Barcelona

Innovationen und neueste Technologien für den Luftverkehr

Kreativer Erfolg. Zusammen: Die aktuelle Veranstaltung SITA Air Transport vereinte über 300 Teilnehmer aus der ganzen Welt im Hotel Hesperia Tower in Barcelona. Das Thema "Smarter bei jedem Schritt" fand Zuspruch und Anklang bei den Teilnehmern.

SITA Air Transport

SITA Air Transport ReiseTravel.eu

Creative succes. Together!: Führungskräfte aus dem IT-Bereich und Analysten trafen sich zur branchenspezifischen Mainstream Veranstaltung. Podiumsdiskussionen, verbunden mit praktischen Anwendungen, fanden einen intensiven Zuspruch. Der SITA Air Transport IT-Gipfel war verbunden mit einer Ausstellung.

Besonders die westeuropäischen Flughäfen und natürlich die in Nordamerika sind bereits heute überlastet. Permanent nehmen die Passagierzahlen zu und diese Fluggäste möchten nicht nur sicher zum Ziel kommen, vor allem Tempo in der Abfertigung ist gefragt und die Bequemlichkeit an Bord wird stark nachgefordert.

"Nur mithilfe der Informationstechnologien können die Prozesse optimiert und die Kapazität noch gesteigert werden ", betonte Dave Bakker SITA President im ReiseTravel Gespräch.

Hintergrund: Wie können Verbindungstechnologien helfen, die IT-Infrastruktur in dem "Flug" zu integrieren, sowohl in der Luft als auch am Boden, lautete nur ein Thema. Von der In-Flight-Passagier Konnektivität, Crew-Tabletten und Electronic Flight Bags (EFB) zur neuen Generation Satellitentechnologien und drahtlose Techniken, was sind die Basistechnologien für Fluggesellschaften, das volle Potenzial der angeschlossenen Flugzeug zu realisieren: Bis zu einer Cyberattacke auf das Flugzeug. Breit gefächerte Themen wurden von Spezialisten intensiv diskutiert.

Im ReiseTravel Film werden neue Techniken vorgestellt. Von der "Gepäckaufgabe" über Cyberattacken und dem Check In bei Flügen in das Ausland:

Riesige Datenmengen werden bereits vor dem Flug erzeugt, diese Daten können die Fluggesellschaften auf ihre operativen Angebote an den Kunden weitergeben. Die Kundenzufriedenheit wird sich dadurch relevant steigern. Neben Peer-Networking-Möglichkeiten präsentierten führende Innovatoren die neuesten Technologien für den Luftverkehr.

Dave Bakker Sita President ReiseTravel.eu

Dave Bakker SITA President. Der IT-Spezialist arbeitete zehn Jahre beim Computerhersteller Dell in Europa und Asien, bevor er 2008 zu SITA kam. Das Unternehmen SITA ist auf Informationstechnologie für die Luftfahrt spezialisiert und gehört Airlines.

„Mobile Endgeräte und die Personalisierung von Angeboten beschäftigen die Luftfahrtindustrie derzeit massiv". Bislang checken etwa neun Prozent der Fluggäste mobil ein, im Jahr 2018 werden es nach Schätzungen der Airlines 24 Prozent sein. Das gleiche Bild bei der Gepäck-Aufgabe. Derzeit geben 17 Prozent der Passagiere ihre Koffer an speziellen Automaten auf – genannt Self Bag-Drop. 2018 werden das bereits 74 Prozent tun.

Creative succes. Together!: Eine Idee ist der Einsatz von tragbarer IT wie die Datenbrille Google Glass. So setzt das Personal des Flughafens in Kopenhagen die Brille ein, um die Beratung und Hilfestellung für Passagiere zu optimieren. Sie können sich Flugpläne oder Gate-Informationen vors Auge „zaubern“ lassen, während sie mit den Fluggästen sprechen oder deren Gepäck betreuen.

Airtransport: Wie wird die Zukunft des Reisens mithilfe der Informationstechnologie sein? Nicht nur die Experten von SITA forschen an neuen Modellen und ganzen Szenarien.

Dr. Jens Schiefele - Director Digital Aviation Research Boeing, ist ein erfahrener Leiter von Forschung und Software-Entwicklungsteams in Denver. Im Film erläutert Dr. Jens Schiefele die Aufgaben und Ziele seiner Forschungen:

Dr. Jens Schiefele - ein dynamischer Manager in der Flugbranche, hat sich zur SITA Tagung voll eingebracht und seine Ausführungen erweckten große Aufmerksamkeit unter den Zuhörern. Als Leiter für Forschung und Software-Entwicklung bei Boing kennt er die Kundenbedürfnisse, Branchentrends und alle anderen relevanten Faktoren.

Übrigens: Der Erfinder von Boing, Wilhelm Böing war Westfale und kam aus Deutschland. Die Boing 787 - Dreamliner - ist für 300 Passagiere ausgelegt und ist quasi das Nachfolgemodell der Boing 767, dem Jumbo Jet.

Creative succes. Together!: Zahlreiche Innovationen und neueste Technologien für den Luftverkehr wurden zur SITA Air Transport in Barcelona vorgestellt. Die Forschung und Entwicklung geht immer weiter und neue Technik wird auf dem Markt kommen. Vorteile und Nutzen für den Endverbraucher, dem Flugpassagier. www.sita.aero

ReiseTravel Fact: Aktuell nutzt die Luftfahrtindustrie das Potenzial der neuesten intelligenten Technologien und Innovation. Die ganze Faszination der Luft- und Raumfahrt konnten Besucher und Zuschauer nirgendwo sonst so intensiv und hautnah erleben wie auf der ILA Berlin Air Show. Dies betraf vor allem die Präsentation von Fluggeräten aller Größen und Kategorien. Rund 200 Flugzeuge, Hubschrauber und unbemannte Flugsysteme waren zu sehen sein. Weltweit wird der Flugverkehr enorm zunehmen und die Kosten des Reisens werden sinken. Der Wettbewerb wird steigen. Für die Passagiere wird es mehr Selbstbedienungselemente geben und bessere Informationen.

Gesichtserkennung: Beim Erkennen des Gesichts kann man unterscheiden: Sollte dies durch Menschen geschehen, wird im englischen Sprachraum von face perception gesprochen, während eine Gesichtserkennung durch Maschinen als face recognition bezeichnet wird.

SITA Air Transport Barcelona mit neuester Technik: Smarter at Every Step.

Bundesinnenminister Thomas de Maizière möchte mit Gesichtserkennungssoftware die Fahndung nach Terrorverdächtigen verstärken: "Es gibt bereits für Privatpersonen die Möglichkeit, jemanden zu fotografieren und mit einer Gesichtserkennungssoftware im Internet herauszufinden, ob es sich um einen Prominenten oder einen Politiker handelt, den man gerade gesehen hat. Ich möchte eine solche Gesichtserkennungssoftware an den Videokameras an Flughäfen und Bahnhöfen einsetzen“.

Ein Beitrag für ReiseTravel von Gerald H. Ueberscher.

Sehr geehrte ReiseTravel User, Bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung, senden uns Ihre Fragen oder Wünsche. Vielen Dank. Ihr ReiseTravel Team: feedback@reisetravel.eu

ReiseTravel aktuell:

Karlsruhe

Erlebnis-Parcours digitale Welten: Die Ideenfabrik, welche die Kunst von morgen heute schon denkt, wurde 1997 in einer ehemaligen Munitionsfabrik...

Amsterdam

Der Rhein ist 1.232,7 km lang, eine der verkehrsreichsten Wasserstraßen der Welt. Das Quellgebiet des Rheins liegt überwiegend im...

Blankenfelde

Bereits 1886 wurde ein „elektrophonisches Klavier“ von Richard Eisenmann in Berlin, kreiert. E-Pianos unterschieden sich in erster Linie...

Vilnius

Lust auf einen Städtetrip? Dann ist Vilnius genau das Richtige. Die Hauptstadt Litauens wird als Reiseziel oft unterschätzt. Doch ein...

Varna

Nach gut zwei Jahren erzwungener Corona Zurückhaltung boomt das Reisen. Endlich raus aus den eigenen vier Wänden. Neue Reiseziele...

Potsdam

Gelagert meist in Fässern aus amerikanischer Weiß-Eiche oder gebrauchten Exemplaren, früher mit Portwein gefüllt. Daraus...

Detroit

Dieser Hengst bleibt cool: Irgendwann im Jahre 2020, morgens um halb neun in Dearborn, USA. Der Entwicklungschef der Ford Company rennt schwitzend...

Ingolstadt

Komfortabel und sparsam: Sie gehören wie „Großraumlimousinen“ (Famlienvans) zu einer scheinbar aussterbenden Fahrzeuggattung:...

Tiflis

Tbilissi: Seit fünfzehn Jahrhunderten die Hauptstadt von Georgien, liegt auf Hügeln und Felsen, gebaut am Fluss Mtkwari. Heute ist die...

Berlin

Unter dem Motto „Meet onsite again“ verwandelten sich die Messenhallen unter dem Funkturm in den place to be für die globale...

ReiseTravel Suche

nach oben