses Hotel optimale Voraussetzungen.“

Sabrina Lode und ihr "starkes Team erwartet unsere Gäste".

Intercity Hotel Braunschweig by ReiseTravel.eu

Digitale Revolution im Hotel: Der Münchner Systemanbieter hotelbird leitet eine neue Ära des mobilen Gästeservices ein und digitalisiert die Check-in/out Prozesse für die Steigenberger Hotel Group. Im Jahr 2016 begann die Ausstattung der InterCityHotels mit dem Keyless Mobile Check-in/out System von hotelbird. Gemeinsam mit den weltweit größten Schließsystem- und Property Management System-Anbietern war es dem Münchner Systementwickler hotelbird zuvor gelungen, erstmals den gesamten Reiseprozess – vom Check-in und den Meldeschein bis hin zum Bezahlen und Auschecken – mobil zu gestalten.

Matthias Heck, CFO der Steigenberger Hotels AG: „Nach dem erfolgreichen Start des mobilen Check-in/out-Systems im Jaz Amsterdam haben wir uns entschieden, diesen digitalen Service all unseren Kunden anzubieten. Beim eingeleiteten Rollout der hotelbird Funktionalitäten im Steigenberger Konzern machen die InterCityHotels den Anfang".

Neues Feature: Buchung, Aufenthalt, Check-in, Check-out und Bezahlung ist über die hotelbird App digitalisiert. So dient das Smartphone als Rezeption und Zimmerschlüssel. Hotelbird digitalisiert den Kommunikationsprozess zwischen Hotel Rezeption und Gästen. Einchecken, Zimmerschlüssel, Bezahlen und Auschecken – automatisiert und vereint in einer Smartphone App.

Der Gast kann in der App bereits vor Reiseantritt einen digitalen Meldeschein auf seinem Smartphone unterschreiben. Im Hotel kann er direkt das Zimmer aufsuchen, ohne an der Rezeption vorbeizuschauen. Das Zimmer öffnet er anschließend ebenfalls direkt aus der App heraus. Übertragungsweg ist hier die Bluetooth-Low-Energy-Technik.

ReiseTravel Fact: Der Hotelaufenthalt ohne Wartezeiten schafft eine neue Dimension des komfortablen Reisens. Dank mobiler Technologie waren Hotel und Gast noch nie enger miteinander verbunden. Über das Smartphone können Hotels ihre Gäste nun während ihrer Reise begleiten und sie quasi ‚hautnah‘ mit Services und individualisierten Angeboten hoch attraktiv unterstützen. Das Unternehmen hotelbird wirbt damit, dass es problemlos in bestehende Schließsysteme integriert werden kann. Die Hotels müssen dann also nicht umrüsten. Zudem können Hoteliers in der App Sonderaktionen bewerben. Aktuell ist eine zusätzliche Funktion für den mobilen Check-out hinzugekommen, auch das Bezahlen über hotelbird ist möglich. "Es geht schließlich um viel – um die volle Zufriedenheit unserer Kunden und der Hotelgäste", betont hotelbird.

Intercity Hotel Braunschweig, Willy-Brandt-Platz 3, D-38102 Braunschweig, Phon +49 531-12904-0, www.intercityhotel.com

Ein Beitrag für ReiseTravel von Gerald H. Ueberscher.

Sehr geehrte ReiseTravel User, Bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung, senden uns Ihre Fragen oder Wünsche. Vielen Dank. Ihr ReiseTravel Team: feedback@reisetravel.eu

ReiseTravel aktuell:

Helgoland

Helgoland: Die Nordseeinsel liegt in der Deutschen Bucht, wird von etwa 1.400 Menschen bewohnt, besteht aus der Hauptinsel sowie der kleinen...

St.Petersburg

An der Newa: Die bekannten „Weiße Nächte“ beginnen Anfang Juni und dauern bis Mitte Juli. Deshalb bummeln auch nachts die...

Qufu

Auch der weiteste Weg beginnt mit einem ersten Schritt: Konfuzius war ein chinesischer Philosoph zur Zeit der östlichen Zhou Dynastie. Er lebte...

Berlin

Pietät: Respekt und Ehrfurcht vor den Toten. Aktuell werden in der Bundeshauptstadt von den etwa 35.000 jährlich Verstorbenen fast die...

Budapest

Ungarn, Paprika, Piroschka, Puszta: Die Spezialität „Gänseleber“, die aus der Leber von etwa sechs Monate alten Gänsen...

Wertheim

Wertheim: Die mitwirkenden Manufakturen vereint die Liebe zum Handwerk, die Herstellung und Verarbeitung ihrer Produkte im Einklang mit Natur und...

Bukarest

Neuer Diesel und mehr Komfort: Arbeitsplätze in der deutschen Automobilindustrie liefern immer wieder willkommene Argumente für politische...

Seoul

Direkt nach oben: Die Unruhe in der deutschen Autoindustrie ist eine schöne Steilvorlage für ausländische Hersteller, die sich neu-...

Wien

Meinung: Ich finde den Betrag noch zu gering, aber auf jeden Fall ist er ein Anfang, um die Tages-Touristenströme eventuell etwas...

Helgoland

Helgoland: Auf der „1. Deutschen Inselkonferenz“ haben Politiker, Tourismusmanager und Experten beraten, wie sich die Zukunftschancen der...

ReiseTravel Suche

nach oben