Mainz

Punktuell starke Regenfälle veranlassten die Winzer zu einer schnellen Weinlese

Die Meinung der VDP.Winzer ist einhellig: Das Weinjahr und insbesondere die Weinlese waren ein Kraftakt und haben die Erzeuger enorm gefordert. Doch die VDP.Winzer verstehen ihr Handwerk und sind es gewohnt, schwierige Situationen in ihren Spitzenlagen zu meistern. Zusätzlich zu den üblichen ertragsreduzierenden und gesundheitsfördernden Maßnahmen beginnend beim Rebschnitt, der Mengenreduzierung durch die Grünlese bis hin zum Entblättern, war in diesem Jahr eine besonders schnelle und selektive Lese vonnöten. Aufgrund der regional großen Wassermengen in den Weinbergen und dem wechselhaften Wetter war in einigen Anbaugebieten frühzeitig Fäulnis zu befürchten, der nur durch eine intensive Handarbeit begegnet werden konnte.

„So zeitig wie in diesem Jahr waren die Weinberge selten geerntet und die Weine im Keller am Gären. Wir haben aus früheren Jahren gelernt und sind noch schlagkräftiger, sodass die Trauben bei Eintritt der Vollreife zügig geerntet werden konnten. Jetzt freuen wir uns auf die Entwicklung unserer Rohdiamanten“, kommentiert VDP.Präsident Steffen Christmann den Weinherbst. Punktuell starke Regenfälle veranlassten die Winzer ab Ende August zu einer schnellen Weinlese, in manchen Regionen führte dies gar zu einem historisch frühen Beginn der Traubenlese. Ungeachtet solcher natürlicher Unbilden ist von einem qualitativ guten bis sehr guten Jahrgang auszugehen. Die Erntemengen liegen nach dem etwas kleineren Jahrgang 2013 Jahrgang wieder annähernd im Normalbereich, was bei den Prädikatsweingütern allerdings bedeutet, dass sie weit unter den erlaubten Höchsterträgen von rund hundert Hektolitern lägen. Aufgrund der selbstbeschränkenden Maßnahmen liegen die Erträge der Prädikatsweingüter deutlich darunter.

Allen Wetter Widrigkeiten zum Trotz ist es den VDP.Prädikatsweingütern gelungen, gute Qualitäten zu ernten, wenngleich in geringer Menge. Erstklassige Lagen, punktgenaues Handel und Geduld waren die Erfolgsgaranten in einem schwierigen Jahr. In fast allen Anbaugebieten wurden gute Qualitäten bei bisweilen dramatischen Ernteeinbußen gelesen, die für manchen Betrieb eine wirtschaftliche Herausforderung darstellen. Preissteigerungen sind nicht auszuschließen.

VDP-Präsident Steffen Christmann resümiert den Weinherbst: "Es ist ein „neidischer Herbst“ wie ich ihn noch nie erlebt habe. Wir hatten hier echt Glück, da wir bei einsetzender Fäulnis aufgrund der guten Reife zu diesem Zeitpunkt schon voll lesen konnten. So haben wir alles so einbringen können wie gewünscht, bei etwas niedrigerem Ertrag. Man hört vielerorts von dramatischen Mindererträgen, deshalb wird die Nachfrage nach deutschen Spitzenweinen nur schwer zu befriedigen sein."

Viele Betriebe erlebten nach einem abwechslungsreichen Vegetations- und Reifeverlauf eine Weinlese unter erheblich erschwerten Bedingungen. Sie brachten in einer der schnellsten auch eine der kleinsten Ernten ihrer Betriebsgeschichte in die Keller. "Es war ein schwieriger, weil später und feuchter Jahrgang. Nur wer frühzeitig die richtigen Entscheidungen getroffen hatte, erreichte Vollreife und konnte weitgehend gesunde Trauben ernten. Ein absoluter Winzerjahrgang", fasst der VDP.Winzer zusammen.

VERBAND DEUTSCHER PRÄDIKATSWEINGÜTER E. V., Taunusstraße 61, D-55120 Mainz, Telefon: (0 61 31) 945 65 14, www.vdp.de

Sehr geehrte ReiseTravel User, Bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung, senden uns Ihre Fragen oder Wünsche. Vielen Dank. Ihr ReiseTravel Team: feedback@reisetravel.eu

 

 

ReiseTravel aktuell:

Vatikan

Heiliger Stuhl: Die Vatikanstadt ist ein, mitten in der Stadt Rom gelegener, kleiner Mini Stadtstaat. Hier befindet sich der Sitz des Papstes sowie...

Neuruppin

Fontane 200: „Wenn du Reisen willst, musst du die Geschichte dieses Landes kennen und lieben", war das Credo Fontanes. Wie kein anderer Autor...

Berlin

Pietät: Respekt und Ehrfurcht vor den Toten. Aktuell werden in der Bundeshauptstadt von den etwa 35.000 jährlich Verstorbenen fast die...

Qufu

Auch der weiteste Weg beginnt mit einem ersten Schritt: Konfuzius war ein chinesischer Philosoph zur Zeit der östlichen Zhou Dynastie. Er lebte...

Wertheim

Wertheim: Die mitwirkenden Manufakturen vereint die Liebe zum Handwerk, die Herstellung und Verarbeitung ihrer Produkte im Einklang mit Natur und...

Jesolo

Reisen & Speisen: Das Lagunengebiet um Jesolo lockt besonders im Sommer. Es ist eine Stadt mit unberührter Natur, viele...

London

Sanfte Gewalt: McLaren, das steht eigentlich für Renntechnik und brutale Performance. Der kompromisslose Ansatz der Marke sorgt dafür, dass...

Stuttgart

Sportwagen unter Hochspannung: Mit dem neuen Taycan ist nun auch Porsche im Elektrozeitalter angekommen. Der rein elektrisch angetriebene Sportwagen...

Neuruppin

Sparkassen-Tourismusbarometer: Die Fontanestadt Neuruppin war Gastgeber für den Brandenburgischen Tourismustag und die Vorstellung des...

Berlin

Beautyful: Wunderschön, einfach „Beautiful“ lautet ein Lied, das durch die Interpretation der amerikanischen Sängerin Christina...

ReiseTravel Suche

nach oben