Berlin

Der usbekische Autor Oybek Ostanov besuchte Deutschland. Konkret waren es 24 Vorträge und Lesungen in 20 deutschen Städten: Literatur!

Entlang der Seidenstraße: Bei einer seiner Lesungen hatten wir den usbekischen Schriftsteller begleitet. Gleich am Anfang teilte Oybek Ostanov den zahlreichen Zuhörern mit: „Das Ziel, der Zweck meiner Lesungen und Vorträge ist es, die usbekische Kultur den Deutschen näher zu bringen. Es ist die Kultur, die für Völkerverständigung Sorge trägt. Diplomatie und Wirtschaft können sehr viel bewegen, aber nicht alles. Das schafft nur die Kultur.“

Mit einem Lichtbildervortrag begann die Veranstaltung. Danach schloss sich eine Lesung an. Jedes einzelne der Lichtbilder über das zentralasiatische Land erläuterte der Autor. „Usbekistan ist das Herzstück der Seidenstraße. Ich möchte Sie, meine Damen und Herren, mithilfe der Lichtbilder auf den Weg ein Stück mitnehmen. Ihnen so zeigen, wie wir Usbeken leben, welche Sitten und Gebräuche wir haben. Ebenso, was wir Essen und Trinken und was wir feiern und wie wir es feiern.“

Oybek Ostanov

Oybek Ostanov by ReiseTravel.eu

Erstaunt nahm so mancher Besucher zur Kenntnis, dass in Usbekistan mehr als 100 Volksstämme leben. Alle Religionen leben friedlich zusammen. „Die Mehrzahl meiner Landsleute bekennt sich zum Islam. Sie werden in jeder großen Stadt in meiner Heimat aber auch römisch-katholische Kirchen, armenische Kirchen, evangelische Kirchen, russisch-orthodoxe Kirchen und Synagogen finden. Mancherorts werden Sie sogar buddhistische und hinduistische Tempel finden. Usbekistan ist ein Schmelztiegel aller Religionen und Kulturen.“ Ebenso ist „Usbekistan ein idealer Mix aus Tradition und Moderne.“

Eines stellte der Autor auch klar: „Das Wort Seidenstraße hat kein Anrainer der Selbigen geprägt. Es war ein Deutscher. Der Geograf, Kartograf und Forschungsreisende Prof. Dr. Ferdinand Freiherr von Richthofen, der von 1833 bis 1905 lebte, war der Erste, der von der Seidenstraße sprach", informierte Oybek Ostanov, Autor und Schriftsteller in Samarkand, Usbekistan.  

Oybek Ostanov

Oybek Ostanov by ReiseTravel.eu

Ulubek Shukurov (r.) Kulturattaché an der usbekischen Botschaft in Berlin, war einer der zahlreichen Zuhörer bei der Lesung. Der Diplomat teilte mit: „Der bei uns sehr bekannte Schriftsteller Oybek Ostanov hat mit sehr viel Leidenschaft Usbekistan als Reiseland präsentiert und auch aus usbekischen Werken, die von ihm stammen beziehungsweise, die er übersetzt hat, gelesen. Diese Präsentation ist sehr gut von den deutschen Zuhörern angenommen worden. Die usbekische Botschaft ist Herrn Oybek für sein Wirken sehr dankbar. Er ist ein sympathischer Multiplikator für Usbekistan.“ www.uzbekistan.de

Oybek Ostanov, Schriftsteller in Samarkand:

ReiseTravel Fact: Der Autor Oybek Ostanov hat nicht nur sehr viel wissenswertes über sein Land berichtet und mit Lesungen sein Publikum unterhalten. Er hat auch regelrecht eine Sehnsucht bei den Zuhörern ausgelöst, das zentralasiatische Land an der Seidenstraße einmal mit eigenen Augen zu erleben. Dazu passt ja auch ein Sprichwort aus dieser Region: „Einmal sehen ist besser als eintausend Mal hören.“

Ein Beitrag für ReiseTravel von Volker T. Neef.  

Volker T. Neef by ReiseTravel.euUnser Autor berichtet aus der Bundeshauptstadt und ist in Berlin wohnhaft.

Sehr geehrte ReiseTravel User, bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung, senden uns Ihre Fragen oder Wünsche. Vielen Dank. Ihr ReiseTravel Team: feedback@reisetravel.eu

ReiseTravel aktuell:

Neuruppin

Fontane 200: „Wenn du Reisen willst, musst du die Geschichte dieses Landes kennen und lieben", war das Credo Fontanes. Wie kein anderer Autor...

St.Petersburg

An der Newa: Die bekannten „Weiße Nächte“ beginnen Anfang Juni und dauern bis Mitte Juli. Deshalb bummeln auch nachts die...

Berlin

Pietät: Respekt und Ehrfurcht vor den Toten. Aktuell werden in der Bundeshauptstadt von den etwa 35.000 jährlich Verstorbenen fast die...

Gori

In Gori kann der Besucher nur staunen: Straßen, Gebäude, Geschäfte und Museen beleben den Geist von Josef Stalin. Ein ganzes Museum...

Jesolo

Reisen & Speisen: Das Lagunengebiet um Jesolo lockt besonders im Sommer. Es ist eine Stadt mit unberührter Natur, viele...

Bristol

Nationalspeise: Traditionell wird Fish’n’Chips mit den Fingern gegessen. Allerdings haben auch hier moderne Sitten die Tradition...

Bukarest

Neuer Diesel und mehr Komfort: Arbeitsplätze in der deutschen Automobilindustrie liefern immer wieder willkommene Argumente für politische...

Seoul

Direkt nach oben: Die Unruhe in der deutschen Autoindustrie ist eine schöne Steilvorlage für ausländische Hersteller, die sich neu-...

Havanna

FITCUBA: Im Jahre 2019 fand bereits die 39. Messe statt. Der Eröffnungsabend mit einer großen Gala-Tanzshow war im Theater in Havanna...

Wien

Meinung: Ich finde den Betrag noch zu gering, aber auf jeden Fall ist er ein Anfang, um die Tages-Touristenströme eventuell etwas...

ReiseTravel Suche

nach oben