Rust

Wenn’s um Gänsehautfeeling und gruselige Momente geht, mischen die „Horror Nights – Traumatica“ im Europa Park bei Rust im Preisgau kräftig vorne mit.

Horror Nights: Seit dem 25. September bekämpfen sich hier nach der offiziellen Schließung des Parks fünf Gruppen in einer Art Post-Apokalypse-Szenario auf bestialische Weise. Dabei sein dürfen nur unerschrockene Abenteurer mit speziellen Eintrittskarten. Die Show wurde jüngst zum siebten Mal in Folge als „Best European Theme Park Event“ ausgezeichnet.

Die Monster zeigen sich bis einschließlich 2. November nur an ausgewählten Tagen. Eine Online-Reservierung wird dringend empfohlen. Die kommt dann mit 34 Euro auch zwei Euro billiger als der Kauf an der Abendkasse mit dann allerdings ungewisser Einlassgarantie. Neu in diesem Jahr: Aufgrund der Schockmomente haben Besucher unter 16 Jahren selbst in Begleitung von Erziehungsberechtigten keinen Zutritt.

Um ganz komfortabel durch alle fünf Gruselhäuser zu kommen, sollte man – allerdings gegen einen happigen Aufpreis - einen Shoxterpass buchen. Ansonsten heißt es. Anstehen.

Die Bewohner von „Traumatica“ kommen aus stockfinsteren Höhlen, „belästigen“ Besucher auf den Plätzen, wo Straßendarsteller auf die Gäste warten, mit ihren Fratzen und ziehen sich dann in ihre Unterwelt zurück. Das Publikum kann fünf furchterregende Häuser, drei Scarezones und diverse Shows besuchen.  

Die „Ghouls“ leben in pechschwarzer Dunkelheit, in ihren unterirdischen Schlachthäusern und sind immer auf der Suche nach frischem Blut. Schaffen es die anderen vier Factions „Shadows“, „The Fallen“, „Resistance“ oder „The Pack“ sich gegen diese „Ghouls“ mit ihrer Königin „Tara“ behaupten zu können? Der Besuch verspricht jedenfalls ein echtes Gemetzel in der Horrorwelt des Europa Parks.

Fünf Fractions kämpfen um die Weltherrschaft

Traumatica Europa Park by ReiseTravel.eu

Die Monster von “Traumatica”

Im Parkbereich „Griechenland“ stehen den Gästen während der nächtlichen Öffnungszeiten auch einige der Bahnen fahrbereit zur Verfügung. Aber gleich vorweg: Dafür bleibt nur wenig Zeit, will man die „Horror Nights“ voll auskosten. Ein ganz besonderes Erlebnis ist die feurige „Traumatica“-Show im Eisstadion, ihren mit Künstlern, Schlangenfrauen, Artisten und wunderschönen Eisprinzessinnen. www.europapark.de

Ein Beitrag mit Foto für ReiseTravel von Helmut Kunz.

Helmut Kunz ReiseTravel.euUnser Autor wohnt in Weiden.

Sehr geehrte ReiseTravel User, Bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung, senden uns Ihre Fragen oder Wünsche. Vielen Dank. Ihr ReiseTravel Team: feedback@reisetravel.eu - Bitte Beachten Sie YouTube.ReiseTravel.eu - #MyReiseTravel.eu

ReiseTravel Suche

nach oben