Gabi Dräger

City-Surfer, schnelle Flitzer und zwei Kugeln Eis. Corona am 1. Juni 2020 in München: COVID-19

Pfingstrosen in der Sammlung Schack

Pfingstrosen gehören unbedingt zu Pfingsten. In der Sammlung Schack in der Prinzregentenstraße in München gibt es ein Gemälde mit Pfingstrosen von Anselm Feuerbach. Die Blumen sind so plastisch gemalt, dass man glaubt, es sind echte Blumen und keine gemalten. Eigentlich malte Feuerbach nur Figurenbilder. Landschaften und Stillleben waren in seiner Malerei nur eine Vorbereitung auf eine größere Komposition.

Pfingstrosen von Anselm Feuerbach

Pfingstrosen von Anselm Feuerbach by ReiseTravel.eu

Er benutzte zum Beispiel die Pfingstrosen als Vorbereitung für ein großes Gemälde „Gastmahl des Plato.“ Die reich dekorierte Halle mit Säulen sollte mit Blumen geschmückt werden. Feuerbach verwarf diesen Plan jedoch. Anselm Feuerbach wurde am 12. September 1829 in Speyer geboren und starb am 4. Januar 1880 in Venedig. Er gehörte zu den bedeutendsten deutschen Malern der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Von der Sammlung Schack sind es nur ein paar Schritte bis zur Eisbachwelle. www.sammlung-schack.de

City-Surfer am Eisbach

Viele Zuschauer haben sich am Eisbach neben dem Haus der Kunst eingefunden, sie sahen dem Schauspiel der City-Surfer zu. Es war nicht einfach, einen guten Platz zu finden. Mehr als 20 Surfer standen in Neoprenanzügen mit ihren Surfbrettern an beiden Seiten des Eisbachs an, bis sie auf der Welle surfen konnten. Es darf immer einer abwechselnd von jeder Seite starten. Der Vorteil des City-Surfens in München ist, dass man die „stehende Welle“ in der Stadt nicht wie im Meer lange anpaddeln muss. Der geübte Surfer wirft sein Board ins Wasser, springt drauf und losgeht es. Lautstark schießt das Wasser mit immenser Kraft durch das schmale Flussbett unterhalb der Brücke und baut eine etwa einen Meter hohe Welle auf. Es gehört viel Mut und Übung dazu, auf einem Surfboard die Kraft der Welle zu nutzen. Für Anfänger ist die Welle nicht geeignet, hier surfen nur Experten.

Das Surf-Feeling

„Es ist ein irres Gefühl, wenn du auf der Welle surfst und mit deinem Körper die Kraft und Energie des Wassers spürst und du dann mit der Welle eins bist,“ erklärt eine Surferin. Wenn du dann den „Tale“, das Ende des Boards, mit Kraft in das Wasser drückst und einen „Spray“, eine Gischt, erzeugst, dann fühlt man sich wie Neptun persönlich. Viele Zuschauer sahen gestern beeindruckt dem Schauspiel der Wassergötter zu.

Hot Rod Fun

Vor dem Haus der Kunst standen ein paar Hot Rods. Sie sehen aus wie Seifenkisten und fahren wie Rennwagen. Der Hot Rod steht für Freiheit, Fahrspaß und Fahrtwind. Mit den kleinen Flitzern geht es bei einer Tour vorbei am Königsplatz, entlang der Leopoldstraße, der Isar bis zum Schloss Nymphenburg und zurück. Wer bei einer Tour mitfahren möchte, braucht einen Führerschein. www.hotrod-fun.com

Eisdiele Venezia am Kurfürstenplatz

Eiscafé Venezia by ReiseTravel.eu

Durch Pfingstsonntag und das gute Wetter waren im Eiscafé Venezia am Kurfürstenplatz alle Plätze außen und innen belegt. Ich bekam dann doch noch einen Platz innen und bestellte bei Antonio zwei Kugeln Eis mit Sahne. Ach könnte ich jetzt irgendwo in Italien sitzen und mein Eis löffeln, das wäre traumhaft. Es dauert nicht mehr so lange, dann kann ich wieder nach Italien oder ins Stubaital verreisen. www.stubai.at

Ein Beitrag mit Fotos für ReiseTravel von Gabi Dräger.

Unsere Autorin Gabi Dräger zeichnet bei ReiseTravel verantwortlich für die Redaktion Reise. Ihr Thema sind die Berge. Sie lebt und arbeitet in München. gabi@reisetravel.eu

Sehr geehrte ReiseTravel User, bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung, senden uns Ihre Fragen oder Wünsche. Vielen Dank. Ihr ReiseTravel Team: feedback@reisetravel.eu - Bitte Beachten Sie: YouTube.ReiseTravel.eu - #MyReiseTravel.eu

ReiseTravel aktuell:

Bad Steben

24 h Frankenwald: Unter dem Motto "24 h Frankenwald erleben“ hatten zahlreiche Akteure, aus der Region zwischen Kronach, Kulmbach und Hof mit...

Magdeburg

Norbert von Xanten: „Zu jedem guten Werk bereit" – mit diesem Wahlspruch hat der Orden der Prämonstratenser das kulturelle,...

Berlin

Das Humboldt Forum öffnete für das Publikum. Den Auftakt bilden sechs Ausstellungen. Vom Schlosskeller bis zum ersten Obergeschoss...

Krakau

Ein Süßschnabel war er. Vor allem liebte er Halva, Sesamriegel und mit Schokolade überzogenes Marzipan. Regelmäßig...

Thessaloniki

Heute: Boutique Hotel Bahar Unterwegs in Europa: Thessaloniki heißt meine Lieblingsstadt im Norden Griechenlands, benannt nach der Schwester...

Leipzig

Erfunden wurde das Gebäck in Form einer Pastete nach dem offiziellen Verbot des Vogelfangs im Stadtgebiet 1876. Vom Mittelalter bis ins 19....

Tokio

Wenn der Stadt Dschungel ruft: Kleinwagen sind nicht mehr unbedingt, was sie einmal waren. Niemand muss sich mehr in Verzicht üben, denn die...

Tokio

Mit Wasserstoff zur Elektromobilität: Auf dem Weg in eine umweltverträgliche Mobilität verlässt Toyota gerne ausgefahrene Routen...

Berlin

Reise oder Geschäftstermin: Für Gelegenheitsurlauber reicht eine solide Grundqualität, die zwischen 50 und 100 Euro kostet....

Spremberg

Spremberg von oben: Bundestagsabgeordnete werden durch Wahlen gewählt. Dr. Klaus-Peter Schulze (MdB) wurde im Wahlkreis 64...

ReiseTravel Suche

nach oben