Liepen

Ruhe und Natur vor der Insel Usedom

Um einen ganzen Erholungskomplex Reicher geworden ist der Gutshof Liepen in Vorpommern: Eröffnet und bereits stark nachgefragt, der 1.800 m² Wellnesstrakt mit Erlebnisbecken, Klangbecken, Solebecken und Kinderbecken. Ergänzt mit drei Innen- und zwei Außensaunen, Massageräumen, Hamam, Fitnessraum und einer Dream-Water-Lounge. Dies alles gelegen im Tal der Peene, dem „Amazonas des Nordens“. Natur pur und angenehme Ruhe vor der Insel Usedom.                                                                                                            Die Hamam-Erfahrung mit Massagemeister Andrei war für mich Neuland. Vor der eigentlichen Bad-Massage-Zeremonie ging es für 10 Minuten ins Dampfbad zum Aufwärmen. Dann in Bauchlage auf die Marmorplatte, den Nabelstein – ringsherum ständiges Wasserrauschen. Es folgen Peeling, Ganzwaschung, Massage von Kopf bis Zeh, begleitet von raffinierter Duschtechnik: Ein Baumwollsack wird eingeseift, durch Schwenken mit Luft gefüllt, manuell verschlossen und Schaum aus dem Gewebe auf den Körper gestreift. Du hast die Illusion vom Schwimmen und Schweben – eben Hamam. Total gereinigt, frisch durchblutet und durchgewärmt folgt zum Ausklang eine Ruhephase.

Gutshof LiepenDas Hotel am Peenetal mit 38 unterschiedlich modern-rustikal gestylten Zimmern, davon drei Apartments, wirbt mit „familienfreundlicher Atmosphäre zum entspannten Verweilen“. Das beginnt schon bei der Ankunft in der weitläufigen Parkanlage. Hier soll in historischer Anlehnung an die Slawenzeit ein Tanz- und Feierplatz „Unter den Linden“ entstehen.

Denn Liepen wird im Original mit Linde übersetzt. Schon jetzt organisiert Hotelmanager Stefan Hollert bis zu 100 Veranstaltungen im Jahr: Hochzeiten, Tagungen, Betriebsfeiern, Kulturevents. Dafür steht auch die Solarbootflotte bereit mit ihren 8 Schiffen und dem Solarkatamaran Horizon vom Eigner Fütterer. Überhaupt lädt das Peenetal ein zum Kanufahren oder Radfahren und auch zum Angeln.

Wenn Hollert ins Plaudern kommt, landet er auch bei der Angelei: „In der fischreichen Peene gebe ich für meine Angeltouristen eine Hechtgarantie. Aber auch Zander, Brassen, Rotaugen und Rotfedern kann man hier ziehen – insgesamt 37 verschiedene Arten hat das Revier zu bieten“.

Das Resort zählt zugleich zu einem guten Ausgangspunkt für Entdeckungen auf die Insel Usedom oder nach Stralsund (Oceaneum) oder Anklam (Lilienthal-Museum).

Das Hotelrestaurant vom Gutshof offeriert getreu dem Motto: „Regional mal anders“. Auf der Speisekarte ein wechselndes Angebot aus frischen, regionalen Produkten und saisonalen Leckereien. Die jungen Köche zelebrieren Feinheiten wie Lammpralinen oder gebratene Maispoulardenbrust. Sie wissen genau von welchen Feldern, Weiden und Jagdrevieren die Produkte stammen, die sie auch mal auf die ganz andere Art als gewohnt zubereiten und servieren.

Gutshof LiepenFür einen ganz besonderen Ausklang des Tages steht Dutch Tub bereit, der Badespaß unter freiem Himmel, Kellnerservice inclusive: Sechs exklusive Badewannen für bis zu 4 Personen parken auf dem Innenhof. Per Holzfeuer wird das Wasser im Dutch Tub auf bis zu 45°C aufgeheizt. Freude und Entspannung sind dabei. Energetisch verfolgt das Resort aber ein rein ökologisches Konzept. Strom und Wärme liefert ein Mix aus Solar- und Windenergie, BHKW und Wärmepumpe. Schwimmbad und Saunalandschaft haben eigene Brunnen und werden mit Ökostrom betrieben.

ReiseTravel Fact: Eine saubere Sache im Naturpark Flusslandschaft Peene, einer der letzten unverbauten Flüsse Deutschlands. Zugleich ist die Flussniederung mit ca. 20.000 ha auch eines der größten zusammenhängenden Niedermoorgebiete Mittel- und Westeuropas. Wen es da noch auf die vollgestopfte Insel treibt…                        

Gutshof Liepen, Stefan Wollert, Dorfstraße 1, D-17391 Liepen; Tel.: 039721-56758, info@gutshof-liepen.de  - www.gutshof-liepen.de

Ein Beitrag mit Fotos für ReiseTravel von Günter Knackfuß. Freier Journalist.

Sehr geehrte ReiseTravel User, bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung, senden uns Ihre Fragen oder Wünsche. Vielen Dank. Ihr ReiseTravel Team: feedback@reisetravel.eu   

ReiseTravel aktuell:

Kreta

Kreta: Ein einigermaßen geübter Wanderer sieht sorgenvoll auf den unsicheren Gang des Anfängers in dieser Bewegungsart. Er...

Reinhold Andert

History: Im Jahre 531 eroberten und besetzten die Franken das Thüringer Königreich. Dieses Reich umfasste das heutige Thüringen,...

Berlin

Pietät: Respekt und Ehrfurcht vor den Toten. Aktuell werden in der Bundeshauptstadt von den etwa 35.000 jährlich Verstorbenen fast die...

Kassel

Trauer: Die Gestaltung des Grabes hat einen großen Einfluss darauf, ob die Hinterbliebenen ihre Trauer bewältigen. Individualität ist...

Jesolo

Reisen & Speisen: Das Lagunengebiet um Jesolo lockt besonders im Sommer. Es ist eine Stadt mit unberührter Natur, viele...

Creglingen-Archshofen

Grenzerfahrungen: Wer keine Grenzen überwinden muss, hat es leicht. Früher sorgten Landesgrenzen schon mal für Probleme. Dank EU und...

Köln

Vorbei ist es mit der Niedlichkeit: Der Kleinwagen Corsa ist mittlerweile ein Urgestein im Modellprogramm von Opel. Mit rund 13 Millionen verkauften...

Tokio

Wirkungsvoll geschrumpft: Der Name „Supra“ ist ein schweres Erbe, steht er doch in der Automobilwelt für den Inbegriff der...

Kütahya

West Anatolien: Phrygien war eine alte Nation in der Westtürkei. Im Vergleich zu anderen Nationen in Anatolien waren die Phryger...

Zürich

Zürich: Auch werden die Nachteile protektionistischer Handlungen der Regierungen verurteilt. Auf der teuersten Straße Europas sind die...

ReiseTravel Suche

nach oben