Hintertux

Zu Gast bei Frieda

Hintertux startet durch: Der Winter präsentiert sich in diesem Sportparadies von seiner schönsten Seite – 227 Km feinste präparierte Pisten, 59 topmoderne Liftanlagen, 4 Skiberge vereint und 1 Skipass. Und das Allerbeste: 100% Schneegarantie!

„Ski und Rodel gut!“ - Supererlebnis Hintertux  

Skifahren bis zum Hoteleingang und Wellness mit Gletscherblick: Sich tagsüber auf den Pisten des Hintertuxer Gletschers (bis 3.250 m) auszutoben und Tiefschnee-Variantenabfahrten zu erobern, den kühlen Wind im Gesicht zu spüren und dem Körper eine Auszeit an der klaren Luft zu gönnen, bläst den Kopf herrlich frei. Neigt sich der Skitag seinem Ende zu, warten im 4-Sterne-Hotel Klausnerhof die nächsten Höhepunkte auf die Gäste. Das bereits in vierter Generation von Familie Klausner geführte Haus bietet einen erlesenen Wellnessbereich. Schwitzen und entspannen zu können im Angesicht des thronenden Tuxer Ferner ist eine neuartige Erfahrung. Während sich in der finnischen Sauna (90–110° C) am ganzen Körper Schweißperlen bilden, ruht der Blick dank der ausladenden Panoramafenster auf dem ewigen Eis. Die heiß-kalte Kombination führt sich fort unter dem prickelnd kalten Bergquellwasserschwall im Nassbereich. Anschließend versinkt man, eingehüllt in den kuscheligen Hausbademantel, in einem der beheizten Wasserbetten im Ruheraum. Wer es schafft, sich von dieser wohlig-weichen Oase wieder zu lösen, hat eine Auswahl an weiteren Wärmekammern, wie Infrarotkabine, Dampf- und Biosauna. Badenixen werden sich am geteilten Innen- und Außenpool erfreuen, in dem sie direkt auf die Tuxer Bergwelt zuschwimmen können. Individuelle Entspannung versprechen die breit gefächerten Massagen und Bäder, von Ganzkörperkombimassage bis hin zum Kleopatra- und Caesar-Bad.  

Zu Gast bei Frieda Klausner Hof

 

Achtung: Die intensiven Massageeinheiten mit Erika machen süchtig! Die Krönung aller Wellnessgenüsse stellt der Abstecher im Außenwhirlpool auf der offenen Dachterrasse dar. Täglich ab 14 Uhr sprudelt hier einladend warmes Wasser und der Hintertuxer Gletscher grüßt zu späterer Stunde mit einem Sonnenuntergang, wie es ihn nur in den Bergen gibt.  

Hotel Klausner Hof - Inhaberin Frieda Klausner begrüßt anreisende Gäste

 

„Alle rufen mich: Frieda, auch viele meiner Gäste“  

„Fühl dich wie in einen Wintermärchen“ lautet die Begrüßung im Hotel Klausnerhof: „Genieße die unendlich weiße Schneelandschaft und den neuen Klausnerhof“.

Die ausgedehnten Umbauarbeiten sind abgeschlossen und der neue Seitenflügel präsentiert sich in voller Pracht. Besonders hervorzuheben ist der Wellness-Bereich: Ein Sauna-Blick auf den nahen Gletscher!

Inhaberin Frieda Klausner ist die Seele des Familienunternehmens: „Alle rufen mich Frieda, auch viele meiner Gäste“, betont sie voller Stolz. Und stolz kann sie sein, auf das neue Hotel, ihre 25 Mitarbeiter, die zwei Kinder und natürlich auf Martin, ihrem Mann. Martin Klausner beschäftigt sich mit dem Wein: „Rund 15000 Flaschen davon lagern im Weinkeller“. Außerdem zeichnet er verantwortlich für einen Bauernhof. Etwas abseits der Wanderwege werden über 30 Kühe gehalten. „Nicht nur deshalb verarbeiten wir Produkte aus der Region. Unser Küchenchef verwöhnt den Gaumen unsere Gäste mit edlen Gerichten“. Das Geheimnis liegt in den Zutaten: frische hochwertige Produkte aus der eigenen und vorwiegend heimischen Landwirtschaft“.  

Küchenchef Franz Mariacher: „Feurige Bananensuppe ist eine meiner Spezialitäten!“ 

Der Hintertuxer Gletscher ist Österreichs einziges Ganzjahresskigebiet mit Pulverschneegarantie von Oktober bis Mai. Jüngst wurden nun die 86 Km Pisten vom 220 Personen-Testteam von SKIAREA zum besten Gletscherskigebiet weltweit gekürt. Das Ergebnis ist der Lohn für permanentes Engagement: Die Auszeichnungen „Aufsteiger des Jahres 2009“, „Beschneiungsmeister des Jahres 2009“, „Beste Beschneiungsanlage“, „Internationales Pistengütesiegel“ und „Innovationspreis für technische Produktentwicklung“ machen deutlich, dass man sich hier auf Skispaß in einer neuen Dimension einstellen kann. Auf den Winter hat man sich mit massiven Komfortverbesserungen vorbereitet. Bei den Eggalmbahnen sorgt die neue „6y Lattenalm“ für heiße Wintergefühle: Statt wie bisher im 2er-Sessellift schweben Winterfans nun mit der einzigen 6er-Sesselbahn samt Wetterschutzhaube und Sitzheizung in der Ski- & Gletscherwelt Zillertal 3000 bergwärts. Seit vergangenem Winter ist die „Hintertuxer Gletscherbusfamilie“ komplett: Der neue Gletscherbus 1 von Hintertux zur Sommerbergalm ergänzt die topmodernen Gletscherbusse 2 und 3. Durch diese Innovation wächst die Gesamtförderleistung auf dem Hintertuxer Gletscher auf über 36.000 Personen pro Stunde an. Seit diesem Winter ist die gesamte Ski- & Gletscherwelt Zillertal 3000 zu 100 Prozent schneesicher. Bei den Eggalmbahnen wurde die bestehende Beschneiungsanlage erweitert, die Rastkogelbahn wird mit einer neuen Beschneiungsanlage ausgerüstet und die letzte Lücke somit geschlossen! Auch den Kids „schneit“ es Neuigkeiten: Durch den neuen 90 Meter langen Zauberteppich steigen die Kleinen an der Bergstation der Eggalmbahnen nun ganz einfach in Bobos Kinderpark ein.

Bei einem Aufenthalt im Hotel Klausnerhof am Ende des Zillertals können Eltern so richtig entspannen, denn ihre Kids fühlen sich pudelwohl. Tagsüber wartet der Hintertuxer Gletscher mit tollen Kinderskikursen, für die Kleineren steht Luis, der Gletscherfloh, bereit. In seinem Abenteuerpark auf 3.250 Meter mit Schneekarussell, Riesenreifenrutsche & Co fangen nicht nur die Kleinen zu johlen an, auch die Eltern werden hier oft wieder Kind und können sich nur schwer trennen.

Hotel Klausnerhof 
Das Auto bleibt getrost in der trockenen Tiefgarage stehen, denn der Skibus fährt exklusiv für Hintertux alle zehn Minuten zur Talstation der Gletscherbahnen. Ein absoluter Pflichttermin für Familienausflüge ist der Natur Eis Palast im Hintertuxer Gletscher: Eine auf über 3.000 Meter entdeckte Gletscherspalte wurde für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Die entrückte Eislandschaft in bis zu 25 Metern Tiefe bringt mit ihren glasklaren Formationen nicht nur die Kleinen zum Staunen (geeignet für Kinder ab acht Jahren). Auch die Erwachsenen können sich von dem Anblick des ewigen Weiß’, hier geheimnisvoll rot, blau und grün beleuchtet, nur schwer trennen.

Das Wappentier von Tux ist ein Schaf: Im Jahre 1280 wurde „Tukkes“ erstmals urkundlich erwähnt. Das Tuxer Steinschaf war vom Aussterben bedroht, heute gibt es diese Rasse wieder. Es ist für die Zucht besonders geeignet und seine Wolle wird zum bekannten „Tuxer Loden“ verarbeitet und der ist Bestandteil der „Zillertaler Tracht“.

Hintertux ist eine Reise wert und Ferien im Hotel Klausnerhof werden zum nachhaltigen Erlebnis.

Anreise

Auto: Autobahn München Rosenheim – Grenzübergang Kufstein A12 – Abfahrt Zillertal – ca. 50 km bis Hintertux. Mautfreie Anreise: Autobahn München – Abfahrt Tegernsee – Achensee – Zillertal – Hintertux
Flug: Flughafen Innsbruck (87 km), Flughafen München (175 km)
Bahn: Bahnstation
o Jenbach umsteigen in die Zillertalbahn und Weiterfahrt nach Mayrhofen im Zillertal – anschließend geht es mit dem Linienbus bis nach Hintertux (Gehzeit Zughaltestelle – Hotel: 1 Min.)

Hotel Klausnerhof - A-6294 Hintertux, Nr. 770, Tel.: ++43 (0) 5287 8588, Fax: ++43 (0) 5287 8588-88,  info@klausnerhof.at - www.klausnerhof.at  


Tourismusverband Tux-Finkenberg - Lanersbach 472, A-6393 Tux, Tel. +43(0)5287-8506, info@tux.at - 

www.tux.atwww.finkenberg.at

 

Ein Beitrag für ReiseTravel von Gerald H. Ueberscher 

  

  

NEWS

 

„Weihnacht isch nur oamol im Ja – warum also nicht tief verschneit, kuschelig warm und fernab vom hektischen Alltagsstress? Die Adventszeit und das Weihnachtsfest in den Bergen können so einfach, so unverfälscht sein. Im Hotel Klausnerhof am Ende des Zillertals werden die schönsten Dezembertage auf ursprüngliche, besinnliche Art verbracht. Abends, wenn die Sterne über dem Hintertuxer Gletscher funkeln, trifft man sich zur romantischen Fackelwanderung. Warm eingepackt geht es über die schneebedeckten Felder. Eine Weihnachtsgeschichte, vorgetragen unter freiem Himmel, zeigt, worauf es eigentlich ankommt. Zurück im Klausnerhof warten schon ein wärmendes Kaminfeuer sowie ein heißes Glas Glühwein. Bei einem besinnlichen Adventnachmittag mit frisch gebackenen Keksen und Punsch tragen heimische Sänger Zillertaler Weihnachtslieder vor. Stets mit dabei ist Familie Klausner, deren Zuhause bereits seit vier Generationen der Klausnerhof ist. Sie bindet ihre Gäste in das persönliche Fest mit ein, was diese besonderen Tage im Jahr noch heimeliger gestaltet. Den Heiligen Abend leiten Frieda und Martin Klausner mit einem Empfangscocktail ein, ehe das festliche Weihnachtsgalamenü ihre Gäste verwöhnt. Umrahmt werden die Feierlichkeiten von den Klängen einer traditionellen Bläsergruppe. Natürlich hat Familie Klausner für jeden Gast auch ein kleines Geschenk als Andenken an die gemeinsame Weihnachtszeit im Zillertal: So lässt sich der Zauber einer Bergweihnacht wahrlich genießen.

 

Nach einem erfolgreichen Tag in der Höhe führt ein Skiweg direkt zum Klausnerhof: Während die Eltern in der Wellnesslandschaft mit Gletscherblick die müden Muskeln entspannen, geht bei ihren Kids der Spaß in Runde zwei. Zur Ferienzeit steht Tanja, die Kinderfee des Hauses, täglich abends (außer samstags) mit einem tollen Animationsprogramm parat. Neben dem kunterbunt ausgestatteten Kinderspielzimmer (60 m² groß) ist das T-Shirt-Bemalen ein Highlight, dessen Ergebnisse die jungen Künstler oft die ganze restliche Urlaubswoche zur Schau tragen. Beim Abendessen werden die Kinder mit eigenen Menüs verwöhnt, die Wartezeit verkürzen Malsachen. Kaum ist der Teller leer, startet auch schon das Kinderkino. Die Teenies haben ihre eigene Chill-out-Lounge zum Abhängen, während Mama und Papa an der Bar den Tag ausklingen lassen. Bei einem Urlaub bei Familie Klausner sind alle Generationen gut aufgehoben.

 

 

 

 

 

ReiseTravel aktuell:

Windsor

Great West Way: Eine Reise von Bristol nach Windsor, per Bahn, Schiff und per Pedes. Zum 200. Geburtstag von Queen Victoria und der aktuellen Geburt...

Reinhold Andert

History: Im Jahre 531 eroberten und besetzten die Franken das Thüringer Königreich. Dieses Reich umfasste das heutige Thüringen,...

Potsdam

Monet. Potsdam: Die berühmten Seerosen, Mohnblumen, Frauen mit Sonnenschirmen und das ländliche Leben: Das Museum Barberini in Potsdam...

Berlin

Laureus Awards: Sie gelten weltweit als die bedeutendsten Auszeichnungen für Spitzensportler. Berlin war zum zweiten Mal Gastgeber der...

Balatonkeresztúr

Balatonkeresztúr: Archäologische Funde bestätigen, dass auch Kelten, Römer und Hunnen auf dem Gebiet des Dorfes lebten. Die...

Krumau

Prosit: In Böhmen wurde Bier seit jeher aus Hopfen, Malz und Wasser gebraut. Brauen konnte fast jeder, meist wurde im Mittelalter jedoch von...

London

Raubkatze mit geschärftem Look: Jaguar gönnt dem F-Type ein Facelift. Zu erkennen geben sich das Coupé und Cabriolet an der...

Rom

Auch als Nachzügler überpünktlich: Mit Panda und 500 beginnt bei Fiat ab sofort das Elektro-Zeitalter. Das mag manchem reichlich...

Berlin

Reise oder Geschäftstermin: Für Gelegenheitsurlauber reicht eine solide Grundqualität, die zwischen 50 und 100 Euro kostet....

Warschau

Es ist paradox: Während viele europäische Partner Donald Trumps Regierung als obskur oder gar bedrohlich erachten, sieht die polnische...

ReiseTravel Suche

nach oben