Lermoos

Alles dreht sich um die Zugspitze, Reise, Mode, Lifestyle in Tirol

Auge in Auge mit der Zugspitze: Wasserdampf zieht über die Wasseroberfläche des Außenpools, jeder Schwimmzug in der frischen Bergluft ist ein Genuss in dem wohltemperierten Wasser. Früh morgens, wenn man paar Bahnen ihm Pool zieht, kann man dabei beobachten, wie die Sonne hinter der Zugspitze hervorkommt und das Ehrwalder Moos in ein goldgelbes Licht taucht.

Die Vorfreude auf das Frühstücksbüffet steigt. Verschiedene Müslisorten, Joghurt, Quark, frische Früchte, Rohkost und Obstsäfte zum selber pressen bieten eine gesunde Variante. Anna bereitet Eier, sei es ein Rührei oder ein Omelette, ganz nach den Wünschen der Gäste zu. Die Eier kommen vom Bauernhof, der zum Hotel Post gehört. Käse, Wurst, Schinken, Bauernbutter und selbst gemachte Marmelade und Semmeln fehlen natürlich nicht. Ein kleines Kinderbüffet und Gluten freie Produkte runden das Angebot ab.

Hotel Post in Lermoos

Aktiv-Programm mit Blick auf die Zugspitze

Soll es ein aktiver oder ein erholsamer Tag werden? Es ist verlockend am Pool mit Blick auf die Zugspitze zu entspannen. Dieser markante Berg im Wettersteingebirge strahlt so etwas wie archaische Ruhe aus und es ist nicht ausgeschlossen, dass dort Berggeister hausen. Auf geht’s. Die Lage des Hotels ist perfekt für Wanderungen im Moos bis Ehrwald über den Panoramaweg oder über den Wachtersteig bis Biberwier. „Ist das nicht gewaltig?“, sagt Walter, der Wanderführer, und deutet auf das markante Wettersteingebirge mit der Zugspitze, die majestätisch in den Himmel ragt. Er ist ein Naturbursche, wie er im Buche steht, groß und kräftig mit schlohweißen Haaren. Der kleine Hotelbus bringt die Wanderer zum Startpunkt nach Biberwier. Der Aufstieg auf dem Forstweg zu den Loisach-Quellen im Naturschutzgebiet ist einfach. Hier sprudelt und gurgelt das Wasser an vielen Stellen hervor, das sich im Karstgebirge sammelt. Dann geht es zum höchsten Punkt der Tour zu einem Übergang mit etwa 1.200 Metern. Zwischen den Bäumen sieht man schon das grüne Wasser des Mittersees blinken, der wie verzaubert im Wald liegt. Auf dem geschichtsträchtigen Römerweg, der Via Claudia Augusta, führt der Weg zurück nach Biberwier. Haflinger stehen auf den Weiden und oben auf einem Hügel thront die kleine Rochuskapelle von 1611 in den Zeiten der Pest gebaut wurde. Dann sind es nur noch ein paar Schritte bis ins Ehrwalder Moos mit seinen vielen Heustadln, die wie eingestreut in den Wiesen liegen. Zweieinhalb Stunden hat die Wanderung gedauert, da kommt man gerade recht zur Jause. Beim kleinen Mittagsbüfett wird immer einer warme Suppe, ein kleines Gericht und eine große Auswahl an Salaten angeboten. Saft und Wasser gibt es kostenlos dazu. Bei schönem Wetter genießt man die Brotzeit auf der Terrasse, klar wieder mit dem Blick auf die Zugspitze. Wer auf Kaffee und Kuchen nicht verzichten mag, der kann am Nachmittag noch das Kuchenbüfett plündern. Dann ist Muskelentspannung in der Sauna, im Dampfbad oder im Schwimmbad angesagt. Sieben Saunen machen einem die Auswahl schwer. Finnische Sauna oder Biosauna, Aromadampfbad oder Laconium und Sole- oder Eisgrotte oder Familiensauna oder Whirlpool? Für welche soll man sich entscheiden? Zur erholen lädt ein Wasserbett ein oder ein Liegestuhl mit Blick auf die Zugspitze und das „Matterhorn von Lermoos“, der „Sunspitze“, Sonnenspitze.

Wasser, Säfte, Orangen- und Apfelschnitze stehen zur Erfrischung zwischendurch bereit. Massagen und kosmetische Behandlungen erhöhen den Relax-Faktor. Im 2000 qm großen modernen Wellnessbereich Post Alpin SPA kann man herrlich entspannen und Energien auftanken. Eine Zugspitz-Ganzkörpermassage mit den Produkten der Berge, wie Arnika, Johanniskraut und Murmeltieröl entspannen, und regenerieren die Muskulatur. Danach fühlt man sich wie neugeboren. Ein Tiroler Kräuterbad mit Extrakten aus naturbelassenen wild wachsenden Bergkräutern wirkt durchblutungsfördernd und belebend. Anti Aging, Peeling, Ayurveda und Kosmetikbehandlungen vollenden das Angebot.

Für den Abend ist ein Büffet angekündigt. Die Auswahl ist groß, hier findet jeder seine Lieblingsspeisen, egal ob Fisch, Fleisch oder Pasta. Eine Gruppe spielt traditionelle Stubenmusik, die eine heimelige Atmosphäre verbreitet.

Hotel Post in Lermoos

Wandern im Naturschutzgebiet

Walter sucht, wie jeden Morgen beim Frühstück seine Wanderer. Diesmal bringt der Bus die Gruppe nach Rieden. Der Lehrpfad um den See im Naturschutzgebiet bei Rieden zeigt die Vielfalt der Moorlandschaft. Hier lebt eine ganz seltene Libelle, die Bilek’s Arzurjungfer, die eine Flügelspannweite bis zu sechs Zentimeter haben kann. Die Bergkulisse des Klausenwaldes spiegelt sich in der ruhigen Seeoberfläche wider. Nach einem Rundgang zieht die Genussstation Gasthof Kreuz in Rieden mit seiner feinen Speisekarte die Wanderer magisch an.

Küchenparty: Eine Küchenparty kündigt Markus Saletz, der Direktor und Sommelier des Hauses, an. Einmal hinter die Kulisse der großen Hotelküche sehen und den Chefkoch kennenzulernen, das ist spannend. Beim Eintritt wird Prosecco kredenzt. Michael Kramer, der junge Chefkoch, ist gerade mal 29 Jahre alt und aus der Region. Er hat in verschiedenen Haubenlokalen und auch im Ausland Erfahrungen gesammelt. Die leichte Küche ist sein Thema, die er mit den Produkten der Saison kombiniert. Die klassischen Tiroler Spezialitäten ergänzt er mit der mediterranen Küche und probiert auch gerne etwas Neues aus. Die Küche hat Hauben Niveau und das schmeckt man auch.

Der Bauernhof, der zum Hotel gehört, liefert Kalbfleisch, Wachteln, Wachteleier, Milch und Hühnereier. Die Kälber werden nur mit Heu gefüttert oder weiden auf den Wiesen, die nicht gedüngt werden. Silofutter wird nicht verwendet. Die Hühner werden fast ausschließlich mit Mais gefüttert. Frischer kann ein Frühstücksei nicht sein, bei dem kurzen Weg zum Hotel.

Wie alles begann: Das Vier-Sterne-Superior Hotel Post in Lermoos wurde 2006 komplett neu im alpinen Landhausstil erbaut. Zum Hotel gehören das historische Post Schlössl mit Suiten und Appartements sowie das Post Gartenhaus als exklusives Domizil. Auf 450 Jahre Geschichte blickt das Haus zurück. Es begann mit einer Poststation, die 1560 eröffnet wurde und 1702 wurde daraus das Gasthaus „Zur Post“. Dann wechselten die Besitzer bis 1986 die Familie Dengg das Haus übernahmen und zu einem exklusiven und modernen Hotel ausbauten.

Hier kann man sich rundum wohlfühlen, die Zimmer haben einen Wohn-Schlafraum und sind mindestens 45 Quadratmeter groß. Zur Ausstattung gehören ein Kachelofen, ein großzügiges Badezimmer und ein Balkon mit Liegestuhl und Decken. Im Schrank hängen ein Rucksack und ein Schirm.

Die gut geschulten Mitarbeiter sind aufmerksam. „Natürliche Freundlichkeit, ist die Devise des Hotels“, sagt Markus Saletz. Er selbst ist umsichtig, immer fröhlich und ist auch mal bereit für einen Scherz.

ReiseTravel Fact: Nach einer Wanderung, der Wellness und dem feinen Essen kann man wunderbar schlafen. Wer mag, kann sich ein Kopfkissen á la carte bestellen. Weich, hart, klein, groß, mit Dinkel oder Hirse gefüllt. Nach einer erholsamen Nacht fällt der erste Blick morgens immer als Erstes auf die Zugspitze und dann ist man bereit für den neuen Tag.

Hotel Post, Post Schlössl und Post Gartenhaus, Vier-Sterne-Superior, Familie Dengg,  Kirchplatz 6, A-6631 Lermoos, Tel.: +43-5673-2281-0, www.post-lermoos.at - welcome@post-lermoos.at

Tourismus Lermoos, Unterdorf 15, A-6631 Lermoos, Tel.: +43-5673-20000-300, info@lermoos.at - www.lermoos.at

Sommer: Geführte Wanderungen zur Gamsalm, Hochthörlehütte, Hochfeldern Alm, Seebenalm, Tuftlalm oder zu den Loisachquellen. Für Nordic Walking gibt es Stöcke kostenlos zum Ausleihen. MTBs, Fahrräder und e-Bikes werden kostenlos vom Hotel gestellt. Der Golfplatz ist nur 3 Minuten vom Hotel entfernt.

Bergfrühstück: 8:00 Uhr Treffpunkt in der Lobby Bergfrühstück, mit dem Bus zur Ehrwalder Alm und dann mit dem Lift zur Bergstation und einer kleinen Wanderung von etwa 30 Minuten zu einer im Wald versteckt liegenden Jagdhütte, die eine gigantische Aussicht hat.

Winter: Geführte Wanderungen auf geräumten Wegen, Schneeschuhwanderungen oder Langlauf. Die Talstation am Grubigstein ist nur drei Minuten vom Hotel Post entfernt. Shuttle Transfer zu den anderen Skigebieten Zugspitze, Ehrwald und Biberwier.

Ausflugseinkehr: Gasthof Kreuz, Familie Saletz & Böhm, A-6671 Rieden bei Reutte,

Tel.: +43-5678-5202, www.gasthof-kreuz-tirol.at - info@gasthof-kreuz-tirol.at

Tiroler Zugspitzbahn, www.zugspitze.at

Ein Beitrag für ReiseTravel von unseren Autorinnen

Gabi Dräger

Gabi Dräger ReiseTravelSie lebt und arbeitet in München. Sie zeichnet bei ReiseTravel verantwortlich für die Redaktion Hotels & Restaurants. gabi@reisetravel.eu

 

Isolde Egger

Idolde Egger ReiseTravel

 

Sie lebt und arbeitet in München.

Sehr geehrte ReiseTravel User, bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung, senden uns Ihre Fragen oder Wünsche. Vielen Dank. Ihr ReiseTravel Team: feedback@reisetravel.eu

ReiseTravel aktuell:

Windsor

Great West Way: Eine Reise von Bristol nach Windsor, per Bahn, Schiff und per Pedes. Zum 200. Geburtstag von Queen Victoria und der aktuellen Geburt...

Reinhold Andert

History: Im Jahre 531 eroberten und besetzten die Franken das Thüringer Königreich. Dieses Reich umfasste das heutige Thüringen,...

Berlin

Pietät: Respekt und Ehrfurcht vor den Toten. Aktuell werden in der Bundeshauptstadt von den etwa 35.000 jährlich Verstorbenen fast die...

Gori

In Gori kann der Besucher nur staunen: Straßen, Gebäude, Geschäfte und Museen beleben den Geist von Josef Stalin. Ein ganzes Museum...

Balatonkeresztúr

Balatonkeresztúr: Archäologische Funde bestätigen, dass auch Kelten, Römer und Hunnen auf dem Gebiet des Dorfes lebten. Die...

Krumau

Prosit: In Böhmen wurde Bier seit jeher aus Hopfen, Malz und Wasser gebraut. Brauen konnte fast jeder, meist wurde im Mittelalter jedoch von...

London

Raubkatze mit geschärftem Look: Jaguar gönnt dem F-Type ein Facelift. Zu erkennen geben sich das Coupé und Cabriolet an der...

Rom

Auch als Nachzügler überpünktlich: Mit Panda und 500 beginnt bei Fiat ab sofort das Elektro-Zeitalter. Das mag manchem reichlich...

Berlin

Fruit Logistica: Die internationalste Veranstaltung für die Frischfruchtbranche fand mit Themen wie Nachhaltigkeit, Innovationen und besseren...

Warschau

Es ist paradox: Während viele europäische Partner Donald Trumps Regierung als obskur oder gar bedrohlich erachten, sieht die polnische...

ReiseTravel Suche

nach oben