Berlin

Neue Show im Friedrichstadt-Palast Berlin: "VIVID". Ein Augenschmaus und mit mehr als zwölf Millionen Euro die teuerste Showproduktion in Deutschland!

VIVID: "Liebeserklärung an das Leben", wie der Friedrichstadt-Palast seine neue Show nennt, ist mit mehr als zwölf Millionen Euro die bisher teuerste Showproduktion Deutschlands.

In der VIVID Grand Show erweckt Treacy auf der größten Theaterbühne der Welt Objekte zum Leben, die es in dieser Art, Fülle und Formenpracht noch nirgends zu sehen gab: „Ich glaube an Schönheit und Eleganz und auch daran, dass sich Gedanken und Gefühle visualisieren lassen. In der VIVID Grand Show bringe ich diese Emotionen auf die Bühne.“

VIVID Grand Show Friedrichstadt-Palast Berlin by ReiseTravel.eu

Für Intendant und Produzent Dr. Berndt Schmidt ist Treacy eine absolute Traumbesetzung: „Revue Shows und Kopfschmuck bilden seit jeher eine grandiose Symbiose. Philip Treacy setzt allerdings selbst einer Königsdisziplin wie der Haute Couture noch die Krone auf.“

In der VIVID Grand Show geht es um die Androidin R’eye, die aus ihrem fremdgesteuerten Leben ausbricht und sich auf die Suche nach ihrer wahren Identität begibt. Im Englischen benennt das Kürzel ID, das auch im Wort VIVID enthalten ist, diese Identität (‚identity‘). Das Wort ‚vivid‘ selbst hat viele Bedeutungen, die allesamt auf R‘eye und die Grand Show zutreffen: lebendig, leuchtend, stark, hell, blühend, farbenreich. Mit strahlenden Augen sieht sie die Welt neu, die überwältigende Schönheit der Dinge, die wir oft übersehen.

VIVID Grand Show Friedrichstadt-Palast Berlin by ReiseTravel.eu

Den Kopfschmuck entwarf Philip Treacy, der neben Designern wie Aramani, Karl Lagerfeld oder Valentino auch die europäischen Königshäuser mit Hüten ausstattet. "Es ist ein Traum, ich kriege da Gänsehaut", sagte Intendant Berndt Schmidt (r.) mit Oliver Hoppmann (Co-Autor und Co-Regisseur) Krista Monson (Autorin und Regisseurin) Andreas Bieber (The Entertainer) Stefano Canulli (Kostümdesign) Dr. Berndt Schmidt (Intendant und Produzent) auf der Palast Bühne.

VIVID Grand Show Friedrichstadt-Palast Berlin by ReiseTravel.eu

Sensation: Auftritt der „Double Wheels of Steel“ Act des lateinamerikanischen Quartetts The Navas Troupe. Ihr Gerät sind zwei rotierende, über zehn Meter hohe Stahl­konstruktionen. An jedem Ende ein Laufwerk. Die Fliehkräfte dieser Tretmühlen sind enorm. Die Artisten machen darauf Seilspringen und Saltos: Es sind „Todesräder“ – ein wahres Spektakel. Diese Darbietung ist weltweit einmalig. Ein absoluter VIVID Show Highlight im Friedrichstadt-Palast Berlin.

ReisTravel Fact: Die Show „VIVID“ ist mit zwölf Millionen Euro Produktionskosten die bislang teuerste Show im Friedrichstadt-Palast. Es stehen über 100 Künstler auf der Bühne. Erstmals inszeniert mit Krista Monson eine Frau auf der weltgrößten Showbühne. Die Autorin und Regisseurin aus Las Vegas arbeitete unter anderem für den Cirque du Soleil, aber auch mit Prominenten wie Sängerin Céline Dion und Schauspieler Daniel Craig. Unterstützt wird sie von Oliver Hoppmann, dem Kreativ-Direktor des Friedrichstadt-Palast, als Co-Regisseur. Gemeinsam haben die beiden die Showgeschichte um die junge R’eye ausgedacht. Eine fremdgesteuerte Androidin mit großer Sehnsucht nach persönlicher Freiheit, die aus ihrem Leben ausbricht. Absolut sehenswert, meint ReiseTravel.eu

Friedrichstadt-Palast Berlin. Friedrichstraße 107, D-10117 Berlin-Mitte. www.palast.berlin

Ein Beitrag für ReiseTravel von Gerald H. Ueberscher.

Sehr geehrte ReiseTravel User. Bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung, senden uns Ihre Fragen oder Wünsche. Vielen Dank. Ihr ReiseTravel Team: feedback@reisetravel.eu - Bitte Abonnieren Sie YouTube.ReiseTravel.eu

ReiseTravel Suche

nach oben