Grossarl

Wandern und mit Genuss entspannen im Tal der Almen

Hotel „Alte Post“: Zur Entspannung nach einer knackigen Wanderung kann man ein paar Bahnen im Hallenbad im Hotel „Alte Post“ schwimmen und in der modernen Sauna oder im Dampfbad anschließend die strapazierten Muskeln lockern. Im großen runden Ruheraum mit einer Art Baldachin kann man bis zum nächsten Saunagang gut relaxen und träumen. Toni Knapp, der Junior, hat alles im Griff. Er hat die Hotelfachschule besucht und in Kärnten, Tirol und im Salzkammergut Erfahrungen gesammelt, bevor er wieder in den Familienbetrieb zurückgekehrt ist.

Hotel Alte Post Grossarl

Die gute Seele: Oma Walburga, nur „Burgl“ genannt ist die gute Seele im Hotel. Sie ist 87 Jahre alt und eine echte Großarlerin aus einem Bauernhof mit dreizehn Kindern. Sie selbst hat acht Kinder. Ihr Sohn Anton und seine Frau Maria führen mit ihren fünf Kindern heute das Hotel. Die „Alte Post“ ist ein waschechter Familienbesitz und das merkt man als Gast, denn die Atmosphäre im Hotel ist richtig familiär und herzlich. Das Hotel steht zentral in Großarl am Marktplatz und ist das perfekte Sprungbrett zum Wandern und auch zum Skifahren im Winter.

Hotel Alte Post Grossarl

Wie alles begann: Im Haus der „Alten Post“ waren im 14. Jahrhundert eine Postpferdestelle und ein Frächter untergebracht. Der Frächter hatte die Aufgabe das Holz aus dem Tal hinaus zu transportieren und Mehl- und Zuckersäcke und andere Lebensmittel nach Großarl zu bringen. Bis 1927 ist sogar noch die Postkutsche gefahren. Ab 1960 kamen Gäste zur Sommerfische, zumeist aus Wien. Im Hotel Post gab es am Anfang nur acht Zimmer. Als dann später die Wanderer das Großarltal als Reiseziel entdeckten, ging es aufwärts und das Hotel wurde nach und nach vergrößert. Burgl, stand 40 Jahre in der Küche. Ihre Schwiegermutter, die sehr streng war, hat ihr das Kochen beigebracht. Heute ist Maria Knapp für die Küche im Hotel verantwortlich, sie ist Expertin der traditionellen Hausmannskost. Die „gute Küche“ ist heute das zentrale Thema im Hotel. Sie reicht von bodenständig bis exquisit, also ist für jeden was dabei. Es wird viel Wert auf regionale Gerichte und Produkte gelegt und bei den umliegenden Bauern und Lieferanten eingekauft. Einmal in der Woche gibt es ein rustikales Bauernbuffet, das bei den Gästen sehr beliebt ist, mit Schweinebraten, Kalbsstelzen, verschiedenen Lammgerichten und Fischen aus dem Umland.

Ruheraum Zirbenspa

Wanderschuhe schnüren: Nach dem Abendessen gibt es noch einen Absacker am lauschigen Kamin in der Hotelhalle. Man tauscht mit anderen Gästen Wanderziele aus und gibt sich gegenseitig Tipps. Am nächsten Tag werden nach einem reichhaltigen und vitalreichen Frühstück die Wanderschuhe geschnürt. Guggi die lustige Wanderführerin des Hotels wartet schon. Das Wetter ist gut, die Stimmung bestens, es kann losgehen. Auf geht’s.

Buchtipp: ReiseTravel empfiehlt

Burgl Knapp hat um den Dialekt zu erhalten und zu erklären ein Buch „Mundart aus’n Großarltal, damit dass nit vagessn wiascht“ mit Gedichten und kleinen Geschichten geschrieben.

Österreichs Wanderdörfer e.V., Unterwollaniger Straße 53, A-9500 Villach, Tel.: 0043-4242-2575 31-24|, office@wanderdoerfer.at - www.wanderdoerfer.at

Tourismusverband Grossarltal, Markt 1, A-5611 Großarl, Tel.: 0043-6414-281, info@grossarl.info - www.grossarltal.info

Hotel „Alte Post“ Anton Knapp, Großarl 24, A-5611 Großarl, Tel.: 0043-6414-207, info@altepost.cc - www.altepost.cc

Österreich Werbung www.austria.info

Ein Beitrag für ReiseTravel von Gabi Dräger.

Gabi Dräger ReiseTravel
 

Unsere Autorin Gabi Dräger zeichnet bei ReiseTravel verantwortlich für die Redaktion Hotels & Restaurants. Ihr Thema sind die Berge. Sie lebt und arbeitet in München. gabi@reisetravel.eu

Sehr geehrte ReiseTravel User, bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung, senden uns Ihre Fragen oder Wünsche. Vielen Dank. Ihr ReiseTravel Team: feedback@reisetravel.eu

News aus Neuseeland:

Dear Editor, I was searching the web for information on Austria and saw your great post here. I noticed you mentioned www.austria.info/uk in your post, and just wanted to give you a heads up that I recently wrote a blog post you might like. It’s a detailed, up-to-date 7,000 word guide on the 100 best things to do in Austria and is packed with detailed tips and advice. If this is something you’d be interested in, here is the link to the blog post: https://www.jenreviews.com/best-things-to-do-in-austria/

Jens Miller, P.O. Box 135, Whitianga 3510, New Zealand, jen@jenreviews.com

ReiseTravel sagt: Vielen Dank.

ReiseTravel aktuell:

Budapest

Heute: Budapest Budapest Es braucht nicht viel Zeit um sich in die ungarische Hauptstadt zu verlieben. Man betrachtet den Bahnhof, das...

Praia

Heute: Kapverdische Inseln Cabo Verde das klingt nach Exotik, viel Wind und weißen Sandstränden. Ich nehme es vorweg, genau so ist...

Lefkada

Der Schamane des Reisens unterwegs Heute: Yachting auf Lefkada Der flirrende Reiz des Fernen gefällt mir. Daheim bleiben, weil dort die...

Berlin

Pietät: Respekt und Ehrfurcht vor den Toten. Aktuell werden in der Bundeshauptstadt von den etwa 35.000 jährlich Verstorbenen fast die...

Male

Heute: Conrad Maldives Rangali Island auf den Malediven Mein Robinson-Crusoe-Erlebnis: Das 6-Sterne-Hideaway Conrad Maldives...

Berlin

Berliner Weinlese: Ungarn ist ein Weinland, mit einer mehr als 2000-jährigen Tradition. Heute ist das Land in 22 Weinregionen eingeteilt. Eine...

Seoul

Korea kann’s: Was braucht es, um in der Kleinwagenklasse beim Kunden Punkte zu sammeln? Der Anspruch des Autofahrers ist auch in diesem Segment...

Hiroshima

Flotter Auftritt mit sanftem Gemüt: 4,07 Meter lang und mit vier Türen samt Heckklappe entspricht der Mazda2 der gängigen...

Stuttgart

Katalog 2021/22: Neben klassischen Zielen im Mittelmeer sowie im Baltikum und in West- und Nordeuropa steuert das kleine Hochseeschiff WORLD VOYAGER...

Kütahya

West Anatolien: Phrygien war eine alte Nation in der Westtürkei. Im Vergleich zu anderen Nationen in Anatolien waren die Phryger...

ReiseTravel Suche

nach oben