Dobel

Leiterin der Kurverwaltung Dobel

Seit 01. September ist Rahel Horsch die neue Tourismuschefin auf der Sonneninsel Dobel. Die Wunschkandidatin von Bürgermeister Christoph Schaack kommt aus Maulbronn und hat an der Hochschule in Heilbronn ihren Bachelor Abschluss im Tourismusmanagement mit den Schwerpunkten Gesundheit-, Destination- und Eventmanagement absolviert.

Damit besetzt die 23-jährige eine Position, die auf dem Dobel rund zehn Jahre ruhte und erst durch die Tourismusklausur der Gemeinderäte im Frühjahr zur beschlossenen Sache wurde. Als Diplom-Betriebswirt betont der Schultes beim Pressegespräch am Mittwoch: „Der Bürgermeister ist auch Kurdirektor, aber so nebenher Tourismus zu betrieben geht einfach nicht.“ Zudem sei die Personaldecke mit lediglich drei Personen zu dünn, um „alles zu stemmen“. Nach Aussage von Schaack gibt es „den Tourismus der 80-er Jahre nicht mehr -  wir müssen Tourismus mit der Natur machen.“

Rahel Horsch Leiterin Kurverwaltung Dobel mit Buergermeister Christoph Schaack

Rahel Horsch – Leiterin Kurverwaltung Dobel mit Bürgermeister Christoph Schaack

Mit Rahel Horsch hat nun der Schultes eine Fachkraft aus dem Fachbereich Touristik gewonnen und damit eine Stelle besetzt „die Potential zur Entwicklung hat“. Für Rahel Horsch selbst ist das „eine spannende Aufgabe“, zumal sie Themen wie Gesundheit und Nachhaltigkeit im Heilklimatischen Kurort neu beleben möchte. Doch zunächst heißt ihre Devise: „Als Neue im Ort möchte ich zunächst alles kennenlernen, damit ich sehe, wo man steht und was optimiert werden kann.“ Zunächst stehen Gespräche mit Leistungsträgern aus der Hotellerie und Gastronomie, sowie den Tourismusorganisationen Albtal Plus und der Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald ebenso im Fokus wie das Kennenlernen von Vereinen, die als Betreiber von Skiliften und Veranstaltungen wie dem Höhenfeuer immer viele Gäste in den Höhenort locken. „Man muss alle mit ins Boot nehmen“, so der Tenor der jungen Touristikerin, die durch eine stärkere Vernetzung nicht nur das Profil der Gemeinde Dobel schärfen, sondern durch ein „größeres Denken“ den Dobel in der Region stärker präsentieren möchte. Vorab aber gilt es individuelle Bedürfnisse und Wünsche kennenzulernen. Konkretes sei daher noch nicht geplant, denn „die wichtigen Informationen müssen gefiltert und bewertet werden, um daraus neue Konzepte zu erstellen.“ Für eine Strategieentwicklung sei es daher noch zu früh. „Was wir haben muss gepflegt werden“, erklärt Horsch, die als Beispiel den Naturpark-Markt nennt und ergänzt: „Was gut läuft, wird bleiben, aber wichtig ist und bleibt, dass alle an einem Strang ziehen.“ So soll beispielsweise die Eyachmühle besser an die Vermarktungsstrategien des Höhenortes eingebunden und das Kurhaus ebenso wie der Kurpark mehr „mit Leben gefüllt“ werden. Für den Wintertourismus wünscht sich Rahel Horsch auch in diesem Jahr viel Schnee.  Allerdings sollen im Vorfeld Konzepte für die Besucherlenkung erstellt werden, um bei einem Besucheransturm wie im Vorjahr die Verträglichkeit von Ort und Natur zu gewährleisten. 

 Ein Beitrag mit Fotos für ReiseTravel von Sabine Zoller.

Sabine Zoller by ReiseTravel.euSabine Zoller lebt im Schwarzwald. Als freie Journalistin schreibt sie für verschiedene online Portale, Magazine und Tageszeitungen. Kultur,  Handwerk und Brauchtum fasziniert Sie ebenso wie gute Küche und Natur. Ihre Berichte beschäftigen sich mit historisch attraktiven Themen, landschaftlich reizvollen Regionen und lukullisch attraktiven Stationen und machen Lust auf Reisen.

Sehr geehrte ReiseTravel User. Bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung, senden uns Ihre Fragen oder Wünsche. Vielen Dank. Ihr ReiseTravel Team: feedback@reisetravel.eu  - Bitte Beachten Sie YouTube.ReiseTravel.eu - #MyReiseTravel.eu

Bitte stöbert im ReiseTravel.eu Blog Koch-Rezepte & Bücher -Empfehlungen: reisetravel.eu - von #ReiseTravel und #kaef_and_piru mit #ReisebyReiseTravel.eu von #MyReiseTravel.eu - Facebook https://www.facebook.com/groups/reisetravel.eu

ReiseTravel Suche

nach oben