Marco Foelske

Marco Foelske - GM in Poznan

Poznan - Posen ist eine moderne Stadt: Mit einer mehr als tausendjährigen Geschichte, hier entstand der polnische Staat, dessen erste Hauptstadt Posen war. Der Dom ist einer der prächtigsten Heiligtümer der Stadt und auf dem Rathausturm bekämpfen sich täglich um 12 Uhr Mittag zwei Metallziegenböcke - zur Freude der bereits ungeduldig auf dieses Ereignis wartenden Zuschauer. Nicht weit vom Alten Markt entfernt befindet sich die Posener Pfarrkirche mit der berühmten Orgel von Friedrich Ladegast - eine der prächtigsten Barockkirchen Polens. Am Rande der Innenstadt erhebt sich der monumentale Bau des Kaiserschlosses, das für Wilhelm II. errichtet wurde. In unmittelbarer Nähe zur „Internationalen Messe“ und Hauptbahnhof steht ein Neubau:

Starwood Hotels & Resorts -  Willkommen in Posen  

Marco Foelske ist General Manager dieses attraktiven neuen Hotels in Posen, mit der Aufgabe: Einsetzung all seiner multi-kulturellen Erfahrungen, seiner Persönlichkeit verbunden mit seinen Führungsqualitäten, eine Umsatz- und Ertragssteigerung, verbunden mit konsequentem Qualitätsmanagement, vorzunehmen. Natürlich steht die Ausbildung und schulische Weiterbildung seiner Mitarbeiter im besonderen Blickpunkt.

Ganz im Besonderen: Mitarbeiter aus Polen in geeignete Führungsposition für die Hotelindustrie zu Qualifizieren.

„Als Hoteldirektor trage ich die Verantwortung über 14 Abteilungsleiter mit über 130 Mitarbeitern. Zu meinem wichtigsten Aufgabengebiet zählt die Verbesserung der Belegung. Das Hotel ist drei Jahre alt und muss beweisen das es sich im Posener Markt als bestes Hotel etabliert hat“, betont der GM gegenüber ReiseTravel.

Die weitere Stärkung des Gäste-Loyalitätsprogramm und ein sehr hoher Service Standard gehören genauso zu seinem Aufgabengebiet, wie die Kontrolle der Kosten und des Budget.  

Marco Foelske - GM in Posen

Sein strategisches Planen: Verbesserung im Marketing und Verkauf und natürlich eine gute Zusammenarbeit zwischen Starwood Hotels und den Besitzer, bilden weitere Aspekte seiner beruflichen Tätigkeit.  

Vor seinem Einsatz im Sheraton Poznan als General Manager, war er Resident Manager im Sheraton Hotel Warschau. In diesem Fünf-Sterne-Hotel mit seinen 350 Gästezimmern, trug er die Verantwortung über 10 Abteilungsleiter mit über 225 Mitarbeitern. Zu seinem Aufgabengebiet gehörte hier ebenfalls die Ausweitung des Gäste Loyalitätsprogramm. Durch seine langjährige Erfahrung im Bereich Umbau und Renovierung zeichnete er verantwortlich für die Renovierung des Lobby Cafés, der Club Lounge, 65 Club Zimmer und Suiten. 

Sein Handwerk hat Marco Foelske von der Pike auf gelernt: Begonnen hat alles in Bremen, von 1982 bis 1985 im dortigem Park Hotel; “One of the Leading Hotels in the World “ im Bürgerpark, mit Ausbildung zum Restaurantfachmann. Hier wurden alle Stationen durchlaufen, Hotelrestaurant, Hotelbar, Einkauf, Wäscherei, Room Service, Weinkeller, Küche, Patisserie, Bankett, Restaurant zur Meierei und Empfang. Danach erfolgte sein erster Einsatz im „Münz Chalet Restaurant und Bar“ in Mannheim und später im Sporthotel Sonnenalp in Sonthofen. Anschließend nutzte er seinen Wehrdienst und war Schichtführer in der Offizierskantine: „Lehrjahre sind keine Herrenjahre!“

Von 1992 bis 1994 absolvierte er die Hotelfachschule Heidelberg und schloss diese als “Staatlich geprüfter Hotelbetriebswirt” ab.

Seine berufliche Entwicklung führte über Hotels in den USA, der Türkei, in der Schweiz und nach London. Im Hilton Birmingham in England, ein Vier-Sterne-Hotel mit 790 Gästezimmer und einem Jahresgesamtumsatz von £ 40 Million, Profit 46 Prozent in 2007. „Das Hotel unterzog sich einem £30 Million teuren Renovierungsprogramms. Während der Renovierung wurden 600 Gästezimmer, Restaurants, Flure, das Dach und Konferenzräume verschönert. Ich trug die Verantwortung über 10 Abteilungsleiter mit über 450 Mitarbeitern“.

Enorme Aufgaben in allen Häusern: „Zuständig war ich immer für Training der Mitarbeiter, Cocktailveranstaltungen bis zu 1000 Gästen, Dienstpläne erstellen, regelmäßige Inventuren, verbunden mit der Kostenanalyse und einen reibungslosen Ablauf in den Hotels“.

Marco Foelske - ein sympathischer GM in Posen – ist Verheiratet und hat zwei Kinder. 

Posen ist auch eine Stadt des Handels - ein wahres Paradies für alle, die gerne einkaufen gehen. In den Einkaufspassagen und Einkaufszentren der Stadt finden die Kunden sowohl internationale Markenprodukte als auch einheimische Erzeugnisse - für jeden Geschmack und für jeden Geldbeutel.

In den zahlreichen Kunstgalerien, Antiquitätengeschäften und auf Trödelmärkten werden sowohl Kunstkenner als auch all diejenigen ihr Glück finden, die gerne auf den Spuren der Vergangenheit wandeln.
Posen verfügt über zahlreiche regionale und internationale Straßen- und Bahnverbindungen. Vom Lawica-Flughafen gibt es unter anderem Linienflüge nach Warschau, London, Dublin, Dortmund, Stuttgart, Zürich, Frankfurt, München, Braunschweig und Kopenhagen.

Reisen nach Polen – immer empfohlen! Poznan Posen ist einen Besuch wert. Auch die Küche im Sheraton bietet diverse Köstlichkeiten und Marco Foelske ist ein umsichtiger Gastgeber.

 

Sheraton - Ul. Bukowska 3/9, PL-60-809 Posen - www.sheraton.com

Marco Foelske

Telefon +48 61 655 2200, Mobile +48 600 969 412, Marco.Foelske@sheraton.com

 

Ein Beitrag für ReiseTravel von Gerald H. Ueberscher

Sehr geehrte ReiseTravel User, bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung, senden uns Ihre Wünsche.

Vielen Dank. Ihr ReiseTravel Team: feedback@reisetravel.eu

ReiseTravel aktuell:

Helgoland

Helgoland: Die Nordseeinsel liegt in der Deutschen Bucht, wird von etwa 1.400 Menschen bewohnt, besteht aus der Hauptinsel sowie der kleinen...

St.Petersburg

An der Newa: Die bekannten „Weiße Nächte“ beginnen Anfang Juni und dauern bis Mitte Juli. Deshalb bummeln auch nachts die...

Qufu

Auch der weiteste Weg beginnt mit einem ersten Schritt: Konfuzius war ein chinesischer Philosoph zur Zeit der östlichen Zhou Dynastie. Er lebte...

Berlin

Pietät: Respekt und Ehrfurcht vor den Toten. Aktuell werden in der Bundeshauptstadt von den etwa 35.000 jährlich Verstorbenen fast die...

Budapest

Ungarn, Paprika, Piroschka, Puszta: Die Spezialität „Gänseleber“, die aus der Leber von etwa sechs Monate alten Gänsen...

Wertheim

Wertheim: Die mitwirkenden Manufakturen vereint die Liebe zum Handwerk, die Herstellung und Verarbeitung ihrer Produkte im Einklang mit Natur und...

Bukarest

Neuer Diesel und mehr Komfort: Arbeitsplätze in der deutschen Automobilindustrie liefern immer wieder willkommene Argumente für politische...

Seoul

Direkt nach oben: Die Unruhe in der deutschen Autoindustrie ist eine schöne Steilvorlage für ausländische Hersteller, die sich neu-...

Wien

Meinung: Ich finde den Betrag noch zu gering, aber auf jeden Fall ist er ein Anfang, um die Tages-Touristenströme eventuell etwas...

Helgoland

Helgoland: Auf der „1. Deutschen Inselkonferenz“ haben Politiker, Tourismusmanager und Experten beraten, wie sich die Zukunftschancen der...

ReiseTravel Suche

nach oben