München

Die Führung durch die Deutsche Eiche ist eigentlich ein Theaterstück

Zum Beginn gibt es einen Begrüßungs-Prosecco in der Bar. Einer der zwei Besitzer, Dietmar Holzapfel, singt Lieder über das Haus und die Vergangenheit, trägt Gedichte vor und liest auch noch kurze Artikel aus Büchern über die Eiche vor und erntet tossenden Beifall. Da die Gruppe für die Führung sehr groß ist, übernimmt der Ehemann von Dietmar Holzapfel, Josef Sattler, eine Hälfte der Gruppe.

Deutsche Eiche Muenchen

Der adlige Dackel Tino, der im Schloss Nymphenburg geboren wurde, ließ es sich nicht nehmen, bei der Führung durch das ganze Haus dabei zu sein. Es wurden das Badehaus für Männer mit zwei finnischen Saunen, Dampfbad, Ruheräumen, Sonnenliege, großem Whirlpool und Gastronomiefläche besichtigt. Im Monat kommen etwa 10.000 männliche Gäste aus aller Welt in das Badehaus, um sich zu erholen, zu entspannen, aber auch, um andere Männer kennenzulernen. Nach dem Badehaus konnte ein Hotelzimmer des Designhotel, das Restaurant und vor allem die Dachterrasse besucht werden.

Das Haus hat Geschichte: Rainer Werner Fassbinder und Freddie Mercury waren die wohl prominentesten Gäste, die die Deutsche Eiche bekannt machten. Das Haus wurde 1864 mit einer Straßenschenke erbaut. Von Anfang an war die Gassenschänke ein beliebter Treffpunkt: Es kamen die Händler der Großmarkthalle, Metzger vom Schlachthof, Prostituierte und die Tänzer vom Gärtnerplatztheater. Emil Reichenbach kaufte 1896 das Anwesen und führte die Gastwirtschaft mit seiner Frau Apollonia. Die Wohnungen darüber wurden vermietet. Das Haus blieb drei Generationen im Besitz der Familie. Im Jahre 1928 wurde mit zwei Fremdenzimmern ein Hotel dazu eröffnet. Eleonore Reichenbach, genannt „Ella“, führte in den Kriegsjahren mit Schwägerin Tony Gasthaus und die Pension. Sie fuhren mit einem Lastwagen an den Bodensee, um Schnaps oder nach Südtirol, um Schinkenspeck einzukaufen. Ella musste wegen der Schwarzmarktgeschäfte für sechs Wochen ins Gefängnis.

Deutsche Eiche Muenchen

Sonja Reichenbach-Neudorfer Pächterin. Inzwischen gab es 25 einfache Zimmer, die Toiletten und Bäder waren damals noch im Flur und das blieb so bis in die Neunzigerjahre. Nach dem Zweiten Weltkrieg feierten die Tänzer des Gärtnerplatztheaters in der Deutschen Eiche ihre Premieren. Sie waren es auch, die im Fasching den „Hausball“ ins Leben riefen, der heute noch zelebriert wird. Zusätzlich versammelten sich zu der Zeit im Haus immer mehr Künstler und buntes Volk, sodass es in der Süddeutschen Zeitung einmal hieß, die Deutsche Eiche sei ein Homosexuellentreff. Die damalige Wirtin Ella Reichenbach empörte sich: „So einen Schmarrn, was die da schreiben! Bei mir verkehren 90 Prozent Künstler und 10 Prozent von Frauen enttäuschte Männer!“ es gab – von den Wirtinnen abgesehen – immer auch Frauen, wie Margot Werner, Elisabeth Volkmann, Barbara Valentin oder Donna Summer.

Donna Summer, die Disco Queen, spielte im Musical Hair in München mit. Sie bekam von einem österreichischen Zahnarzt ein Kind und konnte wegen ihrer Tochter Mimi nicht mit Musical-Truppe weiterziehen und so wohnte sie in der Eiche. Sie jobbte im „Why not“, dort wurde sie von Giorgio Moroder entdeckt, der sie mit „Love To Love You Baby“ zum Weltstar machte. In den 70er-Jahren wurde die Eiche zum „zweiten Wohnzimmer“ von Rainer Werner Fassbinder, der hier seinen Geliebten Armin Meier fand.

Anfang der 80er-Jahre kam auch Queen-Sänger Freddie Mercury, wenn er in München war. Nach dem Einbruch durch Aids wollte Löwenbräu die Eiche in Büros umwandeln. Die Rettung kam 1993 mit Dietmar Holzapfel und Josef Sattler: Sie haben die Deutsche Eiche gekauft und angefangen, das Haus zu renovieren. Heute ist das Hotel – Designhotel, ein Drei-Sterne-Superior-Hotel, das eigentlich ein Vier-Sterne-Styling hat. Ab 1995 entstand in zwei Rückgebäuden der Deutschen Eiche das erste Badehaus nur für Männer. Der Andrang war von Anfang an sehr groß. Mit viel Glück konnten in den folgenden Jahren immer wieder Gebäude dazu erworben werden, sodass sich das Badehaus heute über fünf Häuser und vier Stockwerke erstreckt.

Heute ist die Deutsche Eiche das Schmuckkästchen der Straße. Gäste aller Art kommen in die Eiche – Heteros, Schwule, Lesben, Bisexuelle und Transgender – und sie alle genießen genau das: die bunte Mischung. So wohnten der Familienvater und Nobelpreisträger Günter Grass hier, aber auch der Paradiesvogel Jean Paul Gaultier, der Autor Frank Schätzing mit Frau, Ulli Lommel, der James Dean der Fassbinderzeit, sowie Ralph Morgenstern, Thomas Hermanns, Nastassja Kinski und Ireen Sheer in der Eiche.

Dietmar Holzapfel hat den bayerischen Verdienstorden für seinen Einsatz für Menschenrechte, insbesondere für den Einsatz in Bezug auf LGBTI und den Georg Lohmeier Gedächtnispreis erhalten. Bei einem Neujahrsempfang mit Ministerpräsidenten Söder war er auch schon eingeladen. Das Duo Holzapfel und Sattler kümmert sich auch um die Wiedereinrichtung des Denkmals Ludwig-II. in München. Ludwig II. umgab sich in seinen letzten Lebensjahren mit den groß gewachsenen, schick uniformierten Leichten Reitern (Soldaten), den Chevaux légers. Es ist eine Theorie, dass das Wort „schwul“ von diesem militärischen Begriff herrührt. Die Bayern sprachen gern ihr eigenes „Französisch“: „Der Ludwig und seine Schwulischen!“ hieß es bald in München.

Die Traditionswirtschaft Deutsche Eiche ist nicht nur in München bekannt, sie ist weltbekannt. Das Wirtshaus ist wie die Gäste bayerisch und gleichzeitig international. Das Hotel ist inzwischen ein Designhotel und die chillige Dachterrassenbar mit der genialen Aussicht auf die Innenstadt von München, ist unbedingt einen Besuch wert. Zum Haus gehört eines der größten Badehäuser Europas nur für Männer, diese Kombination unter einem Dach ist einmalig in der Welt. Schon Fassbinder drehte verschieden Szenen für seine Filme in der Deutschen Eiche. Für die VOX-Serie „Mein himmlisches Hotel“ wurde auch im Haus gedreht.

Das Angebot im Restaurant ist überzeugend. Es gibt „der längste Lümmel der Eiche“, eine extrem lange Currywurst mit Steakhauspommes. Auf der Speisekarte stehen auch Käsespätzle mit Frühlingslauch, ofenfrischen Schweinebraten mit Kartoffelknödel, Wiener Schnitzel Eiche Art von der Kalbsoberschale mit hausgemachter Panade im Butterschmalz ausgebacken, mit kaltgerührten Preiselbeeren und eigenem Meerrettichsenf, mit warmen Kartoffel-Radieserl-Rucolasalat. Obatza und der bayerische Wurstsalat, fehlen natürlich nicht. Der krönende Abschluss ist natürlich der Kaiserschmarrn mit Rumrosinen, dazu Zwetschgenröster und Apfelmus.

Deutsche Eiche Restaurant und Hotel München. Hotspot Treffpunkt im Viertel: Deutsche Eiche eine Institution, gute Küche, Schanigarten und coole Dachterrasse mit Bar

Das Haus wurde schon 1864 gebaut, beim Eintreten spürt man den Hauch der Geschichte und vor allem die bayerische Tradition. Das Restaurant mit Schanigarten ist gemütlich und immer gut besucht.

Roger Holzapfel-Barta, der Geschäftsführer, ist charmant und lebenslustig mit einer positiven Ausstrahlung. Er spricht sechs Sprachen, was ihn auch bewogen hat, sich als Geschäftsführer in der Deutschen Eiche zu bewerben. Roger wurde in Ungarn geboren, ist in China, in den USA, in Kanada und Australien zur Schule gegangen und nach einem BWL-Studium hat er in Italien und Ungarn als Chefvolkswirt und Wirtschaftsanalytiker gearbeitet, bevor er sein MBA in Deutschland bekam. Im Moment schreibt er seine Doktorarbeit an einer britischen Universität neben seiner Tätigkeit als Geschäftsführer in der Deutschen Eiche.

Seit zehn Jahren wirft er – dezent vom Hintergrund aus – ein Auge auf alles, was in der Deutschen Eiche passiert. Er hat sozusagen die Fäden in der Hand und organisiert alles. Es sagt von sich selbst, dass er das Rampenlicht nicht unbedingt braucht. Die zwei Besitzer Dietmar Holzapfel und Josef Sattler haben Roger adoptiert.

Einrichtung Design

Die Einrichtung des Restaurants ist akzentuiert bayerisch, ohne dabei kitschig zu sein. Die großen Spiegel bringen eine optische Vergrößerung in das Restaurant. Die Bar ist klein und fein, der Schanigarten ein beliebter Treffpunkt im Viertel. Doch die Dachterrasse ist der absolute Höhepunkt: Sie ist, wenn das Wetter es zulässt, das ganze Jahr über geöffnet. Der Ausblick auf München ist gigantisch. Der Blick reicht bis zum Alten Peter, zum Heizkraftwerk, bei klarem Wetter sieht man sogar die Zugspitze.

Reservierungen sind auf der Dachterrasse nicht möglich, es gibt bei hohem Andrang Wartetickets mit Nummer. Man setzt sich entspannt in das Restaurant oder in den Schanigarten und wartet, bis man aufgerufen wird und zur Dachterrasse gehen darf.

Küche

Der Chefkoch, das vermutet man in der Männerdomäne nicht, ist eine Chefköchin. Frau Michel ist schon seit mehr als einem Jahrzehnt in der Deutschen Eiche. Das Thema der Küche: Alles ist hausgemacht. Bei Veranstaltungen wird auch das Fingerfood selbst hergestellt, das Catering ist auch völlig hausintern.

Das Küchenteam ist klein und international, jeder darf sich mit seinen Nationalgerichten auf der Speisekarte austoben. Grundsätzlich ist die Standard-Speisekarte natürlich bayerisch orientiert. Die Besonderheiten der Jahreszeiten werden natürlich mit einbezogen. So gibt es eine Soljanka-Suppe mit viel würzigem Gemüse, im Sommer werden Meeresfrüchte und Fisch angeboten, für die oft der spanische Koch zuständig ist. Im Spätsommer werden Gerichte mit Pilzen gereicht. Dann folgen Zwiebelkuchen mit Federweißer. Im Frühherbst dirigiert dann das Oktoberfest in München die Speisen, die dann noch bayerischer als sonst sind und auch die spezielle Dekoration im Restaurant. Ostern, Weihnachten und vor allem Silvester gibt es eine extra Speisekarte und eine angepasste Dekoration im Restaurant. Schweinebraten, der wirklich sehr lecker ist, und der lange Lümmel mit Pommes werden immer angeboten. Nicht zu verachten ist der kandierte Kaiserschmarrn mit in Rum getränkten Rosinen und Apfelmus.

Freddie Mercury und Rainer Werner Fassbinder

Was haben Fassbinder und Freddie Mercury gerne gegessen? Der Butler von Freddie Mercury war schon mehrmals im Restaurant der Deutschen Eiche. Freddie Mercury hat gerne Angel Hair gegessen, das sind ganz dünne Capellini mit Olivenöl, Peperoncino und Parmesan. Er hat um 15:00 Uhr gefrühstückt – immer mit Rührei, Bierbrotsuppe Schweinsbraten mit Kartoffelknödeln, die er als „fucking Balls“ bezeichnete. Fassbinder hat viele seine Premieren in der Deutschen Eiche gefeiert. Er hat sehr viel Whiskey mit einem winzigen Schuss Cola getrunken.

Auch heute kommen noch Promis. Dua Lipa erschien mit ihren Tänzerinnen nach einer Probe in München. Sie kamen unauffällig in Trainingskleidung und haben speziell das Wiener Schnitzel bestellt.

Getränke

Die Favoriten sind Bier und Spritz. Der hauseigene Eiche Spritz besteht aus Basilikumblütensirup, Rum, Prosecco, Tafelwasser und Basilikum. Hauptsächlich wird aber Bier getrunken. Außergewöhnlich ist, dass Löwenbräu und Augustiner gleichzeitig in einer Gastronomie direkt vom Fass angeboten werden.

Die Besucher für das Restaurant sind Stammgäste oder kommen zumeist aus dem Viertel und am Abend gesellen sich viele Besucher nach einer Vorstellung aus dem Gärtnerplatztheater dazu. Die Gäste im Hotel kommen aus der ganzen Welt. Touristen, die München besuchen, kommen auch oft vorbei. Wer einmal einen Drink auf der Dachterrasse mit der gigantischen Aussicht genossen hat, der kommt immer wieder.

Die Führungen finden von Montag bis Freitag um 9:30 Uhr statt und sind kostenlos, wer mag, kann 5 Euro für einen sozialen Zweck spenden. www.deutsche-eiche.de - www.muenchen.de

Ein Beitrag mit Fotos für ReiseTravel von Gabi Dräger.

Gabi Draeger ReiseTravel.euUnsere Autorin Gabi Dräger zeichnet bei ReiseTravel verantwortlich für die Redaktion Reise. Ihr Thema sind die Berge. Sie lebt und arbeitet in München. gabi@reisetravel.eu  

Sehr geehrte ReiseTravel User. Bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung, senden uns Ihre Fragen oder Wünsche. Vielen Dank. Ihr ReiseTravel Team: feedback@reisetravel.eu  - Bitte Beachten Sie YouTube.ReiseTravel.eu - #MyReiseTravel.eu Stöbert bei Instagram reisetravel.eu - von #ReiseTravel und #kaef_and_piru mit #ReisebyReiseTravel.eu von #MyReiseTravel.eu - Facebook https://www.facebook.com/groups/reisetravel.eu - Eine #Reise mit #ReiseTravel Koch-Rezepte & Bücher#GabisTagebuch

ReiseTravel aktuell:

Samarkand

Tourismushauptstadt: Ein Besuch der berühmten Stadt ist ein unvergessliches Erlebnis und versetzt den Besucher in längst vergangene Zeiten....

Lefkosia

In Nord Zypern, auf der Insel Zypern, ist so manches anders. Die Insel ist zweigeteilt. Es ist nicht nur der „Links“ Verkehr, ein...

Berlin

Soundtrack des Lebens: In erster Linie ist es natürlich der Super-Hit von GERD CHRISTIAN, dem Originalinterpreten dieser wunderbaren...

Prof.Dr.Klaus Kocks

Prof. Dr. Klaus Kocks - Logbuch Unser Autor Prof. Dr. Klaus Kocks ist Kommunikationsberater (Cato der Ältere) von Beruf & Autor aus...

Würchwitz

Der Würchwitzer Milbenkäse - Mellnkase - ist eine Spezialität aus dem Burgenlandkreis von Sachsen-Anhalt: Seit über 500 Jahren...

Berlin

Meir Adoni: Nach seinen preisgekrönten Restaurants in Tel Aviv und New York eröffnete der renommierte Sternekoch Meir Adoni mit Layla sein...

Paris

Nur noch unter Strom: 1996 machte er als erster erfolgreicher Kompaktvan auf dem europäischen Markt Automobilgeschichte. Seither sind 28 Jahre...

Michigan

Eine Modellvariante des Ford Mustangs entwickeln, die es mit den besten europäischen Sportwagen aufnehmen kann? Vor dieser Aufgabe standen 2021...

Merida

Erneuerer des Tourismus: Tourismusregionen, Reiseveranstalter und Hoteliers offerierten die Vielfalt ihrer Angebote sowie touristische Offerten, den...

Samarkand

Samarkand ist quasi ein Mittelpunkt der Seidenstraße: Einst Hauptstadt von Timurs Reich und eine der ältesten Städte weltweit...

ReiseTravel Suche

nach oben