München

Im Trend ein Phänomen: Eiswasser über den Kopf oder Ice Bucket Challenge

Eiskübel kippen für einen guten Zweck: Trotz des mäßigen Sommers verbreitet sich seit einigen Wochen ein merkwürdiges Phänomen. Menschen jeden Alters posten unter mit Eiswasser gefüllten Eimern und lassen sich den Inhalt über ihre Köper schütten. Sie filmen das Szenario und stellen dieses zur öffentlichen Belustigung im Internet auf Facebook und Co. zur Verfügung. Und – bezahlen auch noch Geld dafür. Ursprünglich beschränkte sich der merkwürdige neuartige Brauch auf Prominente, greift aber langsam wie ein rasant fortschreitender Virus auch auf die Normalos über.

Eigentlich ging es zunächst darum, auf die unheilbare Nervenkrankheit Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) aufmerksam zu machen. Dabei sollte entweder Geld an eine der Organisationen gespendet oder eine kalte Dusche genommen werden. Mittlerweile machen die Nominierten überwiegend beides. Zunächst begeben sie sich unter den Eimer mit eiskaltem Wasser, um anschließend dann trotzdem zu spenden. Jeder, der die Prozedur über sich hat ergehen lassen, darf den Kelch weiterreichen und seinerseits einen Freund oder Feind für die Challenge nominieren.

Unter den Freiwilligen befanden sich bereits Mark Zuckerberg, Justin Timberlake, Ex-Präsident George W. Bush, Grünen-Chef Cem Özdemir, Sängerin Helene Fischer, Shakira, Matthias Schweighöfer, Hollywoodstar Leonardo DiCaprio und Fürst Albert II von Monaco. Letzterer hat den den Präsidenten von Frankreich, Francois Hollande für die Aktion nominiert.

Ob sich der neue Trend auch im Winter weiter verbreiten wird steht noch zur Debatte. Sicher ist jedoch, dass mittlerweile Spenden in Höhe von insgesamt über 100 Millionen Dollar gesammelt wurden. Auch die Deutsche Gesellschaft für Muskelkranke profitiert davon und hat bereits Spenden in Höhe von 700.000 Euro erhalten.

Ein Beitrag für ReiseTravel von Sabine Erl.

Sabine Erl ReiseTravel.eu

Sehr geehrte ReiseTravel User, Bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung, senden uns Ihre Fragen oder Wünsche. Vielen Dank. Ihr ReiseTravel Team: feedback@reisetravel.eu

 

 

ReiseTravel aktuell:

Hamburg

COVID-19: Nach dem Lockdown aufgrund der Corona-Pandemie normalisiert sich der Alltag langsam. Nachdem viele europäische Länder ihre...

Passau

Urlaub? Aber sicher! Nach vielen Wochen Stillstand wurden auf der MS „Belvedere“ wieder Gäste begrüßt. Das lange Warten...

Potsdam

Monet. Potsdam: Die berühmten Seerosen, Mohnblumen, Frauen mit Sonnenschirmen und das ländliche Leben: Das Museum Barberini in Potsdam...

Berlin

Pietät: Respekt und Ehrfurcht vor den Toten. Aktuell werden in der Bundeshauptstadt von den etwa 35.000 jährlich Verstorbenen fast die...

Balatonkeresztúr

Balatonkeresztúr: Archäologische Funde bestätigen, dass auch Kelten, Römer und Hunnen auf dem Gebiet des Dorfes lebten. Die...

Singapur

Singapur ist eine Stadt und ein Staat: Die „Löwenstadt“ ist einer der kleinsten Staaten der Welt. Der Name Singapur setzt sich aus...

Rom

Geballte Ladung: Der SF 90 ist ein Auto der Superlative. Nach dem Enzo im Jahr 2002 und dem LaFerrari im Jahr 2013 präsentiert Ferrari nun neuen...

Detroit

Ohne Überschallknall: Unsere Bekanntschaft endete mit einem Absturz. Autos von heute sind eben Computer auf Rädern. Und die werden nicht...

Camille Rustici

Der Ausbruch des Corona-Virus in China führte bereits Ende Januar dazu, dass eine große Zahl von Fabriken im Land geschlossen wurde. Kein...

Stuttgart

Flusskreuzfahrt: Bei nicko cruises gibt es Flottenzuwachs in einer der eindrucksvollsten Flusslandschaften Europas. Ab nächstem Jahr fährt...

ReiseTravel Suche

nach oben