Potsdam

Martinsgans zum Martinstag

Ist St. Martin hell, wird er kalt für äll - mit dieser und anderen alten Bauernregeln denken auch die Brandenburger in den trüben Novembertagen an den heiligen Sankt Martin. Versuchten.

Die Legende
um den Heiligen St. Martin erzählt von einem besonders kalten Winterabend. Auf den Straßen lag dicker Schnee. Am Straßenrand schlotterte und wimmerte ein armer Bettler, der nur Lumpen trug. Martin zögerte nicht, teilte mit seinem Schwert den eigenen Mantel mitten durch und reichte dem Bettler die andere Hälfte. Die Geschichte von dem armen Bettler hatte sich weit herumgesprochen, so war Martin ein bekannter Mann. Viele Menschen liebten und verehrten ihn. Als eine Abordnung kam, um ihn zum Bischof zu machen, versteckte er sich in einem Gänsestall. Die Gänse aber schnatterten so laut und waren so aufgeregt, dass Martin schließlich doch entdeckt wurde. So wurde Martin Bischof von Tour. Ob nun der etwas makabere Volksspruch „Sie haben ihn verraten, deshalb werden sie gebraten.“ die Ursache für den traditionellen Verzehr von Gänsen zum Martinstag ist, kann keiner sagen. Etwas wahrscheinlicher hängt dieser uralte Brauch mit der herbstlichen Schlachtreife der über den Sommer gezüchteten Tiere zusammen.

Ab 11. November laden die Naturparks Schlaubetal und Nuthe Nieplitz zu Festen rund um den heiligen „St. Martin“ ein. Beim Auftakt zur „Martinsganswoche“ auf dem Spargelhof Nieplitztal gibt es neben vielen regionalen Spezialitäten auch Teltower Rübchen zum Kosten sowie Musik und Tanz am Martinsfeuer. In der Schwerzkower Mühle im Schlaubetal trifft man sich ab 11.30 Uhr zum Martinsgansessen mit anschließender Wanderung durchs Dorchtetal teil.

Ein Beitrag für ReiseTravel von Dr. Jens-Uwe Schade.

Weitere Berichte zum Thema: Kartoffel 

250 Jahre Kartoffelbefehl

Martinsgans und tolle Knollen

Kartoffelbier

Sehr geehrte ReiseTravel User, bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung, senden uns Ihre Fragen oder Wünsche. Vielen Dank. Ihr ReiseTravel Team: feedback@reisetravel.eu

 

 

 

ReiseTravel aktuell:

Helgoland

Helgoland: Die Nordseeinsel liegt in der Deutschen Bucht, wird von etwa 1.400 Menschen bewohnt, besteht aus der Hauptinsel sowie der kleinen...

St.Petersburg

An der Newa: Die bekannten „Weiße Nächte“ beginnen Anfang Juni und dauern bis Mitte Juli. Deshalb bummeln auch nachts die...

Qufu

Auch der weiteste Weg beginnt mit einem ersten Schritt: Konfuzius war ein chinesischer Philosoph zur Zeit der östlichen Zhou Dynastie. Er lebte...

Berlin

Pietät: Respekt und Ehrfurcht vor den Toten. Aktuell werden in der Bundeshauptstadt von den etwa 35.000 jährlich Verstorbenen fast die...

Budapest

Ungarn, Paprika, Piroschka, Puszta: Die Spezialität „Gänseleber“, die aus der Leber von etwa sechs Monate alten Gänsen...

Wertheim

Wertheim: Die mitwirkenden Manufakturen vereint die Liebe zum Handwerk, die Herstellung und Verarbeitung ihrer Produkte im Einklang mit Natur und...

Bukarest

Neuer Diesel und mehr Komfort: Arbeitsplätze in der deutschen Automobilindustrie liefern immer wieder willkommene Argumente für politische...

Seoul

Direkt nach oben: Die Unruhe in der deutschen Autoindustrie ist eine schöne Steilvorlage für ausländische Hersteller, die sich neu-...

Wien

Meinung: Ich finde den Betrag noch zu gering, aber auf jeden Fall ist er ein Anfang, um die Tages-Touristenströme eventuell etwas...

Helgoland

Helgoland: Auf der „1. Deutschen Inselkonferenz“ haben Politiker, Tourismusmanager und Experten beraten, wie sich die Zukunftschancen der...

ReiseTravel Suche

nach oben