Gabi Dräger

Kein Osterverkehr und keine Staus auf den Autobahnen

COVID-19: Zu Hause bleiben hilft. Abstand Halten hilft und positiv nach vorne schauen, hilft für die Stimmung.

Wann ist endlich Ostern?

Karfreitag Corona by ReiseTravel.eu

Meine kleine vierjährige Freundin in Sendling ist schon ganz ungeduldig. Sie zählt jeden Tag die wie viel Tage es noch bis Ostern sind.

Online-Kunstausstellungen in Erding

Gestern habe ich mich mit zwei Werken beim Kunstverein Erding für eine Online-Ausstellung „Kunst in Zeiten der Krise“ beworben. Die Seite wird gerade aufgebaut. Das ist eine gute Idee, so können Künstler ihre Werke der Öffentlichkeit zeigen, wenn zur Zeit keine Ausstellungen stattfinden können.

Esperanza – Stricken ist wieder angesagt

Eine Freundin in Ottobrunn ist eine fantastische Strickerin. Sie hat gerade ein Modell entworfen und fertig gestrickt. Das Modell heißt „Esperanza“ – spanisch für Zuversicht. Die türkise Farbe des Pullovers steht für: Gute Laune, weckt schöne Erinnerungen und ist die Farbe der Seele und Freundschaft. Das Türkis sieht aus, wie München am Meer. Die fröhliche Farbe ist genau das Richtige in der Corona-Zeit: Nach vorne schauen. www.diemercerie.com „Ein positiver Effekt ist das Tragen einer Mundschutzmaske bei der Radtour, sie schützt auch vor Pollen“, denn Tipp gibt die Ottobrunnerin auch noch, das hat sie ausprobiert.

Kunst trotz Corona

Die Bad Wörishoferin ist gestern nach Nußdorf gefahren um dort eine Installation für eine Ausstellung abzugeben. Sie hatte eine Bestätigung vom Kunstverein, dass sie ihr Werk anliefern durfte. Auf der Autobahn war wenig Verkehr, nur um München waren viele LKWs unterwegs. Alle Autofahrer sind sehr diszipliniert gefahren. Trotz Corona ging der Kunstbetrieb in Nußdorf weiter. Die „Freiluftausstellung Kunstkanal 2020“ findet am, im und um den Mühlbach statt. Der Anlass ist das 20-jährige Bestehen des Nußdorfer Mühlenwegs. Der Kunstpfad 2020 war fast aufgebaut. Zwei Künstler fehlten noch. Ein Künstler aus Österreich konnte sein Werk nicht abgeben, er durfte nicht einreisen und eine Künstlerin hat Corona. Die Organisatorin von der Gemeinde Nußdorf, Marion Firmkäs, hatte vor vier Wochen ebenfalls Corona und hat sie zu Hause auskuriert. Sie hatte sich als Wahlhelferin bei der letzten Wahl angesteckt. Das Schwierigste war, wie sie sagte, jemanden zu finden, der den Test bei ihr machen sollte. Sie hatte einen Tag bei allen Ämtern angerufen, keiner war bereit. Endlich hat ihr Hausarzt ihr das Testpäckchen vor die Haustüre gelegt. Sie hat den Abstrich selbst gemacht. Und das Päckchen hat sie dann in den Briefkasten des Hausarztes gesteckt. Sie hatte Fieber, Geschmacksverlust, Husten und Halsweh, aber keine Atembeschwerden. Jetzt geht es ihr wieder gut. Die Bad Wörishofer Künstlerin hatte sich vom Nachbarn ein zwei Meter langes Installationsrohr ausgeliehen, damit konnte sie die goldangemalten Steine in den Mühlbach rutschen lassen. Einige Steine waren mehr als ein Kilogramm schwer. Die Installation heißt: „Das Geheimnis des Mühlbaches“. Seit gestern kann der Kunstpfad entlang des Mühlbaches in Nußdorf begangen werden. Die Vernissage, die Ende April stattfinden sollte, wird wahrscheinlich verschoben werden. Jetzt glitzern die goldenen Nuggets im plätschernden Bach. Der Schwund durch heimliches Goldschürfen ist einkalkuliert.

Karfreitag: Fisch statt Fleisch

Mein griechisches Stammlokal „Elia“ hat mir geschrieben, dass sie auch Gerichte für „To Go“ ausgeben. Zum Karfreitag habe ich mir bei einen gemischten Fischteller abgeholt und zu Hause gegessen. Alle Restaurants in der Herzogstraße, der Inder, Österreicher, Mexikaner und Bayer, geben jetzt Gericht für „To Go“ aus.

Klatschen in der Herzogstraße

Kurz vor neun Uhr bin ich nach unten vor die Haustüre gegangen. Der Hund hatte wieder als erster gebellt und dann wurde wie jeden Tag, geklatscht, gepfiffen und die Mundharmonika wurde dazu gespielt. Inzwischen kommen schon Zuschauer aus der Nebenstraße und machen mit.

Ein Beitrag mit Fotos für ReiseTravel von Gabi Dräger.

Gabi Draeger by ReiseTravel.euUnsere Autorin Gabi Dräger zeichnet bei ReiseTravel verantwortlich für die Redaktion Reise. Ihr Thema sind die Berge. Sie lebt und arbeitet in München. gabi@reisetravel.eu

Sehr geehrte ReiseTravel User, bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung, senden uns Ihre Fragen oder Wünsche. Vielen Dank. Ihr ReiseTravel Team: feedback@reisetravel.eu - Bitte Beachten Sie: YouTube.ReiseTravel.eu - #MyReiseTravel.eu

ReiseTravel aktuell:

Helgoland

Open-Air-Show mit Meerblick: „Funny Girl“ ist in Tanzlaune. Auf der Fahrt von Büsum nach Helgoland rockt das Motorschiff die...

Straßburg

Fundgrube für Gourmets und Städtetouristen: Straßburg, Flammkuchen und Sauerkraut gehören zusammen, wie Dortmund und sein Bier...

Potsdam

Als erste Ausstellung erkundet Die Form der Freiheit diesen transatlantischen Dialog der Kunst von Mitte der 1940er Jahre bis zum Ende des Kalten...

Kruger Nationalpark

Afrika: Der Löwe - Leo, Leu, Lion – ist eigentlich eine sehr große Katze und lebt in Rudeln. In der Vergangenheit existierten noch...

Varna

Nach gut zwei Jahren erzwungener Corona Zurückhaltung boomt das Reisen. Endlich raus aus den eigenen vier Wänden. Neue Reiseziele...

Paris

Hotels, die wir lieben - Das neue Mama Paris La Defense Seit Jahren bin ich in das Mama Shelter Brand verliebt, das Objekt meiner Begierde war...

Ingolstadt

Komfortabel und sparsam: Sie gehören wie „Großraumlimousinen“ (Famlienvans) zu einer scheinbar aussterbenden Fahrzeuggattung:...

Barcelona

Ohne großen Durst munter unterwegs: Der Ibiza gehört zum Urgestein von Seat. Er teilt seine Technik mit den Konzernbrüdern VW Polo...

Tiflis

Tbilissi: Seit fünfzehn Jahrhunderten die Hauptstadt von Georgien, liegt auf Hügeln und Felsen, gebaut am Fluss Mtkwari. Heute ist die...

Berlin

Unter dem Motto „Meet onsite again“ verwandelten sich die Messenhallen unter dem Funkturm in den place to be für die globale...

ReiseTravel Suche

nach oben