Las Vegas

Von traumhaften Stränden zu schillernden Metropolen

Wen das Reisefieber packt, und wer bereit ist für unvergessliche Erinnerungen etwas mehr zu investieren, macht nicht einfach nur Urlaub, sondern entscheidet sich möglicherweise für eine Luxusreise. Der Begriff hat sich dabei über die Jahre hinweg gewandelt, und bezeichnet inzwischen mehr als nur Glitzer, Opulenz und Überfluss. Luxusreisen sind zudem nicht nur Statussymbol allein, die Reisenden suchen vielmehr auch individuelle Erfahrung, Selbstfindung, Authentizität und Zeit für sich – Werte, die heute durchaus als „Luxus“ gelten.
Dies resümierte zumindest Autorin Veronika Bauer in einem Fachbeitrag zu „Hidden Luxury“ Urlauben und lieferte gleichzeitig die Daten zum Phänomen: nur sieben Prozent des Marktanteils sind Luxusreisen, diese machen jedoch 20 Prozent des globalen Marktvolumens an Reiseausgaben aus. Luxusurlauber geben zudem sechs Mal mehr aus und verreisen laut Statistik der IILHA (International Luxury Hotel Association) 5,6-mal so oft wie Normalurlauber. Für immer mehr Reisende, die für die exotische Reise tief in die Tasche greifen, zählen dabei Werte wie Abgeschiedenheit, Individualität und neben der Exklusivität auch ökologische Nachhaltigkeit. Traumhafte Natur genießen, In-sich-kehren, aber auch unvergleichliche Erinnerungen machen – eine Luxusreise ist damit nicht nur opulent, sondern gleichzeitig das Gefühl von Freiheit und Entschleunigung.

Zu den begehrtesten Orten gehören dabei bekanntlich die Inseln in der Südsee – wie Bora Bora, die Malediven und Seychellen. Bora Bora ist mit seinem glasklaren Wasser und malerischen Lagunen eine beliebte Insel für Hochzeiten und Honeymoons, wo es sich herrlich entspannen, gleichzeitig aber auch ausgiebig Wassersport betreiben lässt. Die Insel liegt in Französisch-Polynesien, mit einem Wasserflugzeug rund eine Stunde von Tahiti entfernt. Neben endlosen, schneeweißen Stränden tut sich hier auch der Mount Otemanu auf, der mit seinen grünen Hängen in den Himmel ragt. Wilde Natur gepaart mit türkisfarbenen Lagunen und das endlose Meer am Horizont bieten optische Eindrücke, die man sicher niemals vergisst.  Luxus pur erlebt man hier auch bei der Unterkunft, die sich aufgrund der Abgeschiedenheit der Insel natürlich entsprechend bezahlen lässt: Das Hotel St. Regis beispielsweise bietet abgeschiedene Wasserbungalows der Extraklasse, die pro Nacht rund 2,000 Euro kosten, jedoch perfekt für romantische Zweisamkeit und deshalb besonders bei Flitterwöchnern beliebt sind.

Die Seychellen, im Indischen Ozean gelegen, bieten auf ihren verschiedenen Inseln traumhafte Strände, atemberaubende Natur sowie diverse Luxusresorts mit allen erdenklichen Annehmlichkeiten, unvergesslichen Ausblicken, Infinity Pools und edlen Suiten, wobei sämtliche Luxushotelketten wie Hilton, Four Seasons und Banyan Tree hier angesiedelt sind. Besonders exklusiv ist die nur drei Quadratkilometer große Privatinsel Felicité, wo das Senses Zil Pasyon Resort, in einem Granitfelsen mit fantastischem Ausblick gelegen, einen spektakulären Aufenthalt bietet: unter den 30 Poolvillen kann man entweder Unterkunft direkt am Meer oder im Inselinneren in grüner Natur wählen, wobei jede ihren eigenen Infinity Pool besitzt.

Wer sich für seinen Luxusurlaub weniger Abgeschiedenheit und Entspannung wünscht, sondern lieber eine pulsierende Metropole erlebt, sollte Singapur als Reiseziel in Erwägung ziehen. Hier findet man traumhafte Strände ebenso wie kulturelle Highlights und Gelegenheit zum Shopping – über 30 Malls sowie die Einkaufsstraße Orchard mit den Boutiquen aller wichtigen Designer laden dazu ein tief in die Tasche zu greifen. Louis Vuitton hat hier sogar eine eigene, nach ihm benannte Insel – wobei es sich um eine Halbinsel und einen der Flagship-Stores des Labels handelt, der 2011 eröffnet wurde und nicht nur zum Einkaufen lockt, sondern auch eine Lounge sowie ein Museum umfasst. Absteigen kann man in Singapur luxuriös im Marina Bay Sands, das zur Las Vegas Sand Corporation gehört und 2012 eröffnet wurde – eine Hochburg professioneller Casino Spieler, die im Casino-Block des Hotels mit rund 1,000 Tischen und 1,400 Slot-Maschinen ein wahres Spielerparadies finden. Das gigantische Marina Bay Sands besitzt zudem zwischen seinen beiden Türmen die Sky Park Dachterrasse mit dem längsten Infinity-Pool der Welt, der auf knapp 200 Metern Höhe liegt. Zudem finden sich auch hier über 300 Läden, Designer-Boutiquen und Outlet-Stores sowie das ArtScience Museum. Neben Shopping, Glückspiel und natürlich Sightseeing, um die reiche Kultur Singapurs zu entdecken, lohnt auch ein Abstecher zu den Stränden: Siloso Beach, Palawan Beach und Tanjon Beach sollte man sich hier nicht entgehen lassen.

Eine weitere Metropole der Luxusklasse ist Dubai mit gigantischen Wolkenkratzern und futuristischen Gebäuden. Hier vereint sich arabische Magie und moderne Opulenz – zwischen Kamelreiten und dem Besuch eines der edlen Golfclubs. Auch die Einkaufszentren der Stadt muss man gesehen haben, wo man nicht nur die teuersten Läden findet, sondern auch atemberaubende Architektur. Besuchen sollte man hier auch eines der weltbekannten Spas, in denen man auf die angenehmste Weise die Seele baumeln und sich verwöhnen lassen kann. Zu den besten der Stadt gehören hier das Spa im Palazzo Versace Dubai, das Talise Ottoman Spa mit dem größten Hammam im Nahen Osten, sowie das One & Only Mirage mit einer großzügigen Wellness-Landschaft und einem traumhaften Garten zum anschließenden Entspannen.

Wen es nicht in den Nahen Osten, sondern den West zieht, sollte für seine Luxusreise auf die Bahamas in Betracht ziehen, die ganze 700 Inseln umfassen. Unterhaltung für die gesamte Familie bietet hier beispielsweise Paradise Island, wo sich das größte Aquarium der Welt wie auch das bekannte Four Seasons Hotel Ocean’s Club befindet, in dem James Bond im Film Casino Royale abstieg. Ganz im Stil des Geheimagenten hat man auch auf den Bahamas reichlich Gelegenheit zum Zocken – zu den bekanntesten Casinos gehören hier das Atlantis Casino, das besonders elegante Baha Mar Casino & Hotel sowie das Grand Lucayan Resort Casino in Freeport. Noch berühmter als Gambling auf den Bahamas sind natürlich die traumhaften Strände der Inselgruppe, wie beispielsweise auf Exumas, wo der Sand besonders fein ist.

Auch die Spielerstadt des Westens Las Vegas bietet sowohl Attraktionen für Normalurlauber zu günstigen Konditionen wie auch Luxus pur für all diejenigen, die sich das gewisse Etwas von einer Reise wünschen. Die teuerste Suite der Welt befindet sich hier im Palms Casino Resort und kostet pro Nacht 100.000 Dollar – designt und ausgestattet vom Künstler Damien Hirst. Nach der Eröffnung des Hotels löste die Suite die Royal Penthouse Suite im Genfer President Wilson Hotel ab, die 80.000 Dollar pro Nacht kostet. Auch wer nicht derart tief in die Tasche greifen und den Wert eines Oberklasse-Wagens in eine einzige Nacht investieren möchte, kann sich in Vegas wie ein VIP fühlen, denn das Dienstleistungsangebot ist in der Wüstenstadt unvergleichlich. Die besten Clubs, Shows und Poolpartys warten hier auf all diejenigen, die die Nacht gern zum Tag machen.

Wer keine lange Anreise in Kauf nehmen möchte und europäische Eleganz tropischen oder exotischem Flair vorzieht, hat natürlich auch in Nachbarländern wie Frankreich, Spanien und Monte Carlo reichlich Gelegenheit einen exklusiven Urlaub zu verbringen. St. Tropez in Südfrankreich ist nicht ohne Grund als die Stadt der „Reichen und Schönen“ bekannt. Einst ein Fischerdorf, zieht es alljährlich Promis und Business-Mogule gleichermaßen an die Hafenstadt der Provence, mit exklusiven Yachthafen, teuren Boutiquen, erstklassigen Hotel und natürlich eleganten Restaurants mit edler französischer Küche. Zu den besten und teuersten Restaurants gehören hier Le Club 55, ein Beach-Club, bei dem alleine das Platznehmen in einem Lounge-Chair 100 Euro kostet, noch bevor man Essen bestellt hat, wie auch das mit drei Michelin Sternen ausgezeichnete Restaurant La Vague d’Or sowie Auberge des Maures, das älteste Restaurant von St. Tropez, das für seine Fleisch- und Fischgerichte weltberühmt ist.

Auch mitten in Deutschland hat man die Möglichkeit einen Luxusurlaub zu verbringen: wer die nötige Urlaubskasse besitzt, reist gern nach Sylt, denn auch hier tummeln sich Stars und Sternchen aus der ganzen Welt. Besonders der Ort Kampen vereint alles, was Rang und Namen hat, denn hier gibt es traumhafte Ausblicke aufs Meer, exklusive Restaurant sowie die edle Whiskeymeile für abendliche Unterhaltung.

Sehr geehrte ReiseTravel User. Bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung, senden uns Ihre Fragen oder Wünsche. Vielen Dank. Ihr ReiseTravel Team: feedback@reisetravel.eu - Bitte Beachten Sie YouTube.ReiseTravel.eu - #MyReiseTravel.eu Stöbert bei Instagram reisetravel.eu - von #ReiseTravel und #kaef_and_piru mit #ReisebyReiseTravel.eu von #MyReiseTravel.eu - Facebook https://www.facebook.com/groups/reisetravel.eu - Eine #Reise mit #ReiseTravel Koch-Rezepte & Bücher#GabisTagebuch

ReiseTravel aktuell:

Berlin

Alles wird teurer. Dennoch bleiben wir optimistisch. Unser Blick richtet sich nach vorn. Liebe User, Partner und Freunde von ReiseTravel, sehr...

Höxter

Unterwegs im Klosterland: Bestimmt gibt es wuchtigere Klöster, die Besuchererwartungen an imposante Gemäuer erfüllen. Trotzdem...

Blankenfelde

Bereits 1886 wurde ein „elektrophonisches Klavier“ von Richard Eisenmann in Berlin, kreiert. E-Pianos unterschieden sich in erster Linie...

Prof.Dr.Klaus Kocks

Prof. Dr. Klaus Kocks - Logbuch Unser Autor Prof. Dr. Klaus Kocks ist Kommunikationsberater (Cato der Ältere) von Beruf & Autor aus...

Hannover

Reisen & Speisen: Hannover ist ein bedeutender Wirtschaftsstandort und Shopping ist angesagt. Ein Besuch der „Metropole“ sollte...

Varna

Nach gut zwei Jahren erzwungener Corona Zurückhaltung boomt das Reisen. Endlich raus aus den eigenen vier Wänden. Neue Reiseziele...

München

Sono Motors entstand in einer Garage im hessischen Karben, als die jungen Gründer Laurin Hahn, Navina Pernsteiner und Jona Christians einen...

London

Frisch ins zehnte Jahr: Auch ein „goldener Oktober“ ändert nichts an der Tatsache, dass für viele Cabriofahrer im Herbst die...

Berlin

Grüne Woche Berlin: An unzähligen Ständen konnten die Besucher sehen und probieren, was es Neues oder auch Bewährtes gibt -...

Berlin

Olivenöl ist zu einer unverzichtbaren Zutat geworden, die den Geschmack jeder Küche bereichert und ihr eine gesunde und schmackhafte Note...

ReiseTravel Suche

nach oben