Kigali

Ruanda, das Land der tausend Hügel, ist vor allem für seine Berggorillas bekannt: Dabei hat das Land so viel mehr zu bieten!

Der Akagera Nationalpark bietet eindrucksvolle Begegnungen mit den Big Five. Der Nyungwe Regenwald, ein immergrüner Bergregenwald, bringt das Adrenalin seiner Besucher auf spektakulärer Baumkronenwanderung in luftigen Höhen in Wallungen. Der Lake Kivu lädt zum Entspannen und bestaunen ein. Am besten erkundet man den See und seine Dutzende Inseln auf einer Kajakfahrt. Was das Land zudem ausmacht, sind die freundlichen Bewohner, welche oft Englisch oder Französisch sprechen und stets offen für einen Austausch mit Reisenden sind. Wer noch nicht von Ruanda überzeugt ist, für den halten wir folgende fünf Gründe bereit, warum Sie dieses Jahr nach Ruanda sollten.

Reisen nach und in Ruanda

Dank zahlreicher Flugoptionen ist Ruanda leicht in etwas mehr als acht Stunden zu erreichen. Mögliche Verbindungen sind ab Deutschland mit Brussels Airlines via Brüssel oder mit KLM via Amsterdam nach Kigali. Eine oft preiswertere Alternative ab Brüssel bietet RwandAir, die nationale Fluggesellschaft Ruandas. Sie starten ganz ohne Jetlag in Ihr Afrikaabenteuer, da Ruanda uns nur im Winter eine Stunde voraus ist. Die Uhren werden zur Sommerzeit nicht umgestellt.
Auf Ihrer Reise durch das Land werden Sie schnell feststellen wie unglaublich sauber es überall ist, welch tolle Aussichten und intensive Farben sich Ihnen darbieten. Bewundern Sie die schöne Hügellandschaft, Bananen- und Teeplantagen, Reisfelder und bunte Geschäfte, Märkte und Dörfer. Dank des gut ausgebauten Straßennetzes und der überschaubaren Größe des Landes ist es einfach und bequem Ruanda zu bereisen.

Lokale Gemeinschaft
Wenn Sie in Ruanda ankommen, werden Sie der herzlichen Bevölkerung begegnen. Gemeinsam arbeiten alle daran, die turbulente Geschichte des Landes hinter sich zu lassen und das Land zu einem besseren, schöneren Ort zu machen sowie seine Entwicklung zu demonstrieren. Am Umuganda-Tag, jeden vierten Samstag im Monat, versammeln sich die Bewohner, um ihre Nachbarschaft zu säubern und pflegen. Ein weiteres Beispiel wie die Gemeinschaft des Landes gestärkt wird ist die Ökotourismus-Initiative „Red Rocks Rwanda“  in der Nähe von Musanze im Nordwesten des Landes. Die lokale Bevölkerung stellt zusammen mit Besuchern Bananenbier her, bringt ihnen das Weben von Körben bei, führt Touristen durch die Stadt oder lädt diese zu sich nach Hause ein, um ihnen einen Eindruck vom lokalen Leben zu vermitteln.

ReiseTravel Service

Visit Rwanda c/o Eyes2market GmbH. Visit Rwanda - Fasanenstraße 2, D-25462 Rellingen, Tel: 04101–696 88 01, Rwanda@eyes2market.com - Visit Rwanda
Ein Beitrag der ITB Redaktion ReiseTravel von Tine Karkow.

Sehr geehrte ReiseTravel User. Bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung, senden uns Ihre Fragen oder Wünsche. Vielen Dank. Ihr ReiseTravel Team: feedback@reisetravel.eu - Bitte Beachten Sie YouTube.ReiseTravel.eu

ReiseTravel aktuell:

Helgoland

Open-Air-Show mit Meerblick: „Funny Girl“ ist in Tanzlaune. Auf der Fahrt von Büsum nach Helgoland rockt das Motorschiff die...

Straßburg

Fundgrube für Gourmets und Städtetouristen: Straßburg, Flammkuchen und Sauerkraut gehören zusammen, wie Dortmund und sein Bier...

Potsdam

Als erste Ausstellung erkundet Die Form der Freiheit diesen transatlantischen Dialog der Kunst von Mitte der 1940er Jahre bis zum Ende des Kalten...

Kruger Nationalpark

Afrika: Der Löwe - Leo, Leu, Lion – ist eigentlich eine sehr große Katze und lebt in Rudeln. In der Vergangenheit existierten noch...

Varna

Nach gut zwei Jahren erzwungener Corona Zurückhaltung boomt das Reisen. Endlich raus aus den eigenen vier Wänden. Neue Reiseziele...

Paris

Hotels, die wir lieben - Das neue Mama Paris La Defense Seit Jahren bin ich in das Mama Shelter Brand verliebt, das Objekt meiner Begierde war...

Ingolstadt

Komfortabel und sparsam: Sie gehören wie „Großraumlimousinen“ (Famlienvans) zu einer scheinbar aussterbenden Fahrzeuggattung:...

Barcelona

Ohne großen Durst munter unterwegs: Der Ibiza gehört zum Urgestein von Seat. Er teilt seine Technik mit den Konzernbrüdern VW Polo...

Tiflis

Tbilissi: Seit fünfzehn Jahrhunderten die Hauptstadt von Georgien, liegt auf Hügeln und Felsen, gebaut am Fluss Mtkwari. Heute ist die...

Berlin

Unter dem Motto „Meet onsite again“ verwandelten sich die Messenhallen unter dem Funkturm in den place to be für die globale...

ReiseTravel Suche

nach oben