Berlin

Es grünte so grün, in den Messehallen unter dem Funkturm Berlin. Die Internationale Grüne Woche war ein Erfolg: Mit 1.750 Ausstellern aus 61 Ländern!

Brandenburg bunt: Brandenburgs Agrar- und Ernährungswirtschaft präsentierte sich mit den Ausstellern der heimischen Land- und Ernährungswirtschaft zum 27. Mal seit 1993 auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin. „Wir haben von Anfang an die Grüne Woche als eine große Chance gesehen, sich mit der Branche der Agrar- und Ernährungswirtschaft auf dieser internationalen Messe zu präsentieren“, unterstreicht Brandenburgs Agrar- und Umweltminister Jörg Vogelsänger: „Die Grüne Woche hilft nicht nur den unmittelbar beteiligten Unternehmen und Branchen. Für das Flächenland Brandenburg ist die weltgrößte Verbrauchermesse insgesamt eine gute Gelegenheit, um auf die Vielfalt seiner ländlichen Regionen hinzuweisen und für seine Agrarprodukte die Werbetrommel zu rühren.“

Probieren, verkosten, degustieren!

Gruene Woche Berlin by ReiseTravel.eu 

Susanne Roch: „Unserem treuen Stammkunden sind wir dankbar“, ganz typisch in Spreewald Tracht. www.mago-wurst.de (Foto Günter Meißner)

Publikumsmagnet Brandenburg Halle: Die Messehalle 21A war für zehn Tage der zentrale Treffpunkt bei den Ausstellern der brandenburgischen Agrar- und Ernährungswirtschaft. Die wollten sich wieder als starker Wettbewerber positionieren, für ihre Produkte und Angebote werben und auf Branchentrends aufmerksam machen. www.brandenburg.de

Russland: Die Partnerschaft der beiden Hauptstadtregionen Brandenburg und Moskauer Oblast wird auch auf dem Gebiet der Agrarkooperation weitergeführt. Zum zweiten Mal traf sich Minister Vogelsänger mit Andrej Viktorowitsch Razin, Landwirtschaftsminister des Moskauer Oblast Gebietes.

Äpfel aus Stavropol

Gruene Woche Berlin by ReiseTravel.eu

Auf russischer Seite ist es in jüngster Zeit gelungen, erhebliche Fortschritte bei der Selbstversorgung mit Milch- und Käseprodukten zu erzielen. Das Interesse an deutschen Know-how ist weiter groß. Brandenburg kann hier mit seinen Agrarforschungseinrichtungen, dem Rinderzuchtverband Berlin-Brandenburg, aber auch der Milchwirtschaftlichen Lehr- und Untersuchungsanstalt (MLUA) Oranienburg konkrete Angebote unterbreiten. Ein neuer Arbeitsschwerpunkt zeichnet sich im Bereich der Entwicklung und des Betriebs von Biogasanlagen ab. Die Russen haben ebenfalls Interesse an der Brandenburger Forstwirtschaft im Bereich des Waldbrandschutzes und des Forstsaatguts.

Partnerland Finnland: So wild schmeckt die Grüne Woche! - „Original Bier aus Helsinki“

Gruene Woche Berlin by ReiseTravel.eu

Meet the makers – Whiskyverkostung der Teerenpeli Brennerei aus Finnland. Die Teerenpeli Brennerei ist die älteste Whiskybrennerei Finnlands. Deren Erzeugnisse werden aus besten einheimischen Zutaten gebrannt, aus Gerste und reinem Grundwasser, dass durch die Bodenschichten der glazialen Rückenlandschaft gefiltert wird.

Gruene Woche Berlin by ReiseTravel.eu

Anssi Pyysing, Gründer und Hauptaktionär der Teerenpeli Group: „Unser Whisky wird mit umweltfreundlicher Energie in traditionellen Kupferdestillen gebrannt. Das Ergebnis ist ein erstklassiger Single Malt, dessen Qualität man mit jedem Glas schmeckt“.

Zur Verkostung wurden drei Single-Malt-Whiskys vorgestellt: Kaski, Savu und Teerenpeli 10 YO. Dazu Anssi Pyysing: „Die Teerenpeli Brennerei ist ein innovatives Familienunternehmen. 25 Jahre Tradition und Erfahrung als Gastronomiebetrieb, Brauerei und Brennerei. Das finnische Wort Teerenpeli bedeutet so viel wie Flirten. Die Namen der Brennereierzeugnisse wurden durch die Natur und die traditionelle Landwirtschaft inspiriert: Kaski ist eine brandgerodete Fläche und Savu bedeutet Rauch“. www.teerenpeli.com/en/Brewery-Distillery/Brewery-Distillery - www.teerenpeli.com/en

AMA Österreich: Der Aufwärtstrend bei den österreichischen Agrar- und Lebensmittelexporten wird kontinuierlich fortgeschrieben. Die Ausfuhren stiegen um knapp vier Prozent gegenüber dem Vorjahr. 2018 wurden laut ersten Hochrechnungen Agrarwaren und Lebensmittel im Wert von 11,5 Milliarden Euro exportiert. Mehr als ein Drittel der weltweiten agrarischen Exporte Österreichs geht nach Deutschland. Italien steht mit 1,2 Milliarden Euro an zweiter Stelle, die USA liegen auf Platz 3. Die wichtigste Produktgruppe im Agrarexport sind alkoholfreie Getränke, auf Platz zwei folgt Käse. Weitere bedeutende landwirtschaftsnahe Warengruppen unter den Top 10 sind Tierfutter, Rindfleisch, Schweinefleisch sowie Milch und Rahm. In Summe erreichten 2018 österreichische Lebensmittel und Agrarwaren im Wert von 4,3 Milliarden Euro unser großes Nachbarland. „Deutschland ist für unsere landwirtschaftlichen Erzeugnisse der wichtigste Markt – nach dem Heimmarkt“, so Michael Blass, Geschäftsführer der AMA-Marketing. Bei den landwirtschaftlichen Produkten wird in diesen Warengruppen mehr exportiert als importiert. „Die Exportzahlen sind ein Kompliment an unsere Produzenten, die in einem sehr schwierigen Umfeld wirtschaften. Sie können sich mit dem, was unsere Regionen bieten und ihren hohen Standards in der Produktion im Kontext globaler Märkte und Preise hervorragend behaupten“, gratuliert Franz Windisch, der neue Aufsichtsratsvorsitzende der AMA-Marketing, zu den erfreulichen Zahlen. 

Fürstentum Liechtenstein: Klein aber fein, das Fürstentum feiert heuer seinen 300 Geburtstag und dies zur Grünen Woche. Viel Prominenz aus Politik und Wirtschaft konnte die Botschafterin I. E. Isabel Frommelt-Gottschald am Stand begrüßen. „Liechtenstein ist das höchst industrialisierte Land Europas. Unser Land ist dennoch ländlich geprägt“. Im Angebot war natürlich der begehrte Käse und „Alpagold“ ein Bier, hier wurde besonders stark nachgefragt. Bruno Güntensperger, Inhaber Liechtensteiner Brauhaus AG, informierte: „Verschiedene Bierstile, geschmacksintensiver Aromahopfen, kleine Einzelsude sowie moderne Brauertechnologen sind für uns relevant. Dies ist unsere Leidenschaft für hervorragenden Craft-Biere“. www.liechtensteiner-bier.li

„Hoheiten“, „Majestäten“ und zahlreiche „echte“ Politiker besuchten die Grüne Woche:

Gruene Woche Berlin by ReiseTravel.eu

Die Grüne Woche Berlin war ein perfektes Volksfest, mit Promis zum Anfassen!

Baumblütenfest Werder: Mit ihren 26.000 Einwohnern zählt die Havelstadt zu den zehn beliebtesten Reisezielen im Land. Grund dafür sind nicht allein die auf einer Havelinsel gelegene, hübsche Altstadt, die einmalige Landschaft und die Möglichkeiten für den Wassersport. Werder ist Brandenburgs „Gartenhauptstadt“. Hier werden zahlreiche Obstsorten gezüchtet, die bis heute im Anbau sind. Schon als der Obstbau in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts expandierte und ganz Berlin frisches Obst aus Werder bekam, wurde die Stadt ein beliebtes Ausflugsziel. Die Werderschen haben schnell begriffen, dass Gartenbau, Kulturlandschaft und Stadtgrün Pfunde sind, mit denen sie wuchern können. So ist es bis heute geblieben.

ReiseTravel Fact: Auch in diesem Jahr wurde die „Brandenburg Halle“ vor allem durch Kleinstunternehmen sowie kleine und mittlere Betriebe, bei den Gemeinschaftsständen durch Landkreise, Kommunen, Tourismusverbände und berufsständische Verbände und Vereine geprägt. Die 78 Ausstellerplätze teilten sich in 75 Marktstände, davon 28 als Gemeinschaftsstände, sowie drei Gastronomiebereiche auf. Die Aussteller sorgten für Bewegung und Vielfalt in der Halle. An den 28 Gemeinschaftsständen wechselten insgesamt rund 180 Anbieter während der Messe. Wer also an mehreren Tagen kam, konnte an den Ständen immer wieder Neues entdecken. 

Insgesamt war die Grüne Woche ein großer Erfolg: 1.750 Aussteller aus 61 Ländern präsentierten sich auf der globalen Leitmesse für Landwirtschaft, Ernährung und Gartenbau. Dr. Christian Göke, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Berlin GmbH: „Die Grüne Woche zeigte sich mit neuem Allzeithoch bestens aufgestellt für die Anforderungen und Herausforderungen des Marktes. Sie ist die globale Leitmesse des internationalen Agribusiness“. Für die Fachwelt ist sie das bedeutendste agrarpolitische Event. Dem Lebensmittelhandel bietet die Grüne Woche eine umfassende Marktübersicht über regionale Nahrungs- und Genussmittel. Das macht sie auch zu einem Testmarkt mit Hunderttausenden Verbrauchern. Die Präsenz von Bundespräsident und Bundeskanzlerin, das starke Engagement von drei Bundesministerien im Ausstellungsbereich sowie die rund 70 Landwirtschaftsminister aus aller Welt unterstreichen auch in diesem Jahr den herausragenden politischen Stellenwert der Messe Berlin. www.messe-berlin.dewww.gruenewoche.de

Ein Beitrag für ReiseTravel von Gerald H. Ueberscher. Foto Günter Meißner.

Sehr geehrte ReiseTravel User. Bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung, senden uns Ihre Fragen oder Wünsche. Vielen Dank. Ihr ReiseTravel Team: feedback@reisetravel.eu - Bitte Beachten Sie YouTube.ReiseTravel.eu

ReiseTravel aktuell:

Istanbul

Flanieren & Shopping: Istanbul ist eine Trend Metropole, hier vereinen sich Tradition und Moderne. Die Stadt wirkt wie ein Magnet, besonders auf...

Vatikan

Heiliger Stuhl: Die Vatikanstadt ist ein, mitten in der Stadt Rom gelegener, kleiner Mini Stadtstaat. Hier befindet sich der Sitz des Papstes sowie...

Berlin

WPTDeepstacks Berlin Festival: Das wohl zurzeit populärste Kartenspiel der Welt – Poker - fasziniert seit jeher die Menschen und ist auch...

Kruger Nationalpark

Afrika: Der Löwe - Leo, Leu, Lion – ist eigentlich eine sehr große Katze und lebt in Rudeln. In der Vergangenheit existierten noch...

Berlin

Brandenburg bunt: Brandenburgs Agrar- und Ernährungswirtschaft präsentierte sich mit den Ausstellern der heimischen Land- und...

Frankenwald

Versucherla und Guda Launa: Schmäußen in Kronach, Papaya und Tilapia aus Klein-Eden vom Fränkischen Rennsteig, Hochlandrinder und...

Tokio

Elektrisch durch die Stadt: Keine Frage, dieser kompakte Toyota fällt aus dem Rahmen, und das beginnt bereits mit dem Modellnamen....

Tokio

Mit allen Van-Wassern gewaschen: Vans sind eine aussterbende Gattung. Erst recht im Kleinwagensegment. Der wohl überzeugendste Vertreter der...

Berlin

Pleite: Die Germania Fluggesellschaft mbH und ihr Schwesterunternehmen für technische Dienstleistungen, die Germania Technik Brandenburg GmbH,...

Goslar

Bürgerschreck oder Hoffnungsträger: Beim Thema Datensicherheit verhalten sich die Bundesbürger so ambivalent wie selten: Einerseits...

ReiseTravel Suche

nach oben