Rendsburg

Traditionstheater gastiert mit mehreren Inszenierungen im First-Class-Hotel

Das Ensemble der Niederdeutschen Bühne tritt erstmals nach mehr als 20 Jahren wieder im ConventGarten Rendsburg auf: Das beliebte Traditionstheater der Eiderstadt zeigt ab Dezember alle drei Produktionen der laufenden Spielzeit auf der Ballsaal-Bühne des First-Class-Hotels. Jeweils vor den Aufführungen serviert das Restaurant Deftiges aus der Holsteiner Küche.

Zum Auftakt gibt die Niederdeutsche Bühne am 6. Dezember das Stück „Leev un Kamasutra“, das seine Protagonisten in verführerische Missionen und allerlei Verwicklungen stürzt. Im Mittelpunkt der rasanten Komödie steht eine Wette der beiden Freundinnen Regina und Rosi, bei der die Treue von Reginas Ehemann Peter auf dem Spiel steht. Am 26. Januar folgt das Lustspiel „Kutter Nummer“, in dem Fischer Knut seine Finanznöte mit der Geschäftsidee einer Erotik-Hotline zu kompensieren sucht. Mit „Dat Hörrohr“ endet die Aufführungsreihe am 23. Februar. Protagonist der Komödie in drei Akten ist Opa Meiners, der zwar noch rüstig ist, aber schlecht hört. Seine Schwiegertochter Berta nutzt diesen Umstand weidlich aus und versucht, mithilfe von Intrigen seinen Hof in ihren Besitz zu bringen. Doch als der treue Knecht Opa Meiners ein neues Hörrohr zuspielt, wendet sich das Blatt...

Wieder auf Spurensuche: Nach der erfolgreichen Premiere des DinnerKrimi im ConventGarten, der im Herbst vergangenen Jahres erstmals in dem Traditionsbetrieb am Nord-Ostsee-Kanal auf Spurensuche ging, ermittelt das bundesweit bekannte Ensemble der Theater auf Tour GmbH ab Dezember erneut in dem First-Class-Hotel. Mit „Mord au chocolat“ (18.12.12), „Schwarze Nelken für den Don“ (09.03.13) und „Der letzte Schrei“ (30.04.13) wird das erfolgreiche interaktive Theaterkonzept fortgesetzt, bei dem ein festliches Menü und die Gäste Teil der Inszenierungen sind. ConventGarten-Geschäftsführerin Petra Stangenberg: „Insbesondere Interessenten, die mit einer der Vorstellungen eine originelle Firmenfeier bestreiten oder die den Theatergenuss zu Weihnachten verschenken möchten, empfehlen wir aufgrund der erwarteten hohen Nachfrage eine zeitnahe Buchung.“

Im Eintritt inbegriffen ist beim Programm der Niederdeutschen Bühne der Theaterteller (Holsteiner Rübenmus mit Kochwurst bzw. vegetarische Alternative), der ab zwei Stunden vor Vorstellungsbeginn im kleinen Festsaal und Gildezimmer serviert wird. Beim DinnerKrimi wiederum ist ein Vier-Gänge-Menü und ein Aperitif im Paketpreis enthalten.

Die Niederdeutsche Bühne Rendsburg e.V.: Gegründet im Jahr 1934, wird auch das Programm der inzwischen 78. Spielzeit der Niederdeutschen Bühne durch das unermüdliche Engagement von theaterbegeisterten Enthusiasten ermöglicht, die sich der Pflege des plattdeutschen Bühnenspiels verschrieben haben. Rund 65 aktive Bühnenmitglieder erarbeiten pro Saison mehrere abendfüllende niederdeutsche Theaterstücke, die traditionell im Stadttheater Rendsburg und an anderen Spielstätten in der Umgebung zur Aufführung kommen. Weitere Informationen unter www.nbr-ev.de.

Die Erfolgsgeschichte der DinnerKrimis: Spannende Kriminalkomödien umrahmt von einem exquisiten Vier-Gänge-Menü: Das ist die Rezeptur für den bundesweiten Erfolg der DinnerKrimis. Initiiert im Jahr 2004 im Rhein-Main-Gebiet, bespielt die Theater auf Tour GmbH inzwischen rund 160 Spielorte in ganz Deutschland. Ihre Eigenproduktionen werden frei im Raum – ohne klassische Bühne – und unter Einbeziehung der Gäste aufgeführt. Das festliche Menü, das die Theaterbesucher dabei genießen, ist zugleich Teil der Handlung. Die Zuschauer können jedoch selbst entscheiden, ob sie sich aktiv ins Spiel einbringen oder die Aufführung als stille Augenzeugen verfolgen möchten. www.dinnerkrimi.de

ConventGarten: Gegründet im Jahr 1874, gilt der Traditionsbetrieb im Herzen Schleswig-Holsteins und in traumhafter Lage direkt am Nord-Ostsee-Kanal als erstes Haus am Platz. Mit seinen 48 Zimmern und Juniorsuiten, dem großen Ballsaal und Tagungsräumen für bis zu 400 Personen bietet das Hotel für Urlaubs- und Geschäftsreisen, für private Feste und Firmenfeiern sowie für Tagungen und Kongresse einen stilvollen Rahmen. Das 2012 renovierte Restaurant Achterdeck im ConventGarten steht für ein saisonal inspiriertes kulinarisches Angebot, frische regionale Produkte und einen erstklassigen Service.

Karten für sämtliche Termine sind ab sofort an der Hotelrezeption erhältlich.

ConventGarten Hotel & Restaurant, Hindenburgstraße 38-42, D-24768 Rendsburg, Tel. 04331-5905-0, info@ConventGarten.de - www.ConventGarten.de

Von Dr. Britta Grigull, www.artgenossen-berlin.de

ReiseTravel Suche

nach oben