Köln

Die Germania ist in eine Ferienfluggesellschaft, die mit namhaften Reiseveranstaltern zusammenarbeitet: Ferienflieger!

Geburtstag: Gegründet 1986 in Köln, Geburtstagsfeier 2016 am Firmensitz Berlin. Die deutsche Fluggesellschaft Germania feiert ihren 30 Geburtstag. Aus diesem Anlass waren LPC-Mitglieder (Luftfahrt Presse Club) jetzt ins Hauptquartier Riedmannsweg 58 und anschließend zu einem zwanglosen Abendessen-Gespräch in ein Restaurant am Savignyplatz eingeladen.

Mit der neuen Station Nürnberg ist Germania nunmehr an 13 deutschen Flughäfen zu Hause und fliegt von dort nicht nur ins europäische Ausland, sondern auch nach Nordafrika sowie in den Nahen und Mittleren Osten. „Wir verdichten unser Netz und schaffen damit auch mehr Möglichkeite des Austauschs unserer Maschinen“, erklärte Germania-Boss (CEO) Karsten Balke vor den LPC-Mitgliedern.

Die Germania ist in erster Linie eine Ferienfluggesellschaft, die mit namhaften Reiseveranstaltern zusammenarbeitet. Sie befördert jährlich rund 2,8 Millionen Passagiere. Mit 25 Maschinen werden 40 Ziele bedient, etwa Mallorca, Faro, Ibiza, Samos, Rhodos, Paphos/Zypern sowie Dalaman/Türkei, Madeira, Gran Canaria, Fuerteventura, Teneriffa, Lanzarote. Für 2017 ist auch eine Verbindung nach Tel Aviv geplant, ebenfalls stehen dann auch die bedeutendsten ägyptischen Badeorte auf dem Programm. Ab Sommer 2017 werden am Flugplatz Münster Osnabrück ein weiterer Airbus 321 und am Flughafen Erfurt Weimar eine Boeing 737 stationiert. Damit wächst die Germania-Flotte auf 29 Maschinen. Sie legen jährlich rund 52,5 Millionen Kilometer zurück.

Hauptwartungsstandort ist Berlin Schönefeld, eigene Technik steht zur Verfügung in Bremen, Düsseldorf, Erfurt-Weimar und München. CEO Balke dazu: „Germania ist nunmehr seit drei Jahrzehnten Partner dezentraler Flughäfen. Im Wettbewerb vor Ort sind wir als Qualitätsairline aufgestellt – und das werden wir stärken und ausbauen“. Bemerkenswert: 20 Kilo Gepäck, auf längeren Strecken sogar 25 Kilogramm, sind gebührenfrei, zudem ist Germania eine der wenigen Fluggesellschaften im Ferienflugsegment mit Full Service. Was heißt: Snacks und Softdrinks sowie Zeitschriften sowie bei längeren Strecken eine warme Mahlzeit sind im Flugpreis inbegriffen.

Gründer der Germania war 1986 der Bremer Jurist Dr. Heinrich Bischoff. Karsten Balke führt das Unternehmen seit 2014. Unter seiner Führung wurde das umfassendste Flottenerneuerungsprogramm der Firmengeschichte begonnen. Dafür wurden mit Airbus Verträge über 25 Jets des supermodernen Typs 320neo und Optionen auf 15 zusätzliche Maschinen desselben Typs abgeschlossen.

Ein Beitrag für ReiseTravel von Wolfgang Will.

Unser Autor arbeitet als Journalist in Berlin und ist Mitglied im Luftfahrt Presse Club.

Sehr geehrte ReiseTravel User, Bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung, senden uns Ihre Fragen oder Wünsche. Vielen Dank. Ihr ReiseTravel Team: feedback@reisetravel.eu

ReiseTravel aktuell:

Schierke

Schierke: Der Berg und seine Umgebung zählen zum Nationalpark Harz. Im Ortsteil Schierke – eine Gemeinde der Stadt Wernigerode Landkreis...

Doha

Abenteuer: Manchmal hat man ja das Glück, vor einer Reise keinen Wecker einpacken zu müssen. Entweder kräht der Hahn bei Sonnenaufgang...

Berlin

WPTDeepstacks Berlin Festival: Das wohl zurzeit populärste Kartenspiel der Welt – Poker - fasziniert seit jeher die Menschen und ist auch...

Kruger Nationalpark

Afrika: Der Löwe - Leo, Leu, Lion – ist eigentlich eine sehr große Katze und lebt in Rudeln. In der Vergangenheit existierten noch...

Berlin

Brandenburg bunt: Brandenburgs Agrar- und Ernährungswirtschaft präsentierte sich mit den Ausstellern der heimischen Land- und...

Nürnberg

Bayerisches Bier und Nürnberger Lebkuchen: Zwei geschützte Begriffe, gingen eine erst ein bisschen gewöhnungsbedürftige, aber...

Seoul

Maß und Mitte: Mitte ist modern. Politiker sprechen gern von Maß und Mitte, wenn sie ihre Aussagen als „alternativlos“...

Köln

Kölner Sparmeister: Zu den Pionieren der Hybrid-Technik gehört neben Toyota auch Ford. Im Gegensatz zu den Mitbewerbern in Detroit setzte...

Wien

Meinung: Ich finde den Betrag noch zu gering, aber auf jeden Fall ist er ein Anfang, um die Tages-Touristenströme eventuell etwas...

Berlin

Licht: Schon immer fürchteten sich die Menschen vor der Dunkelheit, denn sie glaubten an böse Geister und hatten Angst vor Räubern und...

ReiseTravel Suche

nach oben