Riyad

Saudi-Arabien ist das zweite Jahr in Folge mit einer Delegation von mehr als 55 Partnern auf der ITB

Anlässlich von 100 Millionen Touristen, die Saudi-Arabien 2023 besucht haben, gab Seine Exzellenz Ahmed Al-Khateeb - Minister für Tourismus - einen Empfang in Berlin. 2024 ist Saudi-Arabien mit seiner größten Delegation zur ITB gekommen.

Saudi-Arabien ist das zweite Jahr in Folge mit einer Delegation von mehr als 55 Partnern auf der ITB, die von seiner Exzellenz Ahmed Al-Khateeb, Minister für Tourismus und Vorsitzender der saudischen Tourismusbehörde (STA), angeführt wird. Begleitet wird er von weiteren Vertretern des saudischen Tourismus-Ökosystems und wichtigen Partnern wie Destinationsmanagement-Unternehmen, Hotels und Fluggesellschaften.

Während der dreitägigen Messe wird Saudi-Arabien dem europäischen Markt sein ganzjähriges Angebot an erstklassigen Reisezielen vorstellen, neue Handelspartnerschaften aufbauen und stärken und das bemerkenswerte Wachstum des saudischen Tourismussektors feiern.

„Die verstärkte Präsenz Saudi-Arabiens auf der diesjährigen ITB Berlin spiegelt unser enormes Wachstum wider, denn wir feiern den Meilenstein, im Jahr 2023 über 100 Millionen Touristen erreicht zu haben. Dieser Erfolg ist nicht nur eine Zahl, sondern ein Beweis für unser unermüdliches Engagement, unsere Fähigkeit, Barrieren zu überwinden, und die Zusammenarbeit im gesamten saudischen Tourismussektors, die uns zu einem der dynamischsten Reiseziele der Welt gemacht hat.“

Der saudische Tourismussektor hat sich seit der Pandemie vollständig erholt und verzeichnete im Jahr 2023 einen Anstieg der internationalen Ankünfte um 56 Prozent im Vergleich zu 2019 - der höchste in den G20-Staaten. Das Wachstum im Jahr 2023 wurde durch einen 65-prozentigen Anstieg der internationalen Besuche angetrieben, mit fast 11 Millionen mehr Inbound-Besuchen im Vergleich zu 2022, von 16,6 Millionen im Jahr 2022 auf 27,4 Millionen in 2023. 

Mit einem unermüdlichen Engagement zur Förderung der Zusammenarbeit mit Handelspartnern hat Saudi-Arabien mehr als 800 Milliarden Dollar in den wachsenden Tourismussektor investiert. Für die Entwicklung von Reisezielen wurden 500 Milliarden Dollar bereitgestellt, was bis 2030 Investitionsmöglichkeiten in Saudi-Arabien in Höhe von mehr als 6 Billionen Dollar eröffnet.

Mit flynas vom BER nach Dschidda: Nonstop nach Saudi-Arabien

Die saudische Low-Cost-Airline flynas hat auf der ITB 2024 eine neue Nonstop-Verbindung vom BER nach Dschidda in Saudi-Arabien bekannt gegeben. Die Strecke in die arabische Hafenstadt am Roten Meer wird ab dem 4. September 2024 dreimal wöchentlich geflogen. Mit der Verbindung nach Dschidda können Passagiere vom BER zum ersten Mal, das Königreich auf der Arabischen Halbinsel direkt erreichen. Die Flüge sind ab sofort buchbar. Auf der Strecke kommt ein Flugzeug vom Typ Airbus A320neo zum Einsatz. 

Die Verbindung nach Dschidda wird jeden Montag, Mittwoch und Sonntag von flynas geflogen. Der Hinflug startet jeweils um 9:05 Uhr am BER mit Landung um 17:10 Uhr in Dschidda. Der Rückflug verlässt Saudi-Arabien um 4:00 Uhr mit Ankunft am BER um 8:15 Uhr. Die Flugzeit beträgt gut sechs Stunden.

Der Airport Jeddah ist imposant: Allein das Haj Terminal Dach ist mit 40,5 Hektar Gesamtfläche die größte Dachkonstruktion der Welt. Der Flughafen Dschidda liegt 80 Kilometer entfernt vom muslimischen Pilgerort Mekka. Nahezu alle Pilgergäste mit dem Ziel Mekka reisen über diesen Flughafen ein. Dies führt dazu, dass der König-Abd-al-Aziz-Flughafen zur Haddsch-Saison überdurchschnittlich stark frequentiert ist. Während der Pilgerzeit führen Fluggesellschaften aus nahezu aller Welt Flüge über diesen Flughafen durch. Die Fluggesellschaft Alwafeer Air wurde extra gegründet. Einzig für die zusätzlichen Passagiere wurde auch ein Terminal gebaut, das nur Sechs Wochen im Jahr im Betrieb ist und den Rest des Jahres geschlossen bleibt:

Dschidda liegt am Roten Meer und bildet das Tor nach Mekka und Medina, den Pilgerstätten des Islams, die bequem und schnell mit einer Expresszug-Verbindung vom Flughafen Dschidda erreichbar sind. Die zweitgrößte Stadt Saudi-Arabiens ist geprägt von einer faszinierenden Mischung aus Fortschritt und Tradition. Mit ihren imposanten Moscheen, den traditionellen Souks und einer lebendigen Kunst- und Musikszene gilt die Küstenmetropole als kulturelle Perle des Nahen Ostens. Die Altstadt „Al Balad“ zählt mit ihren hübschen Kaufmannshäusern zum UNESCO-Weltkulturerbe. Direkt am Roten Meer liegt das Hafenviertel Dschiddas, eine grüne Flaniermeile mit vielen Gastronomie-, Wassersport- und Erholungsangeboten.

Im Ruf des Muezzin, der weit hörbar erschallt und die gläubigen Muslime zum Gebet ruft, taucht das Wort Allah auf. Der abendliche Ruf dauert fünf Minuten:

flynas ist die zweitgrößte Fluggesellschaft Saudi-Arabiens und die führende Low-Cost-Airline im Nahen Osten mit einer Flotte von insgesamt 60 Flugzeugen. Die Airline fliegt derzeit mehr als 70 nationale und internationale Ziele an.

Ein Beitrag der ReiseTravel ITB Redaktion.

Sehr geehrte ReiseTravel User. Bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung, senden uns Ihre Fragen oder Wünsche. Vielen Dank. Ihr ReiseTravel Team: feedback@reisetravel.eu  - Bitte Beachten Sie YouTube.ReiseTravel.eu - #MyReiseTravel.eu Stöbert bei Instagram reisetravel.eu - von #ReiseTravel und #kaef_and_piru mit #ReisebyReiseTravel.eu von #MyReiseTravel.eu - Facebook https://www.facebook.com/groups/reisetravel.eu - Eine #Reise mit #ReiseTravel Koch-Rezepte & Bücher – Warum ist die Banane krumm und ein Leben wie Gott in Frankreich oder auf den Lippen ein Lied - #Reisenverbindet

ReiseTravel aktuell:

Samarkand

Tourismushauptstadt: Ein Besuch der berühmten Stadt ist ein unvergessliches Erlebnis und versetzt den Besucher in längst vergangene Zeiten....

Lefkosia

In Nord Zypern, auf der Insel Zypern, ist so manches anders. Die Insel ist zweigeteilt. Es ist nicht nur der „Links“ Verkehr, ein...

Berlin

Soundtrack des Lebens: In erster Linie ist es natürlich der Super-Hit von GERD CHRISTIAN, dem Originalinterpreten dieser wunderbaren...

Prof.Dr.Klaus Kocks

Prof. Dr. Klaus Kocks - Logbuch Unser Autor Prof. Dr. Klaus Kocks ist Kommunikationsberater (Cato der Ältere) von Beruf & Autor aus...

Würchwitz

Der Würchwitzer Milbenkäse - Mellnkase - ist eine Spezialität aus dem Burgenlandkreis von Sachsen-Anhalt: Seit über 500 Jahren...

Berlin

Meir Adoni: Nach seinen preisgekrönten Restaurants in Tel Aviv und New York eröffnete der renommierte Sternekoch Meir Adoni mit Layla sein...

Paris

Nur noch unter Strom: 1996 machte er als erster erfolgreicher Kompaktvan auf dem europäischen Markt Automobilgeschichte. Seither sind 28 Jahre...

Michigan

Eine Modellvariante des Ford Mustangs entwickeln, die es mit den besten europäischen Sportwagen aufnehmen kann? Vor dieser Aufgabe standen 2021...

Merida

Erneuerer des Tourismus: Tourismusregionen, Reiseveranstalter und Hoteliers offerierten die Vielfalt ihrer Angebote sowie touristische Offerten, den...

Samarkand

Samarkand ist quasi ein Mittelpunkt der Seidenstraße: Einst Hauptstadt von Timurs Reich und eine der ältesten Städte weltweit...

ReiseTravel Suche

nach oben