Stubai

Gourmetrestaurant Schaufelspitz am Stubaier Gletscher im Höhenflug

Gault Millau-Haube der Alpen: Das Engagement von Küchenchef David Kostner mit seinem kreativen „Schaufelspitz-Team“ hat sich wieder bewährt. David Kostner hat die seit 2013 jährlich verliehene Haube nicht nur gehalten, sondern mit einer zweiten Haube getoppt. Mit fünfzehn Punkten, einer zweiten Haube und einer durchwegs positiven Bewertung in Österreichs renommiertestem Restaurant-Guide Gault Millau, wurde das exklusive Restaurant auf knapp 3.000 Metern Höhe in der Bergstation Eisgrat der Stubaier Bergbahn belohnt.

David Kostner Schaufelspitz Restaurant Stubai ReiseTravel.eu

Der gebürtige Stubaitaler David Kostner freut sich über die Auszeichnung, zumal es in einem Restaurant in dieser Höhe schwieriger ist das Niveau zu halten, als in einem Restaurant im Tal – geschweige eine weitere Haube zu erkochen. „Nicht nur, dass der Kuchen in dieser Höhe viel früher aufgeht, auch die Zutaten schmecken hier oben teilweise etwas anders. Jedes exklusive Produkt wird bei – zum Teil – extremen Temperaturschwankungen auf den Berg transportiert. Wasser siedet auch bei niedrigerer Temperatur als im Tal. Wir haben unsere Rezepte einfach angepasst und sehen es als tägliche Herausforderung mit unseren Zutaten zu kochen und zu experimentieren“, erzählt Kostner. Manfred Unterkirchner, Direktor der Gastronomie am Stubaier Gletscher ergänzt: „Ganz abgesehen von der logistischen Herausforderung liegt eine der Schwierigkeiten in der Berechnung der Auslastung, die unmittelbar mit der Witterung zusammenhängt.“

Hochgenuss im Königreich des Schnees

Mit der Eröffnung des Restaurants Schaufelspitz in der Bergstation Eisgrat im Jahre 2010, hat man am Stubaier Gletscher in Tirol Österreichs größtem Gletscherskigebiet, den Qualitätsbegriff für die Berggastronomie unter der Führung des Direktors der Gastronomie, Manfred Unterkirchner, neu definiert. Gault Millau erkennt dies seit 2013 kontinuierlich an und hat das Restaurant Schaufelspitz deshalb zum vierten Mal bewertet. Hier können sich 55 Gäste vom Küchen- und Serviceteam verwöhnen lassen. In der Zirbenholzstube mit dem Kamin fühlt man sich gleich wohl. Besonderes Highlight ist jedoch neben dem direkten Blick in die Schauküche, die windgeschützte Sonnenterrasse samt Lammfellstühlen, von der aus man das atemberaubende Gletscherpanorama genießen kann. David Kostner mit Team verarbeitet hauptsächlich hochwertige Produkte aus der Region, die er mit internationalen Produkten ergänzt. Gerichte wie hausgemachtes Bündnerfleisch vom Stubaier Almochsen, Spanferkelbauch und Jakobsmuscheln , mehr als sechs Wochen gereifte heimische Edelstücke aus dem Reifeschrank, Klassiker wie Kostners beliebte Neuinterpretation des Speckknödels sowie köstliche Desserts wie karamellisierter Stubaier Grießschmarren mit Glühwein-Eis, stehen auf der Speisekarte. Für leichte Kost sorgt ein Tartar, das als Vorspeise oder Hauptgang angeboten wird. Das klassische Wiener Schnitzel steht natürlich auch auf der Speisekarte. Dazu überzeugt die umfangreiche Weinkarte mit österreichischem Schwerpunkt, internationalen Klassikern und ausgezeichneten Edelbrand-Raritäten.

Gourmetnacht Dine & Wine Das Haubenrestaurant Schaufelspitz bietet den perfekten Rahmen für die Gourmetnacht „Dine & Wine“, die zum fünften Mal am 15. und 16. Januar 2016 stattfindet. Küchenchef David Kostner kreiert gemeinsam mit seinem Team ein sechs-gängiges Degustationsmenü. Im edlen Ambiente genießen Feinschmecker einen einzigartigen Abend mit Köstlichkeiten aus erlesenen Zutaten. Abgerundet wird die Gourmetnacht durch die passenden Tropfen vom Weingut Domäne Wachau, Weingut Knoll und den französischen Gütern Taittinger und Château Clerc-Milon-Rothschild. „Dine & Wine“ ist für 150,00 Euro pro Person inkl. Nachtfahrt mit der Eisgratbahn, 6-Gang-Menü und Weinbegleitung unter info@stubaier-gletscher.com buchbar. 

David Kostner Seine Sporen hat er sich im Palace Luzern (16 Gault-Millau-Punkte), im Restaurant Pétrus in London (2 Michelin-Sterne), The Grove Luxury Resort und im Embassy in London verdient.

Das Restaurant Schaufelspitz ist während der Skisaison von Mitte Oktober bis Anfang April 2016 täglich von 9:00 bis 16:15 Uhr geöffnet. Tischreservierungen werden unter Tel. +43 5226 8141 324 entgegengenommen. Auch für nicht Skifahrer ist die einmalige Gletscherlandschaft und das Restaurant Schaufelspitz ein Genuss. Der Parkplatz direkt an der Talstation kann bei der Tischreservierung gleicht mitgebucht werden. Ab einer Konsumation von 50,00 Euro pro Person wird der Preis der Winterwanderkarte erstattet. Dieses Angebot gilt nur für die Winterwanderkarten, Skipässe sind davon ausgenommen.

Stubaier Gletscher, info@stubaier-gletscher.com, www.stubaier-gletscher.com

Schaufelspitz Restaurant Reservierungen, Tel. +43 5226 8141 324

Tourismusverband Stubai, Stubaitalhaus, Dorf 3, A-6167 Neustift im Stubaital, Österreich, Tel.: +43.50.1881-0, info@stubai.at, www.stubai.at

Tirol Werbung, Maria-Theresien-Straße 55,

A-6020 Innsbruck, Tel.: +43.512.5320-0, info@tirol.at, www.tirol.at

Ein Beitrag mit Fotos für ReiseTravel von Gabi Dräger.

Gabi Draeger ReiseTravel.euUnsere Autorin Gabi Dräger zeichnet bei ReiseTravel verantwortlich für die Redaktion Reise. Ihr Thema sind die Berge. Sie lebt und arbeitet in München. gabi@reisetravel.eu

Sehr geehrte ReiseTravel User, bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung, senden uns Ihre Fragen oder Wünsche. Vielen Dank. Ihr ReiseTravel Team: feedback@reisetravel.eu

 

 

 

ReiseTravel aktuell:

Windsor

Great West Way: Eine Reise von Bristol nach Windsor, per Bahn, Schiff und per Pedes. Zum 200. Geburtstag von Queen Victoria und der aktuellen Geburt...

Reinhold Andert

History: Im Jahre 531 eroberten und besetzten die Franken das Thüringer Königreich. Dieses Reich umfasste das heutige Thüringen,...

Potsdam

Monet. Potsdam: Die berühmten Seerosen, Mohnblumen, Frauen mit Sonnenschirmen und das ländliche Leben: Das Museum Barberini in Potsdam...

Berlin

Laureus Awards: Sie gelten weltweit als die bedeutendsten Auszeichnungen für Spitzensportler. Berlin war zum zweiten Mal Gastgeber der...

Balatonkeresztúr

Balatonkeresztúr: Archäologische Funde bestätigen, dass auch Kelten, Römer und Hunnen auf dem Gebiet des Dorfes lebten. Die...

Krumau

Prosit: In Böhmen wurde Bier seit jeher aus Hopfen, Malz und Wasser gebraut. Brauen konnte fast jeder, meist wurde im Mittelalter jedoch von...

London

Raubkatze mit geschärftem Look: Jaguar gönnt dem F-Type ein Facelift. Zu erkennen geben sich das Coupé und Cabriolet an der...

Rom

Auch als Nachzügler überpünktlich: Mit Panda und 500 beginnt bei Fiat ab sofort das Elektro-Zeitalter. Das mag manchem reichlich...

Berlin

Reise oder Geschäftstermin: Für Gelegenheitsurlauber reicht eine solide Grundqualität, die zwischen 50 und 100 Euro kostet....

Warschau

Es ist paradox: Während viele europäische Partner Donald Trumps Regierung als obskur oder gar bedrohlich erachten, sieht die polnische...

ReiseTravel Suche

nach oben