Bozen

Südtirols Weißweine sind von der Landschaft geprägt

In vino veritas: Weiß – bei diesem Stichwort fallen einem zu Südtirol wohl als erstes die majestätischen Dolomiten mit ihren schneebedeckten Gipfeln ein. Doch die Region auf der Südseite der Alpen bietet noch ein anderes weißes Highlight: ihre Weißweine. Von frisch-fruchtig bis mineralisch entsteht hier auf gerade mal 5.300 Hektar Anbaufläche eine einzigartige Dichte an unterschiedlichen Weißwein-Typen. Diese bieten jede Menge Abwechslung – nicht nur für die Sommersaison. 

Südtirols Weißweine spiegeln dabei die landschaftlichen Kontraste wider, die die Region auch bei Urlaubern so beliebt macht. Die Reben wachsen hier in Höhenlagen von 200 Metern Seehöhe im mediterranen Süden bis hin zu über 1.000 Metern im Südtiroler Bergland. Dabei stehen sie auf verschiedensten Bodentypen – von vulkanischem Porphyr über verwitterte Urgesteinsböden bis hin zu Kalk- und Dolomitengestein. Zudem profitieren die Trauben vom alpin-mediterranen Wechselklima. Geprägt von diesen Faktoren, entstehen in Südtirol Spitzenweißweine mit viel Frische und einer unverwechselbar charakteristischen Aromatik.

Von alpin-frisch bis cremig-aromatisch

Wunderbar nach Sommer schmeckt so zum Beispiel der Sauvignon. Er entfaltet in Südtirol sein rebsortentypisches Bouquet mit Aromen von frisch gemähtem Gras sowie Stachelbeere und bringt sowohl knackig-frische als auch körperreich-intensive Weine hervor. Der Sauvignon lässt sich bestens in die leichte Sommerküche mit gegrilltem Gemüse, Fisch und Meeresfrüchten einbinden. In Südtirol wird er auch besonders gern zum Spargel getrunken, während hierzulande eher der Sylvaner als ein Klassiker zur Spargelsaison gilt. Aber auch in Südtirol wird Sylvaner angebaut, fast ausschließlich im Eisacktal. In kühlen, aber sonnenverwöhnten Hanglagen entwickelt die Sorte dort sowohl genügend Körper als auch eine kernige Säure mit Aromen von frischen Kräutern oder Heu.

Auch aus Müller-Thurgau entstehen elegant-frische Weißweine. Dazu wird diese Rebsorte in Südtirol in großer Höhe kultiviert – teilweise sogar bis auf über 1.000 Metern. Hier profitiert die Rebe von besonderen Kleinklimata mit sonnig-warmen Tagen und kühlen Nächten. Das Ergebnis sind blumig-fruchtige Weine mit angenehmer Fülle, die trotzdem frisch und saftig sind. Perfekte Partner zu Austern und zu asiatischen Gerichten.

Mit die wichtigste weiße Rebsorte Südtirols ist nicht ohne Grund der Weißburgunder. Als junger Wein überzeugt er mit seiner Frische und vitalen Säure und seinem sortentypischen Bouquet von Äpfeln und Birnen, bis hin zu weißem Pfirsich und Ananas. Zugleich besitzen Südtirols Weißburgunder aber auch ein hohes Alterungspotenzial. Gereift, ob mit oder ohne Ausbau im Holzfass, überzeugen sie mit vielschichtigem Bouquet und weich-cremigem Geschmack und sind ausgezeichnete Essensbegleiter – etwa zu gratinierten Miesmuscheln oder gegrilltem Tintenfisch.

Südtirol WeinEin komplexer, mineralischer Chardonnay aus Südtirol ist weit mehr als ein Sommerwein. Er überzeugt durch seine feine Säure sowie sein elegantes Aromenspiel von Ananas, Bananen und Birnen über Zitrusfrüchte bis zu Vanille-Noten und buttrigen Anklängen. Eine schöne Ergänzung zu Safranrisotto oder Bandnudeln mit Lachs, aber auch pur immer ein Genuss. 

Noch opulenter präsentieren sich Südtirols Gewürztraminer. Trocken ausgebaut begeistern sie mit einem breiten Spektrum von Gewürzen, Rosenblättern, Litschi und tropischen Früchten. Perfekt zu asiatischer Küche, aber gut gekühlt auch ein fabelhafter Aperitif, um mit Freunden in einen lauen Sommerabend zu starten. 

Südtiroler Wein

Das Konsortium Südtiroler Wein ist die gemeinsame Plattform des Weinlandes Südtirol. Region und Wein sind geprägt von der Symbiose aus alpinen und mediterranen Einflüssen. 98 Prozent des in Südtirol gewonnenen Weins sind als DOC klassifiziert. Bei den Weißweinen sind es in erster Linie Pinot Grigio, Weißburgunder, Chardonnay und Sauvignon, die neben dem Gewürztraminer Südtirol zu einer der führenden Weißwein-Regionen Italiens machen. Im Rotweinbereich reicht die Bandbreite von den autochthonen Rebsorten Lagrein und Vernatsch bis hin zu internationalen Klassikern wie Blauburgunder, Merlot und Cabernet. www.suedtirolwein.com

Ein Beitrag mit Foto für ReiseTravel von Elke Backert.

Elke Backert ReiseTravel 

Unsere Autorin ist freie Reisejournalistin und lebt in Hamburg. www.elkebackert.de

Sehr geehrte ReiseTravel User, bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung, senden uns Ihre Fragen oder Wünsche. Vielen Dank. Ihr ReiseTravel Team: feedback@reisetravel.eu

 

Südtiroler Weinnamen - aktuell

Südtirol ist bekannt für seine Weine: Sie spiegeln die facettenreiche Landschaft und das alpin-mediterrane Klima wider, bringen mal Frische, mal Finesse und vor allem viel Charakter ins Glas. So vielfältig wie die Weine selbst, sind auch ihre Namen. Denn neben den auch in Südtirol weitverbreiteten Rebsorten als Namensgeber, haben Südtiroler Winzer ihre Weine auch nach berühmten Persönlichkeiten, historischen Begriffen oder nach dem Fass, in dem der Wein lagerte, benannt. Das Ergebnis sind teils ungewöhnliche Namen, hinter denen sich Geschichten verbergen.

Dass eine zunächst technische Bezeichnung zu einem außergewöhnlichen Weinnamen und dann sogar zu einer starken Marke werden kann, zeigt eindrucksvoll der „Fass Nr. 9“ Vernatsch von der Kellerei Girlan. Die Geschichte dieses Weines, der heute weit über die Grenzen Südtirols bekannt ist, geht auf das Jahr 1961 zurück. Für die 950-Jahr Feier Villachs sollte damals ein ganz besonderer Wein gekeltert werden. Valtl Spitaler, der Kellermeister der Kellerei Girlan, suchte dafür die besten Trauben der ältesten Reben aus und baut diese – man ahnt es schon – im Fass Nummer 9 aus. Der von den Villachern nicht benötigte Rest dieses besonderen Tropfens wurde in Flaschen abgefüllt und unter dem Namen „Fass Nr. 9“ schnell zum Renner. Eine Marke war geboren!

Bei einem Wein ist der Bezug zwischen Weinberg und Weinname nicht ganz so offensichtlich, beim Sauvignon „Platt & Pignat“ vom Erbhof Unterganzer in Kardaun. Denn dieser Wein präsentiert sich mit seinen Aromen von Holunder und Zitrus kräftig, frisch und mineralisch – und damit alles andere als „platt“. Das ist nicht weiter verwunderlich, handelt es bei „Platt und Pignat“ um zwei Weinbergslagen. Zum einen um den Pignater Hof, der weiter oben am Hang gelegen ist, zum anderen um „Platt“, der wie der Name schon vermuten lässt, in der Ebene liegt.

Das Konsortium Südtiroler Wein ist die gemeinsame Plattform des Weinlandes Südtirol. Region und Wein sind geprägt von der Symbiose aus alpinen und mediterranen Einflüssen. 98 Prozent der in Südtirol gewonnenen Weine sind als DOC klassifiziert. Bei den Weißweinen sind es in erster Linie Weißburgunder, Gewürztraminer und Sauvignon, die neben dem Chardonnay und dem Pinot Grigio Südtirol zu einer der führenden Weißwein-Regionen Italiens machen. Im Rotweinbereich reicht die Bandbreite von den autochthonen Rebsorten Lagrein und Vernatsch bis hin zu internationalen Klassikern wie Blauburgunder, Merlot und Cabernet. www.suedtirolwein.com

ReiseTravel aktuell:

Lima

Traumziele: Meine ersten Weltreisen nach Neuseeland, Burma oder China in den 80-ern: Ich möchte sie nicht missen. Die Vorbereitung war...

New Delhi

Kein Land ist widersprüchlicher und so spirituell wie Indien: Wärme, Licht, ein Farbenmeer, Musik und das Unvollkommene versetzen...

Wien

Ostergenuss und Tradition: Mehr als 40 Tausend handbemalte Ostereier werden auf dem Ostermarkt auf der Freyung zum Kauf angeboten. Ostereier und...

Berlin

Pietät: Respekt und Ehrfurcht vor den Toten. Aktuell werden in der Bundeshauptstadt von den etwa 35.000 jährlich Verstorbenen fast die...

Berlin

Hotels: Nach Angaben des Statistischen Bundesamts stieg die Zahl der Gästeübernachtungen in Hotels, Hotels garnis, Gasthöfen und...

Nürnberg

Bayerisches Bier und Nürnberger Lebkuchen: Zwei geschützte Begriffe, gingen eine erst ein bisschen gewöhnungsbedürftige, aber...

Stuttgart

Der Mercedes Benz CLA als Quasi-Coupé: Da duckt sich einer, der mehr Schein als Sein vorgibt. Der Mercedes CLA ist das zweite Coupé der...

Detroit

Umfang ist nicht gleich Masse: In der Luxusklasse rollt seit drei Jahren wieder kräftiges Material mit scharfen Kanten aus Detroit. Der Cadillac...

Goslar

Bürgerschreck oder Hoffnungsträger: Beim Thema Datensicherheit verhalten sich die Bundesbürger so ambivalent wie selten: Einerseits...

Kütahya

West Anatolien: Phrygien war eine alte Nation in der Westtürkei. Im Vergleich zu anderen Nationen in Anatolien waren die Phryger...

ReiseTravel Suche

nach oben