Regen

Starke Wirtschaft, viel Lebensqualität und jede Menge Chancen - dafür steht der Landkreis Regen – ARBERLAND. In einer neuen Imagekampagne positioniert die ARBERLAND REGio GmbH das ARBERLAND als starken Standort im Bayerischen Wald!

Landkreis Regen startet Imagekampagne: „Seit Gründung der ARBERLAND REGio GmbH im Jahr 2014 ist es das Ziel, den Landkreis Regen als attraktiven Arbeits- und Lebensraum zu etablieren und weiterzuentwickeln – alles unter der einheitlichen Wort-Bildmarke ARBERLAND“, informiert der Geschäftsführer Herbert Unnasch. „Mit der neuen Imagekampagne: „Dahoam im ARBERLAND“ werden die Standortvorteile regional und überregional dargestellt und ein entsprechendes Image aufbauen“, erklärt Landrat Michael Adam. „Das ARBERLAND steht für beste Zukunftschancen und höchste Lebensqualität“, ergänzt Regionalmanager Stephan Lang, der die Kampagne mit seinem Team in einem geförderten Regionalmanagementprojekt entwickelt und koordiniert hat. Sowohl in wirtschaftlicher Hinsicht als auch in puncto Lebensbedingungen könne der Landkreis Regen punkten, so Herbert Unnasch.

Als erfolgreicher Wirtschaftsraum bietet das ARBERLAND einen vielfältigen Branchenmix aus Handwerk, Technologie, Gesundheit und Tourismus mit zahlreichen Weltmarktführern und „Hidden Champions“ - beispielsweise in den Bereichen Optik, Elektronik und Maschinenbau. Der Landkreis Regen ist in Ostbayern mit 1.442 Unternehmen aber auch die Region mit der größten Handwerksbetriebsdichte. Gründer und Bestandsunternehmen profitieren hier von der staatlichen Höchstförderung bei Unternehmensinvestitionen und Ausbaumaßnahmen im Breitbandnetz. Dieses attraktive Umfeld mit jährlich im Schnitt 500 neuen Arbeitsplätzen und einer Arbeitslosenquote von nur 2,8 Prozent (10/2017) bietet auch Fachkräften, Hochschulabsolventen und angehenden Auszubildenden sehr gute Karrierebedingungen. Es sind aber nicht nur die erfolgreichen Unternehmen und aussichtsreichen Jobchancen, die den Standort auszeichnen.

Im ARBERLAND beginnt die Lebensqualität vor der Haustür. Der Landkreis Regen als wichtigste Urlaubsdestination des Bayerischen Waldes und Vier-Jahreszeiten-Region mit 2,7 Millionen Übernachtungen pro Jahr lässt in Sachen Naturerlebnis, Kulinarik, Kultur- und Freizeitmöglichkeiten keine Wünsche offen. Vom Wellnessangebot in den 19 Vier-Sterne Häusern bis zum Naturgenuss auf 2.500 Kilometern Wanderwegen, 1.300 Kilometern Mountain-Bike-Strecken und 600 Kilometern gespurten Loipen. Beste Voraussetzungen also für eine ausgewogene Work-Life-Balance und Freizeitaktivitäten. Ein wichtiger Standortvorteil sind besonders auch die optimalen Bedingungen für Familien, denn im ARBERLAND müssen Krippenplätze nicht Jahre im Voraus gebucht werden. Baugrundstücke ab 50 Euro pro Quadratmeter eröffnen zudem ideale Entfaltungsmöglichkeiten in einer einzigartigen Naturlandschaft mit lebendigen Gemeinschaften, einem hochwertigen Bildungsangebot, Nähe zu sechs Hochschulen und einer patientennahen Gesundheitsversorgung mit vier Kliniken und 119 niedergelassenen Ärzten.

„Das ARBERLAND ist ein Ort zum Zurückkommen, Ankommen und Bleiben“, resümiert Stephan Lang. Das wolle man besonders auch nach außen kommunizieren. Zielgruppe der neuen Kampagne seien potenzielle Rückkehrer aus dem Ballungsraum, Hochschulabsolventen, Fachkräfte und Gründer aber auch Familien und Einpendler aus den benachbarten Landkreisen.

„Die Kampagne soll aber auch das Selbstbewusstsein der Region und den Stolz auf die eigene Heimat stärken, da sich der Landkreis Regen zu einem starken Standort im Bayerischen Wald entwickelt hat“, erläutert Landrat Michael Adam. Die angesprochenen Zielgruppen können sich nunmehr online oder via Social Media über die Vorzüge des ARBERLANDES informieren, werden die neun frechen und selbstbewussten Kampagnenmotive neben der klassischen Plakatwerbung aber unter anderem auch in der Münchner U-Bahn, auf Buswerbung in Regensburg, im Regionalbusverkehr Ostbayern oder in Form eines Imagespots in vier regionalen Kinos finden.

Die Imagekampagne wird im Rahmen eines Regionalmanagementprojekts vom Bayerischen Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat gefördert. www.dahoam-im-arberland.de

Ein Beitrag mit Fotos für ReiseTravel von Gabi Dräger.

Gabi Draeger by ReiseTravel.euUnsere Autorin Gabi Dräger zeichnet bei ReiseTravel verantwortlich für die Redaktion Reise. Ihr Thema sind die Berge. Sie lebt und arbeitet in München. gabi@reisetravel.eu

Sehr geehrte ReiseTravel User, bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung, senden uns Ihre Fragen oder Wünsche. Vielen Dank. Ihr ReiseTravel Team: feedback@reisetravel.eu

ReiseTravel aktuell:

Lima

Traumziele: Meine ersten Weltreisen nach Neuseeland, Burma oder China in den 80-ern: Ich möchte sie nicht missen. Die Vorbereitung war...

Doha

Abenteuer: Manchmal hat man ja das Glück, vor einer Reise keinen Wecker einpacken zu müssen. Entweder kräht der Hahn bei Sonnenaufgang...

Berlin

WPTDeepstacks Berlin Festival: Das wohl zurzeit populärste Kartenspiel der Welt – Poker - fasziniert seit jeher die Menschen und ist auch...

Kruger Nationalpark

Afrika: Der Löwe - Leo, Leu, Lion – ist eigentlich eine sehr große Katze und lebt in Rudeln. In der Vergangenheit existierten noch...

Nürnberg

Bayerisches Bier und Nürnberger Lebkuchen: Zwei geschützte Begriffe, gingen eine erst ein bisschen gewöhnungsbedürftige, aber...

Budapest

Ungarn, Paprika, Piroschka, Puszta: Die Spezialität „Gänseleber“, die aus der Leber von etwa sechs Monate alten Gänsen...

Seoul

Maß und Mitte: Mitte ist modern. Politiker sprechen gern von Maß und Mitte, wenn sie ihre Aussagen als „alternativlos“...

Köln

Kölner Sparmeister: Zu den Pionieren der Hybrid-Technik gehört neben Toyota auch Ford. Im Gegensatz zu den Mitbewerbern in Detroit setzte...

Wien

Meinung: Ich finde den Betrag noch zu gering, aber auf jeden Fall ist er ein Anfang, um die Tages-Touristenströme eventuell etwas...

Henstedt-Ulzburg

Knallerei: Silvester mit seinem zahlreichen Feuerwerk und der Knallerei ist für viele ein besonderes Ereignis. Doch verirrt sich eine Rakete ins...

ReiseTravel Suche

nach oben