Chur

Europa und China haben die jüngsten Flugzeugflotten

Take off: Können Europa und China tatsächlich etwas gemeinsam haben? Und das auch noch auf technologischem Sektor? Die Schweizer Fach-Agentur Ch-aviation beantwortet diese Frage eindeutig: „In Europa und China fliegen die modernsten Flugzeuge der Welt. Afrika und Nordamerika bilden Schlusslicht. Flugzeuge aus Deutschland und der Schweiz sind in der Spitzengruppe“.

Flugzeugflotte by ReiseTravel.eu
 

Überraschend diese Feststellung: Europäische Billigluftlinien betreiben die modernsten Flugzeugflotten der Welt – und das ist an erster Stelle der britische Billigflieger Norwegian UK, deren Maschinen im Schnitt noch nicht einmal ein Jahr alt sind. In diese „Jugend-Generation“ auch gehören die chinesischen Linien Guizhou und Loong sowie die beiden Lufthansa-Töchter Eurowings (Deutschland) und Swiss Global (Schweiz), die jeweils ein Flottendurchschnittsalter von unter zwei Jahren aufweisen.

„Unsere Daten zeigen sehr klar“, sagt dazu ch-aviation-Generaldirektor Thomas Jaeger, „dass Fluglinien in Europa und Asien in den letzten Jahren sehr stark in neuere, modernere Flugzeuge investiert haben“.

Das trifft natürlich auch auf einige Start-ups zu, also neuere Gründungen. Die irische Billiggesellschaft Ryanair etwa kommt auf ein Flottenalter von 3,4 Jahren. Mit knapp zehn Jahren sind die Maschinen von Air Berlin, nach Insolvenzerklärung in der Auflösung begriffen, etwas älter.

Vor einer vielleicht naheliegenden Schlussfolgerung aber muss mit Nachdruck gewarnt werden: Ältere Flotten sind nicht etwa weniger sicher – keineswegs! Das zeigt die Lufthansa, deren Flottendurchschnitt bei einem Alter von etwa elf Jahren liegt. Dazu ein Lufthansa-Sprecher: „Das Alter eines Flugzeugs ist mit dem eines Autos nicht zu vergleichen. Denn ein Flugzeug kommt alle fünf bis sechs Jahre in den sogenannten D-Check. Bei dieser General-Überholung wird die Maschine komplett auseinandergenommen und wieder zusammengesetzt. Danach ist das Flugzeug technisch jünger als eine neue Maschine, die bereits ein Jahr im Einsatz ist“.

Diese These bestätigt auch eine Sprecherin des Luftfahrt-Bundesamtes: „Bei älteren Luftfahrzeugen gibt es außer der Struktur nahezu keine Komponente, die das Lebensalter der Maschine hat. Mit der notwendigen Wartung lassen sich ältere Flugzeuge genauso sicher und zuverlässig betreiben wie neue“.

Auf der Liste der ältesten Flugzeugflotten der Welt finden sich neben zwei afrikanischen Gesellschaften auch drei nordamerikanische. Die afrikanische Fly Sax (Kenia) wie auch African Express Airways (Kenia) betreiben mit 36, 18 und 32,89 Jahren die ältesten Linienmaschinen überhaupt, doch stehen ihnen die nordamerikanischen Linien Nolinor Aviation (34,28 Jahre), Western Air Bahamas (29,13) und Pacific Coastal Airlines (28,61) kaum etwas nach. Bei diesen Gesellschaften handelt es sich nicht nur um kaum bekannte, sondern auch besonders kleine – keine dieser Linien besitzt mehr als sieben Maschinen. Kenia scheint es besonders mit dem Alter zu haben, denn Skyward Express kommt bei immerhin 15 Linienfliegern auf ein Maschinenalter von 26,33 Jahre. In Europa sind die ältesten Linienmaschinen in der Ukraine (Bukovina Airlines, 27,66 Jahre), Schweden (NextJet, 27,52 Jahre), Polen (SprintAir, 26,45 Jahre), Bulgarien (Bulgarian Air Charter, 25,88 Jahre) und Litauen (DOT – Danu oro transportas, 25,85 Jahre) zu Hause.

Den Luftfahrtinformationsdienst ch-aviation gibt es erst seit 1998. Binnen sehr kurzer Zeit hat er es geschafft, nunmehr über die größten und umfassendsten Datenbanken im Bereich der Passagierluftfahrt verfügen zu können. Das Unternehmen mit Sitz im schweizerischen Chur (Quaderstraße 8, 7000 Chur, www.ch-aviation.ch) bedient mehr als 1 000 Kunden. Zu ihnen gehören die größte Flugzeugleasingfirma der Welt (AerCap) und der größte Passagierflughafen der Welt (Atlanta, USA).

Gesichtserkennung: Beim Erkennen des Gesichts kann man unterscheiden: Sollte dies durch Menschen geschehen, wird im englischen Sprachraum von face perception gesprochen, während eine Gesichtserkennung durch Maschinen als face recognition bezeichnet wird.

SITA Air Transport Barcelona mit neuester Technik: Smarter at Every Step!

Ein Beitrag für ReiseTravel von Wolfgang Will.

Unser Autor arbeitet als Journalist für Wissenschaft und Technik, war viele Jahre als Luft- und Raumfahrtkorrespondent in den USA tätig und ist Mitglied im Luftfahrt Presse Club.

Sehr geehrte ReiseTravel User, Bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung, senden uns Ihre Fragen oder Wünsche. Vielen Dank. Ihr ReiseTravel Team: feedback@reisetravel.eu

ReiseTravel aktuell:

Bristol

Bristol: Die Stadt hat britische Geschichte geschrieben. Sie liegt am Fluss Avon und der fließt direkt in das Meer. Früher wurden hier...

Wertheim

Reisen & Speisen: Im Weinland an der Tauber dominieren bei den Rotweinen der Schwarzriesling und der Spätburgunder. Die Weinrebe...

Berlin

Pietät: Respekt und Ehrfurcht vor den Toten. Aktuell werden in der Bundeshauptstadt von den etwa 35.000 jährlich Verstorbenen fast die...

Berlin

WPTDeepstacks Berlin Festival: Das wohl zurzeit populärste Kartenspiel der Welt – Poker - fasziniert seit jeher die Menschen und ist auch...

Bristol

Nationalspeise: Traditionell wird Fish’n’Chips mit den Fingern gegessen. Allerdings haben auch hier moderne Sitten die Tradition...

Jesolo

Reisen & Speisen: Das Lagunengebiet um Jesolo lockt besonders im Sommer. Es ist eine Stadt mit unberührter Natur, viele...

Stuttgart

Sportwagen unter Hochspannung: Mit dem neuen Taycan ist nun auch Porsche im Elektrozeitalter angekommen. Der rein elektrisch angetriebene Sportwagen...

Rom

Lebensgefühl auf Rädern: Er läuft und läuft und läuft. Seit zwölf Jahren baut Fiat den 500, der als Coupé,...

Neuruppin

Sparkassen-Tourismusbarometer: Die Fontanestadt Neuruppin war Gastgeber für den Brandenburgischen Tourismustag und die Vorstellung des...

Zürich

Zürich: Auch werden die Nachteile protektionistischer Handlungen der Regierungen verurteilt. Auf der teuersten Straße Europas sind die...

ReiseTravel Suche

nach oben