Brandenburg Havel

Ein lauer Sommerabend begeisterte das Publikum in der Havel Stadt Brandenburg

Es war ein lauer Sommerabend: Am Heinrich- Heine- Ufer, direkt an der Havel und unweit der Jahrtausendbrücke. Dort fand nun schon zum vierten Mal das Pop- Classic Konzert unter freiem Himmel, eingebettet zwischen Havel und Parkanlage, statt.

André Eckhardt als Produzent der Veranstaltung hat für eine gute Mischung an Unterhaltung die Verantwortung getragen. Es ist ihm gelungen mit Unterstützern, Sponsoren und dem Landessender „Antenne Brandenburg rbb“ ein buntes und sehr anschauliches Programm zusammen zu stellen.

Begonnen wurde das Bühnenprogramm mit dem Künstler Christian Friedrich. Sein Repertoire reicht inzwischen von Musical, Pop und Schlager bis hin zu Klassikpoptiteln. Der knapp 30 Jährige hat ein stetig wachsendes Publikum. Die Sopranistin Alexandra Kreutz sang mit Christian Friedrich zum Abschluss im Duett und das Publikum hatte einen fantastischen Anfang des Bühnenprogramms erlebt.

Gleich im Anschluss kam das aus Italien stammende Pop Classic Trio „Appasionante“ auf die Bühne. Es wurde ein mit Feuerfontänen begleiteter mediterraner und verführerischer, nicht nur für die Ohren leidenschaftlicher Auftritt. Das Trio befreit klassische Klänge von jeglichem Staub und formt sie zu hitverdächtigen Songs. Von Bizet über Mozart bis hin zu Puccini war es ein professioneller Auftritt mit einer außergewöhnlichen Performance.

In der halbstündigen Pause wurde ausreichend für das leibliche Wohl der Zuschauer gesorgt. Die Caterer waren auf den Pausenansturm gut vorbereitet und es gab eine Vielzahl von Möglichkeiten die bühnenfreie Zeit zu überbrücken. Wie auf vielen Veranstaltungen gab aber auch bei dieser einen Engpass, und zwar bildeten sich vor den Damentoiletten lange Schlangen. Da aber meistens Männer die Getränke und Snacks besorgten, konnten die Damen auch noch die Pause genussvoll Genießen!

Nach der Pause betrat Ilja Martin die Bühne. Er ist einer von den „Drei jungen Tenören“ und sang neben anderen Titeln auch die Classic Summer Hymne „Aber dich gibt`s nur einmal für mich“.

Stargast des gelungenen Abends was die goldene Stimme aus Prag, Karl Gott. Der 76 jährige Ausnahme Schlagersänger wurde vom Publikum begeistert empfangen und obwohl man seiner Stimme anmerkte, dass es nicht mehr die gleiche wie zum Anfang seiner Karriere war, zog er die Anwesenden in seinen Bann! Schlager wie „Biene Maja“ bis hin zu „Babicka“ aber auch seinen Ersten vor 50 Jahren auf Deutsch gesungenen Titel „Weißt du wohin“ begeisterten. Der beständige Künstler war auch immer ein Botschafter zwischen den beiden deutschen Staaten. Seine ihm treu gebliebene Fangemeinde hatte er im Osten genauso, wie im Westen. Karl Gott war mit seiner Musik auch Brückenbauer zwischen den Systemen gewesen! Solange wie er noch kann, wird er seinem Publikum treu bleiben, dass versicherte er mir nach der Veranstaltung in einem persönlichen Interview!

Der Abschluss wurde mit einem pyrotechnischen aber auch Bühnen Feuerwerk aller Interpreten beendet! Ein trockener und lauer Sommerabend ging gegen 23.30 Uhr zu Ende und das durchweg begeisterte Publikum kehrte teilweise noch in die Gastronomie der schönen Havel Stadt Brandenburg ein.

Da ein Bummel vor dem Konzert angebracht war, viel mir auf, dass sich sehr viel in der Stadt Brandenburg verändert hat. Es gibt eine ausreichende Anzahl von gastronomischen Betrieben aber auch die Hotellerie ist beachtenswert geworden.

Im Jahr 2016 findet bestimmt der 5. Classic Summer statt. Warum nicht mal eine Stadtbesichtigung mit Übernachtung und Konzert sich gönnen? Ich kann es für Ihre Planung 2016 empfehlen!

Ein Beitrag für ReiseTravel von Klaus-Dieter Richter

Klaus Dieter Richter ReiseTrave.euUnser Autor lebt und arbeitet in Berlin.

Sehr geehrte ReiseTravel User, bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung, senden uns Ihre Fragen oder Wünsche. Vielen Dank. Ihr ReiseTravel Team: feedback@reisetravel.eu

ReiseTravel Suche

nach oben