Verona

Herbert Planatscher und seine Frau Pia bieten Parasailing, Wake boarden und Co.

Der Gardasee bietet Wassersport: Schon lange haben Segler, Surfer und Bootsportler den Gardasee für sich entdeckt. In und hipp sind allerdings zahlreiche weitere Angebote, den Wassersport für sich zu entdecken. Das Wassersportcenter in Bardolino am Camping Serenella zum Beispiel bietet einiges mehr an Aktivitäten.

Herbert PlanatscherHerbert Planatscher und seine Frau Pia betreiben das Wassersportcenter in Bardolino: Das knallrote Gummiboot ist out, gelb ist gefragt. Und zwar das Banana Boat. Harry Belafonte besang es bereits in seinem Lied. „We wanna go home“, in Anlehnung an die Arbeiter, die nachts Bananenstauden entluden. Mit diesem  Banana-Boat allerdings will mit Sicherheit so schnell niemand nach Hause. Das knallgelbe Wasserfahrzeug, ein aufblasbares Gummiboot in Form einer Banane ist das perfekte Badespielzeug, auf dem man sitzen kann, wenn man es denn schafft sitzen zu bleiben. Runterfallen ist erwünscht, ja die Fahrer der Boote versuchen sogar alles Mögliche, die Mitfahrenden in extrem scharfen Kurven abzuwerfen. Wünscht man dies nicht, kann man selbstverständlich den Chauffeur auch um Gnade bitten. Je nach Modell finden bis zu zehn Personen Platz, die sich an den Haltegriffen festhalten, während sie per Boot auf dem Bananenkörper hinterher gezogen werden.

Nicht weniger flott geht es beim Fahren mit dem sogenannten Sofa zu, das seinen Namen aufgrund der Bequemlichkeit hat. Es sieht tatsächlich aus wie ein Sofa, auch der Komfort ist gegeben. Gemütlich rumliegen darauf ist aber nicht, sobald das Schnellboot mit ihm und den Passagieren in See sticht. Bei flotter Geschwindigkeit geht es voran zu einem wilden Ritt auf den Wellen. Die Wahrscheinlichkeit jedoch hier in den Sitzen zu bleiben ist wesentlich höher als bei der anderen Version des Sofas, auf dem man liegend - sich an Haltegriffen festhaltend - vom Boot durchs Wasser auf dem Luftkissen gezogen wird.

Das Highlight jedoch ist sicher das Parsailing. So bezeichnet man das Fliegen mit einem steuerbaren Fallschirm, der von einem Fahrzeug - hier von einem Boot - gezogen wird. Herbert war einer der ersten, der diese Sportart hier auf dem Gardasee angeboten hat. Dementsprechend routiniert und sanft lässt er die Fahrgäste über den Lüften schweben. Sogar Besucher, die eigentlich Höhenangst haben, hat er bereits transportiert sagt er. Per Handzeichen stimmt er sich mit den schwebenden Passagieren ab. Die geben durch Winken und anderes Gestikulieren Bescheid, ob sie noch höher hinauf wollen, noch schneller unterwegs sein wollen oder einfach wieder herunterkommen möchten. "Da wollten schon einige höher hinauf als sie anfangs geglaubt hätten" erzählt Herbert.

Faszinierend ist es zu beobachten mit welcher Präzision er den Schirm entfaltet und die Teilnehmer in die Luft bringt. Absolut beeindruckend aber ist es, die ausgesprochen sanfte Landung zu beobachten. Die Gäste gehen im Anschluss an den Flight nämlich keineswegs baden, sondern werden von Hebert mithilfe einer ausgeklügelten Technik und aufeinander abgestimmten routinierten Bewegungen sanft zurück an Bord geholt. Es gibt wohl keine schönere Perspektive, den Gardasee von oben zu erkunden als diese.

Herbert und seine Frau bieten die Wassersportarten sowohl auf dem Campingplatz Bella Italia als auch auf dem von ihnen betriebenen Campingplatz Serenella an. Er liegt in der romantischen Ortschaft Bardolino direkt am See, an der Strandpromenade welche Garda und Bardolino verbindet. Eine grüne Wiese führt mit leichter Neigung zum Kieselstrand und zum Seeufer mit dem Steg zum Baden und Sonnen für die Gäste. Camping Serenella bietet den Gästen ein ruhiges, familiäres Klima im Schatten der Olivenbäume. Es gibt verschiedene Wohneinheiten von kleinen Holzbungalows bis zu Mobilheimen und Appartements. Herbert und Pia sprechen sehr gut deutsch. www.camping-serenella.it

Den Gästen des Campingplatzes steht die Möglichkeit offen, Kanukurse unter der Leitung eines Animationsteams zu besuchen. Die Kurse sind kostenfrei. Für Sportler bietet außerdem die Niederlassung des Italienischen Wasserskiverbandes Wasserski- und Wakeboard-Unterricht für Anfänger und Fortgeschrittene. Drei spezielle Wasserski- und Wakeboard-Boote sorgen für die nötige Sicherheit. Parafly und Parasailing ob Solo oder Tandem benötigt keine besonderen Fähigkeiten.

Parasailing und Wasserskicenter, Herbert Planatscher, Località Mezzariva, 19, I-37011 Bardolino Verona, waterskicenter-garda@hotmail.com   

Ein Beitrag mit Fotos für ReiseTravel von Sabine Erl.

Sabine Erl ReiseTravel.euRedakteurin Sabine Erl zeichnet bei ReiseTravel für die Redaktion Lifestyle verantwortlich.

Sehr geehrte ReiseTravel User, Bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung, senden uns Ihre Fragen oder Wünsche. Vielen Dank. Ihr ReiseTravel Team: feedback@reisetravel.eu

Per Wohnmobil unterwegs:  Mobil sein und nicht ortsgebunden. Mit dem von Hymer in die Steiermark, dann zu den Campingplätzen am Gardasee. Von bieten sich Möglichkeiten für Ausflüge in die Städte, für sportliche Aktivitäten im Wasser und zu Lande, wie eine Besichtigung des Parco Giardino Sigurta. Oder Wellnessbehandlungen und Kochkurse im Relais Corte Cavalli, Shopping inklusive Schuh-Style-Beratung und kulinarische Ausflüge wie eine Kostprobe des Olivenöls vom Gardasee.  

 

ReiseTravel Suche

nach oben