Gabi Dräger

Normalerweise macht der April was er will, doch gestern gab es kein schmuddeliges April Wetter. Im Corona- Jahr ist alles anders, das Wetter zeigte sich von seiner besten Seite. Aber Covid-19 ist unerbittlich und breitete sich weiter aus.

COVID-19: Abstand halten ist das Gebot der Stunde.

Tages-Struktur: Ich habe gestern den ganzen Vormittag und Nachmittag gearbeitet und meine Artikel weitergeschrieben. Nein, die Couch war nicht angesagt. Die tägliche Gleichförmigkeit ist wirklich keine Abwechslung im Leben.

Leere – Corona – Straßen am Morgen

Corona Gabis Tagebuch by ReiseTravel.eu

Ein Nachmittag in London und Paris

Kulturelle Ödnis geht nicht weiter. Am Nachmittag war ich in London in der National Gallery und habe an einer virtuellen Führung teilgenommen. Es hat Spaß gemacht durch die Räume zu gehen. Bei Vincent van Gogh, ein niederländischer Maler, Paul Cézanne ein französischer Maler. Und bei den Impressionisten Èduaoard Claude Manet und Claude Monet bin ich länger stehen geblieben und habe mir die Bilder genauer angesehen.  Anschließend habe ich mich in den vielen Räumen total verlaufen und den Überblick verloren. www.nationalgallery.org.uk

Ich habe mich dann noch in der Louvre in Paris beamen lassen, um mir die Mona Lisa von Leonard da Vinci anzusehen. Es war schwer, näher an das Bild zu kommen, da es so voll war und viele Besucher Selfies vor dem berühmten Bild gemacht haben. www.louvre.fr

Nach dem virtuellen Nachmittag in Kunst gab es eine Kaffeepause ganz analog auf dem Balkon in München.

Blutspenden in Zeiten von Corona

Die Ebersbergerin ist dem Aufruf zum Blutspenden in Corona Zeiten gefolgt. Sie spendet sowieso hin und wieder Blut und hat deshalb einen Aufruf bekommen. Sie wollte helfen, da es Engpässe durch Corona gibt. Vor der Schule, in der Blut gespendet wird, war eine Warteschlange von mehr als 50 Blutspenderwilligen. Sie ist dann doch wieder nach Hause gegangen. Kurz vor sieben Uhr hat sie es noch einmal versucht, doch die Schlange war kaum kürzer. So ist sie ist wieder nach Hause gegangen und hatte per FaceTime Mädels-Abend mit ihren Freundinnen mit einem Glas Wein zelebriert.

Klatschen als Dank für alle in Zeiten von Corona

Gestern hat der Hund zuerst und das schon kurz vor 21 Uhr gebellt, wahrscheinlich hatte er sich schon an das tägliche Ritual gewöhnt. Der Supermond schien zum Klatschen. Es wurde geklatscht, gepfiffen und Mundharmonika gespielt. Die Nachbarn nützen die Situation auch gleich zum Informationsaustausch von Balkon zu Balkon aus. Vorbei fahrende Radfahrer konnten nicht klatschen, sie haben eine Hand gehoben und gepfiffen.

Ein Beitrag mit Fotos für ReiseTravel von Gabi Dräger.

Gabi Draeger by ReiseTravel.euUnsere Autorin Gabi Dräger zeichnet bei ReiseTravel verantwortlich für die Redaktion Reise. Ihr Thema sind die Berge. Sie lebt und arbeitet in München. gabi@reisetravel.eu

Sehr geehrte ReiseTravel User, bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung, senden uns Ihre Fragen oder Wünsche. Vielen Dank. Ihr ReiseTravel Team: feedback@reisetravel.eu - Bitte Beachten Sie: YouTube.ReiseTravel.eu - #MyReiseTravel.eu

ReiseTravel aktuell:

Berlin

Es war ein außergewöhnliches Jahr. Am negativsten ist leider die aktuelle Lage: Corona! Die Corona Pandemie – mit allen Varianten -...

Neuhaus Rennweg

Eine Reise zu den Orten entlang der Deutschen Spielzeugstraße führt zugleich zu den Träumen der eigenen Kindheit. Rund 300 km...

Wetzlar

Nach umfangreichen Umbauarbeiten, basierend auf einem innovativen und interaktiven Museumskonzept, ist ein modernes Museum der Fotografie...

Bremerhaven

Moin: Das Deutsche Schifffahrtsmuseum im Alten Hafen informiert über die nationale und regionale Geschichte von Schifffahrt und Navigation. Das...

Buenos Aires

Die Teilnahme an einem Asado in Argentinien ist viel mehr als der Verzehr des vielleicht besten Fleisches der Welt. Ein Asado ist eine Kunstform,...

Westendorf

Heute: Wo sich der Winter von seiner besten Seite zeigt Westendorf: Zeit für eine Liebeserklärung – Westendorf in den...

Welden

Bitte unbedingt auch fahren!: 01/30 – diese Zahlenkombination auf dem Achtgangautomatik-Wählhebel des Boldmen CR 4 sagt alles. Wir sind...

Moskau

Willkommen in den Neunzigern: Der legendäre Lada Niva blieb immer der Niva, auch wenn er offiziell eine ganze Zeit lang nicht so heißen...

Berlin

Action Cam - Smartphones sind echte Multitalente, kaum mehr aus dem Alltag wegzudenken und sie können Videos aufnehmen. Allerdings ist eine...

Merida

Erneuerer des Tourismus: Tourismusregionen, Reiseveranstalter und Hoteliers offerierten die Vielfalt ihrer Angebote sowie touristische Offerten, den...

ReiseTravel Suche

nach oben