Berlin

Sigmund Jähn (13.02.1937 – 21.09.2019) war als Kosmonaut der erste Deutsche im All. Er war als Jagdflieger ein MIG Pilot und Generalmajor der NVA.

Erinnerungen: In Hoyerswerda wurde 1984 das „Haus der Energie- und Bergarbeiter“ eröffnet. Eine Veranstaltung für junge Menschen lautete: „Der Weg zu den Sternen“.

Im Programm – Talk & Rock – wirkten mit: Sigmund Jähn 1. Kosmonaut der DDR, Prof. Dr. Dieter Felske, Leiter Satellitenbodenstation, Prof. Dr. Hubert Horstmann, Buchautor, Dr. sc. Walter Malz, Molekularbiologe, Dr. Klaus-Dieter Nagel. Moderation Lutz Hoff. Im Konzertteil Gruppe „Prinzip“ mit Lasershow. Die Veranstaltung dauerte gute vier Stunden und war ein super Erfolg.  

Wenn man mit bekannten Persönlichkeiten arbeitet, gibt es jederzeit Anekdoten.

Damals war es etwas schwierig den 1. Kosmonauten der DDR Sigmund Jähn für einen Auftritt auf der Unterhaltungsbühne zu gewinnen.

Der Grund: Er war damals Oberst und später General der NVA.

Durch freundliche Vermittlung von Gertrud Richter, Veranstaltungsleiterin, Club am See Strausberg, begab ich mich in die Politische Hauptverwaltung der NVA.

Nach gut einer Stunde Diskussion erhielt ich die Zusage zum Auftritt. Es wurden alle Fragen und die eventuellen Antworten besprochen.

Nur: Siegmund Jähn selbst war nicht anwesend!

Der Kosmonat reiste in Hoyerswerda an, in Begleitung eines Vertreters der NVA Hauptverwaltung.

Wir begrüßten uns und gingen nochmals die Fragen durch.

Mein erster Eindruck, Siegmund Jähn ist ein bescheidener Mensch, der auch Lachen konnte und Spaß versteht.

Im detaillierten Ablauf war alles exakt festgelegt. Vor allem Jugendliche füllten den Saal und ich wollte einen „Lacher“.

Kurzfristig sprach ich mit meinem Moderator Lutz Hoff: Nicht jeder Zuschauer hört immer zu und steht auch manchmal auf, völlig normal. Solche „Unaufmerksamkeit“ sollte Lutz Hoff nutzen und einen allgemeinen Lacher – natürlich nur auf die betreffende Person bezogen – erzielen.

Und genau das traf ein. Ein junger Mann stand auf und wollte den Saal verlassen.

Lutz Hoff: „Hast Du etwa eine schwache Blase!“.

Alles lachte, auch Sigmund Jähn.

Lutz Hoff stellte nun meine – nicht abgesprochene und nie genehmigte – Frage: „Genosse Jähn, wie ist das, wenn man mal muss. Im Weltall?“

Sofort absolute Stille, gespannte Aufmerksamkeit: Wie und was antwortet der Kosmonat.

„Das ist eine berechtigte Frage, soll ich antworten?“

„Ja!“

Und er beantwortete das alles ganz genau und umfassend. Es war spannend. Nervös war nur der NVA Begleiter.

Nach der Veranstaltung habe ich mich sehr intensiv mit Sigmund Jähn unterhalten. Gemeinsam fanden wir einen etwas „kürzeren“ Dienstweg für seine Teilnahme an meinen weiteren Veranstaltungen. Auch beteiligte er sich am Fußballspiel der Prominenten

Trauer in Strausberg. Flagge auf Halbmast für den Ehrenbürger der Grünen Stadt:

Siegmund Jaehn by ReiseTravel.eu

Sein Schriftzug DANKE auf der Kapsel hat uns alle berührt. Foto Günter Knackfuss.

Dessau feierte 1988 sein 775jähriges Bestehen

Vom 28. Mai bis 5. Juni 1988 fand eine Festwoche statt, mit über 150 facettenreichen Veranstaltungen und Programmen, Geselligkeit und Wohlbefinden standen dabei im Mittelpunkt. Geboten wurde eine breit gefächerte Palette von Show, Wissenschaft, Sport aber auch Action und ein Hauch von Abenteuer gehörten dazu. Großen Anklang fanden die Auftritte von Sigmund Jähn

Dessau: Es traten populäre Top-Stars auf, Amateure aus der Volkskunstszene sowie ganz „normale Bürger“ der Stadt. Eine „Miss Dessau“ wurde gekürt, übrigens die „Erste Miss-Wahl“ der damaligen Zeit, täglich wurde der Rathausturm „erklettert“, diverse „Sportspektakel“ begeisterten und „TV-Dessau“ sendete Nachrichten. Begleitet von schönem Wetter waren diese Tage der Festwoche ein großer Erfolg, mit Applaus bedacht und von Standing Ovationen verwöhnt. Mit „Großem Gefolge“ flanierte die neu geschaffene Symbolfigur „Alter Dessauer“ durch die Straßen und begrüßte alle Bürger und Gäste.

Erinnerungen von Gerald H. Ueberscher.

Sehr geehrte ReiseTravel User. Bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung, senden uns Ihre Fragen oder Wünsche. Vielen Dank. Ihr ReiseTravel Team: feedback@reisetravel.eu - Bitte Beachten Sie YouTube.ReiseTravel.eu - #MyReiseTravel.eu

ReiseTravel aktuell:

Schierke

Schierke: Der Berg und seine Umgebung zählen zum Nationalpark Harz. Im Ortsteil Schierke – eine Gemeinde der Stadt Wernigerode Landkreis...

Izvoru Crisului

History: Im Jahre 531 eroberten und besetzten die Franken das Thüringer Königreich. Dieses Reich umfasste das heutige Thüringen,...

Berlin

TV Turm Berlin Alexanderplatz ist 50 Jahre alt In Farbe: Am 3. Oktober 1969 um 20 Uhr startete der Deutsche Fernsehfunk in der DDR sein 2. Programm...

Berlin

Erinnerungen: In Hoyerswerda wurde 1984 das „Haus der Energie- und Bergarbeiter“ eröffnet. Eine Veranstaltung für junge...

Jesolo

Reisen & Speisen: Das Lagunengebiet um Jesolo lockt besonders im Sommer. Es ist eine Stadt mit unberührter Natur, viele...

Creglingen-Archshofen

Grenzerfahrungen: Wer keine Grenzen überwinden muss, hat es leicht. Früher sorgten Landesgrenzen schon mal für Probleme. Dank EU und...

Wolfsburg

Seidenweiche Kraft: Der Volkswagen Touareg war bei seinem Debüt im Jahre 2002 einer der anspruchsvollsten Geländewagen überhaupt. Als...

Stockholm

Hybrid statt Diesel: Er sieht aus wie ein Schwede, heißt auch so und stammt dennoch aus den USA: der neue Volvo S60 läuft...

Berlin

Hannover Messe 2020: Indonesien ist ein rohstoffreiches Land. Es ist Teil des südostasiatischen Staatenbundes Association of Southeast Asian...

Bad Steben

Geopark Schieferland: Bereits seit der Antike ist Schiefer ein beliebter Werkstoff. Ganze Gebirgszüge sind nach ihm benannt. Als Schiefer werden...

ReiseTravel Suche

nach oben