Berlin

Bundesverkehrsminister Scheuer beim bdo-Kongress und BUS2BUS 2019: „Nächster Stop: Zukunft“!

BUS2BUS 2019: Die Geschwindigkeit, mit der neue Moblitätskonzepte den Markt errobern, hat enorm zugelegt. Neben der Elektromobilität, als derzeit wichtigstem treiber, ist die Diskussion nachhaltiger Antriebe das dominierende Thema der Branche. Autonome Fahrzeuge werden intensiv getestet oder sind bereits auf Pilotstrecken unterwegs.

BUS2BUS 2019

BUS2BUS by ReiseTravel.eu

Mit einer Rede vor rund 600 Busunternehmern aus ganz Deutschland sowie Vertretern der Landesverbände des privaten Busgewerbes hat Andreas Scheuer, Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, den Kongress des Bundesverbandes Deutscher Omnibusunternehmer (bdo) in Berlin eröffnet.

Bundesverkehrsminister Scheuer hob in die Bedeutung der Busbranche für die  Mobilität der Zukunft hervor: „Überall einsetzbar, flexibel, effizient und bezahlbar – der Bus ist und bleibt der Garant, um Deutschland zu bewegen und gleichzeitig die Klimaschutzziele zu erreichen. Ich setze deshalb auch weiter auf den Omnibus als eines der wichtigsten Verkehrsmittel der Zukunft. Und die BUS2BUS zeigt deutlich: Es gibt noch sehr viel Entwicklungspotenzial. Der Bus von morgen wird emissionsfrei, leise und digital vernetzt unterwegs sein. Mit On-Demand-Diensten und Pooling-Modellen wird es gelingen, die Mobilität zu ermöglichen, die die Menschen brauchen – ob auf dem Land oder in der Stadt. Für mich ist ganz klar – der nächste Stop der Busbranche heißt eindeutig ‚Zukunft‘.“
Highlights der Messe und Innovationen der Branche

BUS2BUS by ReiseTravel.eu
BUS2BUS 2019: bdo-Präsident Karl Hülsmann dankte dem Bundesverkehrsminister für dessen Worte und unterstrich: „Wir freuen uns sehr, dass Bundesverkehrsminister Scheuer unserer Einladung gefolgt ist und sich mit seiner Rede direkt an die Busunternehmer gerichtet hat. Es ist schön, dass wir heute durch ihn eine Bestätigung für das Gewerbe und Rückenwind für die Zukunft bekommen haben. Wir stehen am Anfang eines dynamischen Wandels im Mobilitätssektor. Die Busbranche kann mit ihren umweltfreundlichen modernen Fahrzeugen und als wesentlicher Teil des öffentlichen Personenverkehrs maßgeblich dazu beitragen, dass Emissionen im Verkehrssektor sinken und Städte lebenswerter werden. Wir als private Busunternehmer wollen gerne unseren Beitrag dazu leisten und uns mit Ideen Konzepten einbringen.“  
BUS2BUS: Der bdo-Kongress war – neben dem Future Forum und der Ausstellermesse – einer von drei Bausteinen der Gesamtveranstaltung BUS2BUS, die 2019 zum zweiten Mal ausgetragen wurde. Wie bereits bei der Premiere 2017 steht dabei die gesamte Bandbreite der Fragen der Busbranche auf dem Programm – vom Blick auf die politischen Rahmenbedingungen über die Analyse neuer digitaler Perspektiven bis hin zur Präsentation von Produkten und Dienstleistungen rund um Fahrzeug und Betrieb. Thematisch richtete die BUS2BUS dabei den Blick vor allem auf neue Ideen und Entwicklungen sowie Innovationen für die Zukunft der Mobilität.  
Aufgrund des erfolgreichen Starts und der großen Nachfrage fand die 2. Auflage der BUS2BUS auf einer mehr als verdoppelten Ausstellerfläche in Berlin statt. Rund 100 Austeller – ein Plus von 50 Prozent im Vergleich zu 2017 – aus 13 Ländern zeigten ihre Angebote. Auf dem Außengelände führten Hersteller auch zahlreiche Busse zum Anfassen und Ausprobieren vor. Die Dauer der BUS2BUS 2019 wurde im Vergleich zur Erstausgabe zudem von zwei auf drei Tage verlängert und das Gesamtprogramm inhaltlich weiter ausgebaut.

ReiseTravel Fact: Die ausgestellten Produkte brachten Inspiration für neue Geschäftspotentiale in die Busbranche. Hersteller und Busbetreiber konnten hier mit jungen Unternehmen ins Gespräch kommen, Busunternehmer, Hersteller, Startups und Digitaldenker sich kennenlernen. Die Startup Area ermöglichte den Austausch und eine potenzielle Partnerschaft zwischen klassischen Geschäftsmodellen und neuen Lösungen aus der Digitalszene.

Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmen – bdo. www.bdo.org

Messe Berlin GmbH. www.messe-berlin.de

Ein Beitrag für ReiseTravel von Gerald H. Ueberscher.

Sehr geehrte ReiseTravel User. Bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung, senden uns Ihre Fragen oder Wünsche. Vielen Dank. Ihr ReiseTravel Team: feedback@reisetravel.eu - Bitte Beachten Sie YouTube.ReiseTravel.eu

ReiseTravel aktuell:

Kreta

Kreta: Ein einigermaßen geübter Wanderer sieht sorgenvoll auf den unsicheren Gang des Anfängers in dieser Bewegungsart. Er...

Reinhold Andert

History: Im Jahre 531 eroberten und besetzten die Franken das Thüringer Königreich. Dieses Reich umfasste das heutige Thüringen,...

Berlin

Pietät: Respekt und Ehrfurcht vor den Toten. Aktuell werden in der Bundeshauptstadt von den etwa 35.000 jährlich Verstorbenen fast die...

Kassel

Trauer: Die Gestaltung des Grabes hat einen großen Einfluss darauf, ob die Hinterbliebenen ihre Trauer bewältigen. Individualität ist...

Jesolo

Reisen & Speisen: Das Lagunengebiet um Jesolo lockt besonders im Sommer. Es ist eine Stadt mit unberührter Natur, viele...

Creglingen-Archshofen

Grenzerfahrungen: Wer keine Grenzen überwinden muss, hat es leicht. Früher sorgten Landesgrenzen schon mal für Probleme. Dank EU und...

Köln

Vorbei ist es mit der Niedlichkeit: Der Kleinwagen Corsa ist mittlerweile ein Urgestein im Modellprogramm von Opel. Mit rund 13 Millionen verkauften...

Tokio

Wirkungsvoll geschrumpft: Der Name „Supra“ ist ein schweres Erbe, steht er doch in der Automobilwelt für den Inbegriff der...

Kütahya

West Anatolien: Phrygien war eine alte Nation in der Westtürkei. Im Vergleich zu anderen Nationen in Anatolien waren die Phryger...

Zürich

Zürich: Auch werden die Nachteile protektionistischer Handlungen der Regierungen verurteilt. Auf der teuersten Straße Europas sind die...

ReiseTravel Suche

nach oben