Kaéf Comics

Das Zeitgeschehen ist das Thema in den Zeichnungen von Kaèf: Er ergänzt aktuelle Ereignisse mit seinen Gedanken und bringt sie zu Papier

Kaèf Comic-Zeichner Premiere: Bereits in seiner Kindheit fand Kaèf Zeichnen oder Malen interessant, es stand aber nicht im Mittelpunkt. Wie viele Kinder auch, hat er das erste Mal mit seiner Mutter zu Hause und dann auch ein bisschen im Kindergarten gemalt. Mit fünf oder sechs Jahren änderte sich das: Kaèf fielen die Schallplatten von Otto Waalkes in die Hände und die Ottifanten hatten es ihm angetan. Also versuchte er, sie nachzuzeichnen.

ReiseTravel päsentiert Kaèf Comics

Kaef Comic by ReiseTravel.eu

Kaèf Comic und Corona

Kaef Comic by ReiseTravel.eu

Später traf er auf Guillermo Mordillo und Loriot, deren zeichnerischer Witz ihm besonders gut gefallen hat. Es folgten die ersten Zeichenversuche mit eigenen Charakteren wie „Danger Emil“ oder „Flying Sepp“. Diese beiden Typen machten Kaèf so viel Spaß, dass ein ganzes Malbuch mit Szenen und Geschichten entstand. Aber im normalen Schulalltag war kein Platz für die Kunst, Comics und das Zeichnen. Später fand er dann über Umwege den Weg in die Comicwelt: Tim und Struppi, eine der bekanntesten Comicserien in Europa von Hergé, einem Belgier, haben Kaèf für sein Leben geprägt und seine Begeisterung für Comics geweckt.

Kaef Comic by ReiseTravel.eu

Malen nach Aufgaben

In der dritten Klasse wurden im Kunstunterricht nicht nur die Themen zum Malen gestellt, wie zum Beispiel ein Bild mit einer Laterne und einem Kind zu malen, sondern auch ganz starr festgelegt, wie gemalt werden soll: Die Mütze des Kindes sollte einen Farbverlauf zeigen.

Kaèf hat den Farbverlauf so oft korrigiert, teilweise hat die Lehrerin auch noch am Bild rumgemalt, dass das ständige Nachbessern und Korrigieren die Mütze des Kindes so anwachsen ließ, dass sie fast über das ganze Blatt reichte.

Eine freie kreative Entfaltung war in der Schule damals noch nicht vorgesehen. Einziger Lichtblick war eine Waldorf-Malklasse, die einmal die Woche nach der Schule stattfand. Jede Malerei wurde mit einer schön erzählten Geschichte eingeleitet.

Als Kaèf fünfzehn Jahre alt war, musste er für den Schulabschluss an der Realschule auch eine Prüfung in Kunst ablegen. Diese beinhaltete sowohl Malen und Zeichnen als auch Kunstgeschichte. Zum Glück hatte Kaèf eine Kunstlehrerin, die das richtige Maß an Freiheit, Förderung und Forderung fand. Dieses, eine Schuljahr, hatte ihn so beeinflusst, dass er selbst anfing, kreativ zu malen. Die folgenden drei Jahre hat Kaèf zu Hause gezeichnet und gemalt, auf Papier, Holz und sogar auf Leinwand. Jedes Mittel war Recht und immer wieder für ihn eine Entdeckungsreise – ein Abenteuer.

Kaef Comic by ReiseTravel.eu

Studium, Beruf und Familie

Durch den Beginn seines Studiums, der Arbeit und der Promotion blieb keine Zeit mehr für das Zeichnen übrig.

In der Zwischenzeit reiste er viel mit seiner Freundin und späteren Frau, mal mit Zelt oder Wohnmobil, zu Fuß oder im Kanu, im Sommer oder Winter. Auf den Reisen lernte er nicht nur viele neue Länder kennen, sondern auch die Liebe zur Fotografie, seine Begeisterung für Farben und Formen. Seine Freundin zeigte ihm beim Fotografieren den richtigen Bildaufbau und weckte bei ihm die Begeisterung für den hohen Norden: Fjäll, Fjorde und Nordlichter zogen sie immer wieder nach Skandinavien. Nach der Heirat und der Geburt seiner ersten Tochter, fing Kaèf an, sich wieder mehr für Comics zu interessieren. Um sein Französisch zu verbessern begann er die klassischen franko-belgischen Comicserien zu lesen.

Kaef Comic by ReiseTravel.eu

Comicfestival

Im Jahr 2019 hat Kaèf ein altes Clairefontaine Notizheft vom letzten Urlaub gefunden und wieder angefangen zu zeichnen. Seine Zeichnungen haben sich langsam entwickelt. Sie haben eigene Charakterzüge und ein Wiedererkennungsmerkmal erhalten. Als Ritual hatte er jeden Morgen mit einer Tasse Tee eine Zeichnung für seine Tochter zu Papier gebracht und diese mit ihr besprochen.

Schnell kamen die ersten Aufträge und Rückmeldungen von ihr. Auch sie entwickelte ein Interesse am eigenen Zeichnen und an Comicbüchern. So ist Kaèf mit seiner vierjährigen Tochter zum Comicfestival München 2019 gegangen, um sich ein paar Comicdrucke signieren zu lassen. Pauli, das Kaninchen von der Kinderbuchautorin Brigitte Weninger und der Zeichnerin Eve Tharlet haben seine Tochter sehr begeistert. Eve Tharlet war auch auf dem Comicfestival und hatte der Tochter einen eigenen Pauli gemalt und signiert. Auch an die Begegnung mit Thierry Capezzone, der Zeichner von Petzi, erinnert sich die Tochter noch gerne. Besonders beeindruckend war auch die Bekanntschaft mit Giorgio Cavazzano, dem wohl einflussreichsten italienischen Disney-Zeichner, der sich in der Pause neben Kaèf und seiner Tochter setzte und dabei ihre sprachliche Verbundenheit zu Italien schnell bemerkte und ihr aus Begeisterung in Null Komma Nix eine wunderbare Minnie Maus gezeichnet hatte. Für Kaèf war neben den Künstlern Lewis Trondheim, Frank Le Gall, Achdé der Zeichner François Boucq besonders beeindruckend. Das Comicfestival war ein Erlebnis für Vater und Tochter.

Kaef Comic by ReiseTravel.eu

Vorbilder

Kaèf bewundert den französischen Comiczeichner François Boucq, der schon von Kindesbeinen an zeichnet und den Zeichenstift mit einer atemberaubenden Präzession führt. Gleiches gilt für die Astérix-Väter, der Autor René Goscinny und Zeichner der Albert Uderzo, die mit ihren Arbeiten so beeindruckende Werke geschaffen haben. Oder der französische Comic-Künstler Lewis Trondheim, für den es kaum eine Regel gibt und ein so breites und vielfältiges Werk veröffentlicht.

Zeitgeschehen in die Zeichnungen bringen

Kaèf überträgt gerne aktuelle täglich Ereignisse mit seinen Gedanken in die Zeichnungen. Er malt gerne mit einem anarchistischen Blickwinkel. In Corona-Zeiten beschäftigten ihn die Probleme, die mit Corona entstanden. Wie trägt man die Maske richtig in den Zeiten von Corona? Frustration wegen der Oktoberfest-Absage, Fußball und Geisterspiele beschäftigten ihn genauso.

Kaef Comic by ReiseTravel.eu

Kaèf Comic und Corona Premiere by ReiseTravel.eu

Kaef Comic by ReiseTravel.eu

Kaèf Comic Zeichnungen wurden zum ersten Mal im Magazin: ReiseTravel.eu – Reise – Mode – Lifestyle, unter www.reisetravel.eu den Usern, vorgestellt, und im Corona Blog Gabis Tagebuch corona-gabis-tagebuch.html veröffentlicht von Gabi Dräger.  

Kaef Comic by ReiseTravel.eu

Wenn Kaèf fast jeden Morgen mit seiner Tochter malt, dann ist das für ihn eine Entspannung und manchmal auch ein kleines Abenteuer, was alles auf einem weißen Blatt Papier entstehen und passieren kann. Er liebt es, dabei sein Repertoire an Zeitgeschehen und Gedanken zu Papier zu bringen. Seine Tochter malt mit ihm, berät oder kritisiert ihn.

Wir fahren in den Urlaub! Warum? Nur damit wir im Ausland dann in Quarantäne sind!

Corona Comic by ReiseTravel.eu

Kaèf freut sich schon auf die Zeit nach Corona und Homeoffice, wenn endlich wieder mehr Zeit für sein Zeichnen ist und er seiner Tochter endlich seine erste Bildergeschichte schenken kann.

Kaef Comic by ReiseTravel.eu

Aussicht

"Vielleicht entspannt sich die Lage in Europa noch so, dass die geplante Womo-Reise nach Südfrankreich, inklusive des Comic Festival am Strand von Sète 'Festival BD Plage de Sète' doch noch möglich ist. Aber eher wahrscheinlich ist eine kleine Deutschland-Reise, die sicherlich ein paar gute Motive für neue Karikaturen und Fotos liefert." Kaef unter Instagram: Kaef_and_piru Kaèf

Die aktuelle Corona Gegenwart unter: www.reisetravel.eu/reise-travel-voyage/corona-gabis-tagebuch.html

Ein Beitrag mit Fotos für ReiseTravel von Gabi Dräger.

Gabi Draeger by ReiseTravel.euUnsere Autorin Gabi Dräger zeichnet bei ReiseTravel verantwortlich für die Redaktion Reise. Ihr Thema sind die Berge. Sie lebt und arbeitet in München. gabi@reisetravel.eu

Sehr geehrte ReiseTravel User, bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung, senden uns Ihre Fragen oder Wünsche. Vielen Dank. Ihr ReiseTravel Team: feedback@reisetravel.eu - Bitte Beachten Sie: YouTube.ReiseTravel.eu - #MyReiseTravel.eu

ReiseTravel Suche

nach oben