Magdeburg

Medizintechnikunternehmen in Sachsen Anhalt sind solide Partner für die Gesundheit

Forschung und Entwicklung: Das Gesundheitswesen ist zu einem der wichtigsten Wachstumsmärkte der Zukunft geworden. Das steigende Gesundheitsbewusstsein der Bevölkerung, aber auch die Zunahme altersbedingter Erkrankungen, erfordern im Bereich der Gesundheits- und Medizintechnik neue Innovationen. Auf diesem Markt kommt der Medizintechnik eine Schlüsselrolle zu. Aus der Zusammenarbeit von Ingenieurtechnik, Naturwissenschaft und Medizin entstehen neue Diagnose- und Therapieansätze. Innovative Prothesen, Operationsroboter und Telemedizin revolutionieren die Medizintechnik.

Innovation Medizintechnik „Made in Sachsen Anhalt“

Medizintechnikunternehmen Sachsen Anhalt

Unternehmen und wissenschaftliche Einrichtungen aus Sachsen-Anhalt haben diese Entwicklung frühzeitig erkannt und können Potenziale und Lösungen bieten. Etwa 75 Medizintechnikunternehmen bringen Erzeugnisse, zur Erhaltung unserer Gesundheit, auf den Weltmarkt und sind somit solide Partner für die Gesellschaft, für uns alle.

Steffen Borlich, CEO EKF diagnostic GmbH Steffen Borlich, CEO EKF diagnostic GmbH www.ekfdiagnostics.com Barleben: „Hämoglobin Mikroküvetten sind nur ein Erzeugnis unserer Produktion“. Eine Hämoglobinuntersuchung erfordert nur einen Tropfen Blut und eine Minute Geduld. Zeit, die sich jeder nehmen sollte, um sich womöglich langwierige und kostspielige Behandlungen zu ersparen. In Barleben werden die dazu erforderlichen Küvetten hergestellt. Dem Patienten werden 8ul. kapillares, venöses oder arterielles Blut, abgenommen. Die Küvette ist mit Reagenz vorgefüllt, das Blut wird durch den Kapillareffekt eingezogen und durch minimiertes Luftblasenrisiko entstehen stabile Messungen. Ein Spitzenerzeugnis. Weitere Produkte sind auf dem Gebiet Glukose und Laktat Messung angesiedelt und werden in Barleben produziert. In den modernen Produktionshallen wird auf Hochtouren gearbeitet und dennoch, „wir planen einen Ausbau unserer Produktion und sind auf der Suche nach geeigneten Bauland“, berichtet Borlich. Das Unternehmen wurde 1990 gegründet und heute treibt ein 18-köpfiges Entwicklungsteam die Neuentwicklung von Geräten stetig voran. „Seit dem Kauf unseres Unternehmens durch die britische Investgruppe und der damit verbundenen Listung an der Londoner Börse, beschleunigte sich die positive Entwicklung unseres Standortes enorm“, berichtete der CEO Steffen Borlich. So wurden 2013 fast 1 Mio. Euro in den Bau des Services und Logistikzentrums investiert und seit 2010 konnten 35 Arbeitsplätze neu geschaffen.

Ein Erfolg: Zum einen ist es das Engagement des Landes Sachsen Anhalt, durch Vergabe von Fördermitteln und Schaffung eines Medizintechnik Clusters. Hinzu kommt die kooperative Zusammenarbeit mit der Universität Otto von Guericke und Universitätsklinikum Magdeburg.

Prof. Dr. rer. nat. Georg RoseProf. Dr. rer. nat. Georg Rose, Stimulate Vorstandsvorsitzender: „Stimulate ist eines von zehn ausgewählten Projekten, das im Rahmen der Initiative „Forschungscampus – öffentlich-private Partnerschaft für Innovationen“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert wird. Langfristig ist eine Förderdauer von bis zu 15 Jahren vorgesehen“.

Dieser Forschungscampus, als experimentelle Fabrik, wird von drei Partnern betrieben, dazu zählen Siemens AG Healthcare Sektor und den Stimulate Verein mit seinen 20 Vereinsmitgliedern. Im Mittelpunkt der Forschung steht die Entwicklung von „innovativen bildgeführten minimal-invasiven Operationen für gesellschaftlich höchst relevante Krankheitsbilder“.

Mediziner definieren aus der Krankenversorgung heraus den konkreten Bedarf, woraufhin Ingenieure passgenaue Lösungsansätze erforschen und entwickeln. Die Lösungen werden wiederum von den Mediziniern getestet und im nächsten Schritt von den industriellen Partnern als Medizinprodukte auf dem Markt gebracht, um bei der Patientenbehandlung zum Einsatz zu kommen. Vorteile liegen sowohl in der geringen körperlichen Belastung für Patienten – kurze Liegedauer, schnelle Genesung und für schwer kranke Patienten stellen diese Methoden häufig die einzige Therapieoption dar. Ebenso tritt eine Senkung der Behandlungskosten für das Gesundheitswesen ein. www.forschungscampus-stimulate.de     

Klinikbetten mit Gewichtsmessung: Das Entwicklungszentrum SN.B www.snb-hte.de in Halberstadt beschäftigt sich mit der Entwicklung von Krankenhaus und Altenpflegebetten. Unkomplizierte Gewichtsmessungen können durchgeführt werden.

Das Unternehmen Primed Halberstadt entwickelt, produziert und vertreibt seit über 30 Jahren innovative Qualitätsprodukte für die medizinische Anwendung. Die angegliederte  HA2 Medizintechnik GmbH ist ein führender Anbieter für Gaststerilisation. In der hochmodernen Anlage werden jährlich mehrer zehntausend Paletten in einem mehrstufigen Prozess sterilisiert. In den letzten Jahren wurde kontinuierlich investiert, um diese Produktivität zu steigern. www.primed-halberstadt.de

Dipl.-Ing. (TU) Thomas Rimpler, Leiter Unternehmerbüro Stadtplanung Halberstadt www.halberstadt.de informierte während der Besichtigung der hoch modernen Betriebstätten: „Entscheidend ist auch, dass Wissenschaftler und Unternehmen eng zusammenarbeiten, denn neue Erkenntnisse müssen schnell und unkompliziert in die Praxis übertragen werden. Für diese Interaktion bietet Halberstadt und das Land Sachsen-Anhalt den richtigen Rahmen und wir sind bei der Entwicklung und Herstellung innovativer medizintechnischer Produkte natürlich dabei“. Die einzelnen Firmen nehmen die gebotenen Offerten gern an. „Unsere langjährige kooperative Zusammenarbeit mit der Stadt, der IMG und dem Land ist sehr kooperativ und bildet eine solide Basis für meine unternehmerischen Planungen“, betonte Harry Leibnitzki, Primed Medizintechnik. 75 Unternehmen in Sachsen-Anhalt sind aktiv im Bereich Medizintechnik tätig. Dahinter stehen rund 2.700 Mitarbeiter.

ReiseTravel Fact: Die Gesunderhaltung aller Menschen ist in Deutschland eine zentrale gesellschaftspolitische Aufgabe. Das steigenden Gesundheitswachstum der Bevölkerung, aber auch die Zunahme altersbedingter Erkrankungen erfordern im Bereich der Gesundheits- und Medizintechnik Innovationen. Diese Innovationen der Medizintechnik werden in Sachsen Anhalt ganz groß geschrieben.

IMG - Die Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH ist die Ansiedlungs- und Marketingagentur des deutschen Bundeslandes Sachsen-Anhalt.

IMG, Am Alten Theater 6, D-39104 Magdeburg, www.img-sachsen-anhalt.de

Land der Frühaufsteher: „Wir stehen früher auf“, betont das Bundesland Sachsen Anhalt. Innovationen aus der Medizintechnik sind gefragte Projekte. Trade & Invest. Erfolg verzeichnet das Taschen Örtchen, Halberstadt ist einen Besuch wert. Bionics wurde als Start up in der Garage gegründet, die Spirale gehört dazu und der Dermatologische Ganzkörperscanner zur Früherkennung von Hauttumoren wurde entwickelt. Sachsen Anhalt steht früh auf.

Von Gerald H. Ueberscher mit freundlicher Unterstützung der IMG.

Sehr geehrte ReiseTravel User, Bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung, senden uns Ihre Fragen oder Wünsche. Vielen Dank. Ihr ReiseTravel Team: feedback@reisetravel.eu

 

ReiseTravel aktuell:

Minsk

Minsk: Die Hauptstadt von Weißrussland oder auch Belarus ist eine von Monumentalbauten geprägte moderne Metropole. Hier leben knapp 2...

Wertheim

Reisen & Speisen: Im Weinland an der Tauber dominieren bei den Rotweinen der Schwarzriesling und der Spätburgunder. Die Weinrebe...

Berlin

WPTDeepstacks Berlin Festival: Das wohl zurzeit populärste Kartenspiel der Welt – Poker - fasziniert seit jeher die Menschen und ist auch...

Gori

In Gori kann der Besucher nur staunen: Straßen, Gebäude, Geschäfte und Museen beleben den Geist von Josef Stalin. Ein ganzes Museum...

Creglingen-Archshofen

Grenzerfahrungen: Wer keine Grenzen überwinden muss, hat es leicht. Früher sorgten Landesgrenzen schon mal für Probleme. Dank EU und...

Jesolo

Reisen & Speisen: Das Lagunengebiet um Jesolo lockt besonders im Sommer. Es ist eine Stadt mit unberührter Natur, viele...

Rom

Retro, aber nicht niedlich: Es gibt wohl keinen Hersteller, der die Retro-Karte so erfolgreich und geschickt spielt wie der Fiat-Konzern. Der 500er...

Ingolstadt

Attraktive Alternative mit löchrigem Netz: Zuletzt war er ausverkauft, jetzt ist er wieder zu haben: der Audi A5 Sportback G-Tron. Dass die...

Neuruppin

Sparkassen-Tourismusbarometer: Die Fontanestadt Neuruppin war Gastgeber für den Brandenburgischen Tourismustag und die Vorstellung des...

Zürich

Zürich: Auch werden die Nachteile protektionistischer Handlungen der Regierungen verurteilt. Auf der teuersten Straße Europas sind die...

ReiseTravel Suche

nach oben