Bad Herrenalb

Faszinierende Ausblicke über Tannen und Täler bis hin zur Rheinebene und hinein in die Vogesen bietet der Nördliche Schwarzwald

Das gut gepflegte Wegenetz begeistert Wanderer ebenso wie Radfahrer, wenn es darum geht, die teils steilen Steigungen zu meistern und dann in Ruhe die Aussicht auf einem Höhenplateau zu genießen. Wer den Westweg kennt, weiß um die Schönheiten der Natur, die sich wie Theaterkulissen immer wieder neu in Szene setzen. Insbesondere in den Sommermonaten ist der Nordschwarzwald auch für E-Biker ein begehrtes Ausflugsziel, um Ziele zu erreichen, die mit einem herkömmlichen Fahrrad, oder zu Fuß sonst nicht zu bewältigen wären. 

Normalerweise erlaubt ein eng getakteter Zeitplan von Berufstätigen an Wochentagen keine langen Wanderungen oder Ausflüge in Natur im Nordschwarzwald. Ein beliebter Ausgangspunkt für Tagestouren ist der Dobel, der durch seine Lage auf einem Hochplateau die Möglichkeit bietet Ausflüge ohne anstrengende und kraftraubende Steigungen zu starten.  Hier fühlen sich nicht nur Wanderer wohl, die die erste Etappe des Westwegs geschafft haben und dann den zweiten Routenabschnitt über Kaltenbronn nach Forbach laufen.  Viele Tagesgäste haben das gut beschilderte Wegenetz des Schwarzwaldvereins für Touren mit dem E-Bike für sich entdeckt.

Blick auf Bad Herrenalb

Blick auf Bad Herrenalb 

E-Bikes, die auch für untrainierte Radler geeignet sind, bieten je nach Zeitaufwand und Kondition ein attraktives Fitnesstraining in freier Natur, da die ausgeschilderten Routen unterschiedliche Schwierigkeitsgrade aufweisen. Wer den Wald und die herrlichen Ausblicke bei Ausfahrten per Rad genießen möchte, kann in der Region Dobel durchaus abwechslungsreiche Touren genießen. 

Herrliche Ausblicke bietet so zum Beispiel die Panoramafahrt, die bereits auf der Anhöhe startet. Die mittelschwere Tour führt vom Höhenluftkurort Dobel zur "Stierhütte" und weiter über das "Weithäusle" zur "Schweizerkopf-Hütte" bis zur "Teufelsmühle". Auf dem 36,6 km langen Rundweg kommen die Radfahrer am "Wildsee" vorbei zur „Grünhütte“ und am Rand der westlichen „Wildbader Berge“ zurück ins „Eyachtal“, um von dort durchs „Mannenbachtal“ den Anstieg auf den Dobel zu meistern. Bei rund 800 Höhenmetern Unterschied ist diese Strecke - ohne Pausen - in rund vier Stunden problemlos zu bewältigen. 

Von Mai bis Oktober bietet das Tourismusbüro auf dem Dobel E-Bikes zur Vermietung an. Insgesamt sind vier Räder im Einsatz, die sowohl für halbe, als auch ganze Tage gemietet werden können. Je nachdem, wie stark die motorisierte Hilfe in Anspruch genommen wird, hält dann eine Akkuladung bis zu 70 Kilometer. Eine spezielle Karte zum E-Biking in der Region des Naturparks Schwarzwald Mitte/Nord, ist im Tourismusbüro Dobel erhältlich. Hier sind weitere Routen mit Streckenlängen, Schwierigkeitsgrad, Höhenprofil und einem Verzeichnis der Ladestationen ausgewiesen. Wer also schöne Ausblicke im Nordschwarzwald genießen möchte, kann auch bei einem geringen Zeitfenster mittels motorisierter Hilfe zu lohnenswerten Ausflugszielen radeln.

Ein Beitrag mit Fotos für ReiseTravel von Sabine Zoller.

Sabine Zoller by ReiseTravel.euSabine Zoller lebt im Schwarzwald. Als freie Journalistin schreibt sie für verschiedene online Portale, Magazine und Tageszeitungen. Kultur,  Handwerk und Brauchtum fasziniert Sie ebenso wie gute Küche und Natur. Ihre Berichte beschäftigen sich mit historisch attraktiven Themen, landschaftlich reizvollen Regionen und lukullisch attraktiven Stationen und machen Lust auf Reisen.

Sehr geehrte ReiseTravel User. Bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung, senden uns Ihre Fragen oder Wünsche. Vielen Dank. Ihr ReiseTravel Team: feedback@reisetravel.eu  - Bitte Beachten Sie YouTube.ReiseTravel.eu - #MyReiseTravel.eu

Bitte stöbert im ReiseTravel.eu Blog Koch-Rezepte & Bücher -Empfehlungen: reisetravel.eu - von #ReiseTravel und #kaef_and_piru mit #ReisebyReiseTravel.eu von #MyReiseTravel.eu - Facebook https://www.facebook.com/groups/reisetravel.eu

ReiseTravel Suche

nach oben