Erwin Hindelang

Angst ums eigene Leben? „Man denkt nur ganz wenig und kurz an die Gefahr, in die man sich begibt. Sich selbst stellt man da zurück!“

Es war spannender als ein Tatort-Krimi und dazu real: Ein 60-jähriger Mann aus dem Allgäu schildert sein Erlebnis im August. Als er eine 82-jährige Frau aus ihrem Auto befreit, das in einem kleinen Fluss treibt und unterzugehen droht. Er springt beherzt und fast nackt ins Wasser, kämpft gegen die Strömung, versucht immer wieder an den dahin treibenden Pkw zu kommen. Kann schließlich durch die schmal geöffnete Tür die alte Dame aus dem Auto ziehen und vor dem Ertrinkungstod bewahren. Erreicht die steile Böschung, wo das Gefährt vorher abgedriftet ist.

Dieser Mutige hat einen Namen: Es ist Erwin Hindelang aus Stötten am Auerberg. Für seine großartige Tat wurde er jetzt als „Held der Straße des Jahres 2017“ ausgezeichnet. Dafür gab es einen Pokal und einen Tankgutschein von ARAL im Wert von 5.000 Euro.

Held der Straße Erwin Hindelang by ReiseTravel.eu

Erwin Hindelang „Held der Straße des Jahres 2017“ wurde von Mirjam Berle (l.) von Goodyear und AvD-Generalsekretär Matthias Braun (r.) ausgezeichnet.

Bei der Preisverleihung im neuen Gebäude des Automobilklubs von Deutschland (AvD) in Frankfurt machte Mirjam Berle, Director Corporate Communication bei Goodyear deutlich, dass es diese Aktion schon seit zehn Jahren gibt.

„Goodyear und der AvD suchen Monat für Monat im Jahr selbstlose Heldinnen und Helden, mit Erwin Hindelang hat die Jury nun eine gute Wahl für den Held des Jahres getroffen“. Unterstützt werde die Aktion unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Verkehr und von der Zeitschrift „Trucker“, fügte sie an.

Goodyear, so Berle, will diese Heldentaten sichtbar machen, den Menschen dahinter ein Gesicht geben, sie aus der Anonymität heraus heben. Sie würden sich aus der Masse der Gleichgültigen hervortun, das Gegenteil sein zu den Gaffern, die Rettungsgassen blockieren und Rettungskräfte behindern. Die Unfälle lieber fotografieren oder filmen, anstatt zu helfen. In eigener Sache meinte die Kommunikationsfrau, bei Goodyear spiele Verkehrssicherheit eine wichtige Rolle. „Es ist uns ein Anliegen, dass Autofahrer sicher ans Ziel kommen. Deshalb investieren wir in Forschung und Entwicklung“. Als Beispiel nannte sie die Goodyear Winter-und Ganzjahresreifen, denen führende Auto- Zeitschriften hohe Eigenschaften bestätigten.

Berle ging noch auf die Unfallstatistik ein: „Von Januar bis September dieses Jahres sind 2.403 Menschen bei Verkehrsunfällen ums Leben gekommen. Was aber aus dieser Aufzeichnung nicht hervorgeht, ist, dass es noch mehr wären, gäbe es die Helden der Straße nicht“.

AvD-Generalsekretär Matthias Braun titulierte diese als Vorbilder, die nicht wegschauen, couragiert eingreifen und Verantwortung für Andere übernehmen. „Sie alle sind im Straßenverkehr unersetzlich und die wahren Helden, heuer mit Erwin Hindelang, dem Geschäftsführer eines Autohauses, an der Spitze“. Es waren bewegende Momente an diesem Nachmittag und man fragte sich, wie man sich wohl selbst in einer ähnlichen Situation verhalten hätte.

ReiseTravel stellte drei Fragen an den „Helden der Straße des Jahres 2017“:

Herr Hindelang, an was denkt man im ersten Moment, wenn ein solcher Einsatz nötig ist?

Die Frau braucht Hilfe, ich will und muss helfen.

Angst ums eigene Leben?

Man denkt nur ganz wenig und kurz an die Gefahr, in die man sich begibt. Sich selbst stellt man da zurück.

Das Gefühl danach?

Große Dankbarkeit, dass alles gut ausgegangen ist. Sich als Held zu fühlen, ist nicht mein Charakter.

Vielen Dank!

Ein Beitrag mit Foto für ReiseTravel von Horst Wunner.

Horst Wunner ReiseTravel.euUnser Autor arbeitet als Journalist und lebt in Altenplos in Bayern.

Sehr geehrte ReiseTravel User, Bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung, senden uns Ihre Fragen oder Wünsche. Vielen Dank. Ihr ReiseTravel Team: feedback@reisetravel.eu

ReiseTravel aktuell:

Bristol

Bristol: Die Stadt hat britische Geschichte geschrieben. Sie liegt am Fluss Avon und der fließt direkt in das Meer. Früher wurden hier...

Wertheim

Reisen & Speisen: Im Weinland an der Tauber dominieren bei den Rotweinen der Schwarzriesling und der Spätburgunder. Die Weinrebe...

Berlin

Pietät: Respekt und Ehrfurcht vor den Toten. Aktuell werden in der Bundeshauptstadt von den etwa 35.000 jährlich Verstorbenen fast die...

Berlin

WPTDeepstacks Berlin Festival: Das wohl zurzeit populärste Kartenspiel der Welt – Poker - fasziniert seit jeher die Menschen und ist auch...

Bristol

Nationalspeise: Traditionell wird Fish’n’Chips mit den Fingern gegessen. Allerdings haben auch hier moderne Sitten die Tradition...

Jesolo

Reisen & Speisen: Das Lagunengebiet um Jesolo lockt besonders im Sommer. Es ist eine Stadt mit unberührter Natur, viele...

Stuttgart

Sportwagen unter Hochspannung: Mit dem neuen Taycan ist nun auch Porsche im Elektrozeitalter angekommen. Der rein elektrisch angetriebene Sportwagen...

Rom

Lebensgefühl auf Rädern: Er läuft und läuft und läuft. Seit zwölf Jahren baut Fiat den 500, der als Coupé,...

Neuruppin

Sparkassen-Tourismusbarometer: Die Fontanestadt Neuruppin war Gastgeber für den Brandenburgischen Tourismustag und die Vorstellung des...

Zürich

Zürich: Auch werden die Nachteile protektionistischer Handlungen der Regierungen verurteilt. Auf der teuersten Straße Europas sind die...

ReiseTravel Suche

nach oben