Bari

Italien wie im Bilderbuch - genau das verspricht Apulien

Nach meinen Erfahrungen im Frühjahr habe ich mich dazu entschieden, im Sommer noch einmal an den Absatz des italienischen “Stiefels” zurückzukehren.

Apulien im Sommer

Apulien im Sommer

Bild von fiammingo auf Pixabay

Nach meinen tollen Erfahrungen bei meiner Reise durch Apulien im Frühjahr konnte ich einfach nicht anders und musste dem Salento erneut einen Besuch abstatten. Denn neben kulinarischen Köstlichkeiten, historischen Sehenswürdigkeiten und charmanten kleinen Dörfern finden sich in Apulien Strände, von denen einer schöner als der andere scheint - und an denen man herrlich die Seele baumeln lassen kann.

Doch es gibt bei einer Reise durch Apulien im Sommer natürlich noch einiges mehr zu entdecken - was genau stelle ich wieder in meinem Reisebericht vor.

Das gibt es bei einem Sommerurlaub in Apulien zu entdecken

Italien wie aus dem Bilderbuch - diesen Eindruck konnte ich schon bei meinem ersten Trip nach Apulien festhalten. Eins kann ich schon vorweg nehmen: An diesem Eindruck hat sich auch bei meinem Besuch im Sommer nichts geändert.

Im Gegenteil: Vielleicht war es die Vertrautheit mit der Region oder doch einfach die besondere Aura, die zur wärmsten Jahreszeit am Absatz des italienischen “Stiefels” herrscht - aber irgendwie konnte ich Apulien bei meinem zweiten Besuch noch mehr ins Herz schließen.

Ruhe und Entspannung finden an Apuliens Stränden finden

Wie eingangs schon erwähnt finden sich entlang der rund 800 Kilometer langen Küstenlinie von Apulien Strände, von denen einer schöner als der andere zu sein scheint. Am besten gefallen hat mir dabei die für Apulien so typische Abwesenheit des “klassischen Massentourismus” - auch wenn in den Sommermonaten schon deutlich mehr Touristen hier tummelten als es noch im Frühjahr der Fall war.

Mein persönlicher Favorit war der Baia dei Turchi, der sich unweit der charmanten kleinen Hafenstadt Otranto befindet. Beim Anblick des schneeweißen Sands und des tiefblauen Wassers dachte ich doch für einen kurzen Moment, dass ich mich in der Karibik und nicht etwa in Italien befinden würde. Der exzellente Espresso, der mir hier serviert wurde, machte jedoch schnell klar, dass ich mich tatsächlich noch in “La Puglia”, wie die Italiener Apulien nennen, befinde.

Gemeinsam mit den Einheimischen feiern

Im Sommer gibt es in ganz Italien viele Feste zu feiern - da stellt Apulien keine Ausnahme dar. Den berühmten Feierlichkeiten zum italienischen Nationalfeiertag am 15. August, bei denen angeblich das ganze Land still stehen soll, konnte ich jedoch leider nicht beiwohnen.

Dafür aber sehr wohl dem Fest zur Sommersonnenwende (21. Juni), das ich in Bari begehen durfte, wo mich neben ausgelassener Stimmung und einem Konzert auch das einmalige Farbenspiel erwartete, das nur einmal im Jahr entsteht, wenn die Nachmittagssonne durch die Rosette der Kathedrale di San Sabino auf das Mosaik am Fußboden trifft.

Ein Tipp für Genießer ist dem Hören und Sagen nach der Anfang August stattfindende „Mercatino del Gusto“ in der Innenstadt von Maglie, bei dem es allerlei Köstlichkeiten zu entdecken gibt.

Für Fans historischer Inszenierungen ist das Reitturnier “Corteo storico di Federico II”, das jeweils am zweiten Wochenende im August stattfindet, interessant. Einst fand das Turnier vor der Hochzeit von Friedrich II. mit Isabelle de Brienne im Jahr 1225 statt. Seit dem Jahr 1967 wird das Turnier vor über 1.000 Zuschauern in historischer Tracht jedes Jahr aufs neue nachgestellt.

Lokale Spezialitäten frisch nach der Ernte genießen

Wie ich in meinem Reisebericht aus dem Frühjahr schon ausgeführt habe, ist Apulien nicht zuletzt in kulinarischer Hinsicht eine spannende Region. Während man den prächtigen Oliven im Sommer vor der Ernte im Herbst nur beim Wachsen zuschauen kann, kann man andere Früchte in den Sommermonaten erntefrisch genießen.

So etwa die Barattiere, eine Art Gurken-Melone - die gerade, aber nicht nur, an Apuliens Stränden als beliebter Snack zur Abkühlung gilt. Gleiches gilt für den Caffè leccese, eine Kaffeespezialität aus Kaffee, Eiswürfeln und Mandelmilch. Ab Ende Juni bis Mitte August kann man zudem frisch geerntete Fioroni verkosten, also italienische Feigen.

Oder um es kurz zu sagen: Apulien ist auch im Sommer auf jeden Fall eine Reise wert!

Ihre

Marthe

Sehr geehrte ReiseTravel User. Bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung, senden uns Ihre Fragen oder Wünsche. Vielen Dank. Ihr ReiseTravel Team: feedback@reisetravel.eu - Bitte Beachten Sie YouTube.ReiseTravel.eu - #MyReiseTravel.eu

Bitte stöbert im ReiseTravel.eu Blog Koch-Rezepte & Bücher -Empfehlungen: reisetravel.eu - von #ReiseTravel und #kaef_and_piru mit #ReisebyReiseTravel.eu von #MyReiseTravel.eu - Facebook https://www.facebook.com/groups/reisetravel.eu

ReiseTravel aktuell:

Bad Steben

24 h Frankenwald: Unter dem Motto "24 h Frankenwald erleben“ hatten zahlreiche Akteure, aus der Region zwischen Kronach, Kulmbach und Hof mit...

Magdeburg

Norbert von Xanten: „Zu jedem guten Werk bereit" – mit diesem Wahlspruch hat der Orden der Prämonstratenser das kulturelle,...

Berlin

Das Humboldt Forum öffnete für das Publikum. Den Auftakt bilden sechs Ausstellungen. Vom Schlosskeller bis zum ersten Obergeschoss...

Krakau

Ein Süßschnabel war er. Vor allem liebte er Halva, Sesamriegel und mit Schokolade überzogenes Marzipan. Regelmäßig...

Thessaloniki

Heute: Boutique Hotel Bahar Unterwegs in Europa: Thessaloniki heißt meine Lieblingsstadt im Norden Griechenlands, benannt nach der Schwester...

Leipzig

Erfunden wurde das Gebäck in Form einer Pastete nach dem offiziellen Verbot des Vogelfangs im Stadtgebiet 1876. Vom Mittelalter bis ins 19....

Tokio

Wenn der Stadt Dschungel ruft: Kleinwagen sind nicht mehr unbedingt, was sie einmal waren. Niemand muss sich mehr in Verzicht üben, denn die...

Tokio

Mit Wasserstoff zur Elektromobilität: Auf dem Weg in eine umweltverträgliche Mobilität verlässt Toyota gerne ausgefahrene Routen...

Berlin

Reise oder Geschäftstermin: Für Gelegenheitsurlauber reicht eine solide Grundqualität, die zwischen 50 und 100 Euro kostet....

Spremberg

Spremberg von oben: Bundestagsabgeordnete werden durch Wahlen gewählt. Dr. Klaus-Peter Schulze (MdB) wurde im Wahlkreis 64...

ReiseTravel Suche

nach oben