Dublin

Reise zum Markenzeichen von Irland Irish Coffee

Irland lockt Besucher aus aller Welt zum westlichsten Punkt Europas - erst dann kommt New York. Grün, grüner, ... das Klischee stimmt: Gutes Essen im Restaurant, Guiness-Bier und Whiskey im Pub; vor allem „Irish Coffee “. Zu jeder Tageszeit, dabei ist das Getränk gerade einmal knapp 60 Jahre alt geworden.

„Mit Whiskey wird nie flambiert, das ist unirisch. Kein echter Ire verbrennt Alkohol, es sei denn im eigenen Magen“, sagt Alexandra, Barmaid am Shannon Airport.

Irish Coffee Markenzeichen von Irland

Seit den 30er Jahren gibt es Atlantikflüge von Europa in die USA. Die Flugzeuge waren damals noch nicht mit dem heutigen Komfort versehen. Jeder Fluggast saß in einer engen Kabine. Hinzu kam ein technisches Problem: Non-Stop-Flüge waren noch nicht möglich. Eine Zwischenlandung zum Auftanken, in der Regel in Irland, auf halbem Weg in die Neue Welt, war nötig. Im Land reinen, quellklaren Wassers und echten Whiskeys. Die Passagiere stiegen aus, vertraten sich die Beine; einfache Reisende ebenso wie Stars, Minister und VIPs der damaligen Zeit. Oftmals verließen sie halb erfroren die Maschine und versuchten sich nun aufzuwärmen.

Der Pächter des Shannon-Airport-Pubs, Joe Sheridan, hatte die pfiffige Idee: Er betrieb diverse Mixversuche und kreierte 1943 einen neuen Drink, den „Irish Coffee “. Das Getränk wurde von den Fluggästen hocherfreut angenommen, auch der Journalist Stan Delaphane, vom „San Francisco Chronicle“, war begeistert. Er berichtete darüber und verbreitete das Rezept in den USA. Ein Siegeszug begann. Heute ist „Irish Coffee “ auf der ganzen Welt bekannt und kostet in Irland etwa drei Euro.

Am Köstlichsten mundet er jedoch noch immer auf dem Shannon-Airport, dem Ort seiner Kreation. Dazu ein „Slainte“ - Slontsche gesprochen, aus der gälisch-keltischen Sprache kommend; soviel wie Prosit.

Irish Coffee Markenzeichen von Irland

Ein Kaffeeglas, noch besser einen Tumbler, gut vorwärmen. In das Glas irischen Whiskey geben, das sind überall auf der Welt 4 cl. Dazu drei Barlöffel Zucker, am idealsten braunen gemahlenen Kandiszucker, mit heißen starken Kaffee aufgießen und das Ganze gut umrühren. Anschließend mit Schlagsahne oder Rahm über einen Barlöffel auffüllen, darauf ein wenig Schokoladenstreusel. Dann langsam durch die kalte Sahne schlürfen, wobei ein besonderer Geschmack entsteht; Slainte! Auch in Belfast/Nordirland - wird Irish Coffee getrunken   

Irland Information - www.tourismireland.dewww.irland-ferien.de

Ob Kaffee aus Kolumbien oder Kaffee aus Celle, in der Messestadt Leipzig sagt man dazu „Plempe“ oder „Lorke“. In Dublin ist „Irish Coffee“, ein Markenzeichen der Insel: Zur Zubereitung einer Tasse Kaffee muss nicht Hightech vorhanden sein, eine traditionelle Art der Zubereitung des täglichen Kaffees macht es auch Bitte eine Tasse Kaffee!

Unser Autor Gerald H. Ueberscher besuchte Irland.

ReiseTravel aktuell:

Bayreuth

Spurensuche: „Bayreuth ist eine Stadt am Roten Main in Franken“, informiert Gästeführerin Claudia Dollinger, beim Rundgang mit...

Vatikan

Heiliger Stuhl: Die Vatikanstadt ist ein, mitten in der Stadt Rom gelegener, kleiner Mini Stadtstaat. Hier befindet sich der Sitz des Papstes sowie...

Qufu

Auch der weiteste Weg beginnt mit einem ersten Schritt: Konfuzius war ein chinesischer Philosoph zur Zeit der östlichen Zhou Dynastie. Er lebte...

Berlin

Pietät: Respekt und Ehrfurcht vor den Toten. Aktuell werden in der Bundeshauptstadt von den etwa 35.000 jährlich Verstorbenen fast die...

Budapest

Ungarn, Paprika, Piroschka, Puszta: Die Spezialität „Gänseleber“, die aus der Leber von etwa sechs Monate alten Gänsen...

Nürnberg

Bayerisches Bier und Nürnberger Lebkuchen: Zwei geschützte Begriffe, gingen eine erst ein bisschen gewöhnungsbedürftige, aber...

Stuttgart

Der Mercedes Benz CLA als Quasi-Coupé: Da duckt sich einer, der mehr Schein als Sein vorgibt. Der Mercedes CLA ist das zweite Coupé der...

Detroit

Umfang ist nicht gleich Masse: In der Luxusklasse rollt seit drei Jahren wieder kräftiges Material mit scharfen Kanten aus Detroit. Der Cadillac...

Wien

Meinung: Ich finde den Betrag noch zu gering, aber auf jeden Fall ist er ein Anfang, um die Tages-Touristenströme eventuell etwas...

Kütahya

West Anatolien: Phrygien war eine alte Nation in der Westtürkei. Im Vergleich zu anderen Nationen in Anatolien waren die Phryger...

ReiseTravel Suche

nach oben