Berlin

Reinickendorf hat eine ganze Menge zu bieten und braucht sich nicht zu verstecken

Urlaubsziel: Ganz im Norden von Berlin liegt der Bezirk Reinickendorf mit seinen 255.000 Einwohnern. Ein Ortsteil des Bezirkes ist weltbekannt TXL, der internationale Flughafen. Wann er seine Dienste einstellen wird und ob überhaupt, darauf lautet die Berliner Antwort: „Nüscht jenaues weeß ick nich.“

Eines ist aber gewiss: Reinickendorf ist ein Anziehungspunkt für Touristen. Darauf machte der Stellvertretende Bezirksbürgermeister und zuständige Wirtschaftsstadtrat Uwe Brockhausen (SPD) an der Greenwichpromenade in Tegel aufmerksam. An Bord des Ausflugsschiffes MS Havel Queen traf er sich mit Tourismusexperten, Hoteliers, Gastronomen und Journalisten und stellte die Schönheiten seines Bezirkes vor. Brockhausen betonte: „Wir verfolgen ein Ziel, nämlich den Standort Reinickendorf für den Tourismus zu stärken. Der Tourismus ist von immer größer Bedeutung für Berlin. Natürlich denkt der Gast, der nach Berlin kommt, zuerst an den Gendarmenmarkt, das Brandenburger Tor und den Potsdamer Platz. Die Greenwichpromenade ist aber auch schon seit Langem international bekannt und ein attraktives Ziel für die Gäste.“

MS Havel Queen: Das sich im Besitz der Reederei „Stern und Kreis“ befindende Schiff wurde 1988 erbaut und hat eine Länge von 67 Metern und eine Breite von 9 Metern. Der Schaufelraddampfer hat eine Kapazität von 700 Personen und ist somit das größte Tagesausflugsschiff in Berlin. Sogar mit einer Flusskreuzfahrtanlage kann Reinickendorf aufwarten. Seit 2010 können hier Gäste, die auf Wasserstraßen reisen, empfangen werden. Die Reederei „Stern und Kreis“ betreibt diese Anlage. Dort können die Flussfahrtschiffe Strom auftanken, den Müll ökologisch entsorgen und Proviant aufnehmen. Passagiere können aus- oder zusteigen, ihre Reise hier beenden oder nach einer Ortsbesichtigung auch wieder fortsetzen. Bis zu 70 Schiffe lassen sich dieses Angebot im Jahr nicht entgehen und werfen in Tegel den Anker aus. Wer an der Greenwichpromenade sich traut, sich trauen zu lassen, ist dort ebenfalls gut aufgehoben. Das Reinickendorfer Standesamt hat auf dem Schaufelraddampfer MS Havel Queen eine Außenstelle errichtet. Wer den Bund der Ehe eingehen will und das an Deck eines Schiffes machen möchte, ist in Tegel in guten Händen.

"Wir möchten, dass sich unsere Gäste wohlfühlen in Reinickendorf und wiederkommen" 

Anziehungspunkte für Gäste aus aller Welt: Reinickendorf hat eine ganze Menge zu bieten und braucht sich nicht zu verstecken.

ReiseTravel Fact: Die Millionenstadt Berlin bietet so viele Facetten an, das man von „Dem Berlin“ allein gar nicht reden an. Jeder Bezirk hat seine touristischen Magnete. Der Bezirk Reinickendorf ist mit diesen Magneten sehr üppig ausgestattet. Er ist wald- und wasserreich und die politisch Verantwortlichen haben erkannt, dass der Urlauber oder Tagesgast nicht unbedingt von allein sich aufmacht nach Tegel, Lübars, Heiligensee; Borsigwalde und die anderen Ortsteile des Bezirkes. Auf die „Schönheiten Reinickendorfs hinzuweisen kann nie verkehrt sein“ drückte es der Stellvertretende Bezirksbürgermeister Uwe Brockhausen richtigerweise aus. www.reinickendorf.de

Ein Beitrag für ReiseTravel von Volker T. Neef.  

Volker T. Neef ReiseTravel.euUnser Autor berichtet aus der Bundeshauptstadt und ist in Berlin wohnhaft.

Sehr geehrte ReiseTravel User, bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung, senden uns Ihre Fragen oder Wünsche. Vielen Dank. Ihr ReiseTravel Team: feedback@reisetravel.eu

ReiseTravel aktuell:

Harald Kaiser

Weitgehend unbemerkt von einer Öffentlichkeit hat die Bundesregierung Pflöcke für die Zukunft eines wichtigen Themas in den Boden...

Natascha Strobl

Knapp vier Jahre war Sebastian Kurz österreichischer Bundeskanzler. Wie geht es nach seinem Rücktritt für ihn weiter und wie für...

Tokio

GS – Grand Seiko: Kintaro Hattori gründete sein Unternehmen im Jahr 1881 und leitete es bis zu seinem Tod im Alter von 73 Jahren im Jahr...

Wetzlar

Nach umfangreichen Umbauarbeiten, basierend auf einem innovativen und interaktiven Museumskonzept, ist ein modernes Museum der Fotografie...

Athen

Heute: Unterwegs in Europa. Aus der Reihe: Kleine Fluchten. Eine Reiseempfehlung.   Boutique Hotel Ikion Eco in Patiri auf Alonnisos Die...

Thessaloniki

Heute: Boutique Hotel Bahar Unterwegs in Europa: Thessaloniki heißt meine Lieblingsstadt im Norden Griechenlands, benannt nach der Schwester...

Detroit

Hier wird das Abenteuer simuliert: Das Leben in der Wildnis, es ist ein alter Traum. In den Bergen oder der Steppe wohnen, reißende Flüsse...

Peking

Viel Auto fürs Geld: Die Versuche chinesischer Automobilhersteller, in Europa Fuß zu fassen, waren in den vergangenen Jahren nicht gerade...

Berlin

Reise oder Geschäftstermin: Für Gelegenheitsurlauber reicht eine solide Grundqualität, die zwischen 50 und 100 Euro kostet....

Spremberg

Spremberg von oben: Bundestagsabgeordnete werden durch Wahlen gewählt. Dr. Klaus-Peter Schulze (MdB) wurde im Wahlkreis 64...

ReiseTravel Suche

nach oben