Bad Kissingen

Fünf Bäder, fünf Konzepte, zahlreiche Gründe für einen Besuch

Land der offenen Fernen: Die Rhön mit ihren unbewaldeten Höhenzügen gilt als eines der charakteristischsten Mittelgebirge in Deutschland. Durch die offenen Höhen bietet es weite Blicke über das Land. Das Gebiet um die Rhön im Drei-Länder-Eck Bayern, Hessen und Thüringen wurde 1991 von der UNESCO zum Biosphärenreservat geadelt.

Bäderland Bayerische Rhön

Parkanlage in Bad Brückenau mit Blick auf das Schloss Bellevue

In diesem Naturpark Bayerische Rhön, eingerahmt vom Spessart und den Naturparks Hassberge und Thüringer Wald befinden sich fünf Kurorte, zusammen bilden sie das Bäderland Bayerische Rhön. Eine Urlaubsregion mitten in Deutschland, welche mit dem Qualitätssiegel "Gesundheitsregion Bayern" ausgezeichnet wurde. Jeder der Kurorte ist für sich einzigartig. Unberührte Hochebenen und urtümliche Moore, verwunschene Windungen der Fränkischen Saale und interessant gestaltete Parkanlagen in den Kurstädten bieten Natur pur.

Seine Heilkraft und Reinheit verdankt das Wasser hier der Tatsache, dass es sich während seiner Jahrhunderte andauernden Reise durch das vulkanische Rhöngestein mit wertvollen Mineralien und Spurenelementen anreichern konnte. Um sich einen Überblick zu verschaffen, für wen welcher Kurort am besten geeignet ist folgt hier eine Übersicht über die einzelnen Heilmittel und Heilanzeigen.

Bad Kissingen  - ein königliches Vergnügen, www.badkissingen.de

Im Mittelpunkt steht Bad Kissingen, Deutschlands bekanntester Kurort und einst königliche Kurstadt. Sieben Heilquellen begründen den Weltruf Bad Kissingens als Gesundheitsstandort. In Bad Kissingen finden die meisten Events und kulturelle Veranstaltungen statt. Es ist aber auch der belebteste Ort mit den Heilquellen im Zentrum der gut frequentierten Stadt. Bereits 1883 zum Bad ernannt versammelten sich Persönlichkeiten aus aller Welt, um hier zu kuren. Die feudalen Bauwerke verführen in eine romantische Reise in die damalige Zeit.

Ortsgebundene Heilmittel: Bad Kissingen ist anerkanntes Mineral- und Moorheilbad. 1883 zum "Bad" erhoben, verfügt es über sieben verschiedene natürliche Heilquellen. In Form von Trink- und Badekuren dienen sie seit Jahrhunderten vielen Menschen zur Heilung oder Linderung zahlreicher Erkrankungen. Für Trinkkuren werden die Heilquellen Rakoczy, Pandur, Luitpoldsprudel (alt) und Maxbrunnen sowie das Kissinger Bitterwasser angewandt. Letzteres hat seinen Namen ganz und gar nicht zu Unrecht. Vorwiegend für Wannenbäder werden die Quellen Schönbornsprudel, Luitpoldsprudel (neu) und Runder Brunnen genutzt. Seit Anfang des 19. Jahrhunderts gehören auch die heißen Mooranwendungen zur Heilbehandlung.

Heilanzeigen: Stoffwechselstörungen, Herz-, Kreislauf- und Gefäßerkrankungen, Erkrankungen der Verdauungsorgane, degenerative Wirbelsäulen- und Gelenkerkrankungen/Orthopädie, Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises, Psychosomatik, Psychische Erkrankungen, Onkologie, Krankheiten der Niere, Harnwege und Prostata, Krankheiten der Atmungsorgane, Neurologische Erkrankungen, bösartige Geschwulsterkrankungen, Hauterkrankungen, Krankheiten des Blutes und der Blutbildungsorgane, Gynäkologische Erkrankungen/Frauenkrankheiten, Venenerkrankungen, Unfall- und Verletzungsfolgen, Hörstörungen/Tinnitus

Bad Brückenau - Ort der Harmonie, www.badbrueckenau.com

Bad Brückenau ist die kleine Schwester von Bad Kissingen, sie versprüht den Charme vergangener Zeiten und lässt uns versinken in die Liebes- und Gefühlswelt König Ludwigs I. Hier hat er seine Gedichte geschrieben und den Park mit monumentalen Bauwerken bestückt. Seit 250 Jahren liefern die fünf verschiedenen Mineralquellen das flüssige Gold und haben der Stadt den Ruf eines führenden Nierenheilbades in Deutschland verliehen. Bei fünf Quellen wird auch für jeden Geschmack etwas dabei sein, gelegentlich weist das Mineralwasser jedoch sehr eigene Nuancen auf.

Ortsgebundene Heilmittel: Einzigartig in seiner Wirkung scheint das Wasser aus den sieben Heilquellen in Bad Brückenau zu sein. Die wirkungsvolle Wernarzer Quelle begründet den Ruf des renommierten Nierenheilbades. Die anderen Quellen bilden dank des extrem niedrigen Kochsalzgehaltes einem kaliumreichen und natriumarmen Anteil, die Grundlage für schmackhafte, gesundheitsfördernde Trinkkuren und Bäder.

Heilanzeigen: Psychische Erkrankungen nach Schwangerschaften, Unfällen, Todesfällen, schweren Erkrankungen und Lebenskrisen, Essstörungen und Depressionszustände; Nervensystemerkrankungen, Burn-out-Syndrom, Erschöpfungszustände, Schlafstörungen, Demenz, Parkinson; Onkologische Nachsorge; Intensivtherapie für Abhängigkeitserkrankungen; Rheuma, Arthrose, Arthritis, Gicht, Weichteilrheuma mit Sehnen- und Muskelbeteiligung; Gelenkserkrankungen, Wirbelsäule bei Abnutzungserscheinungen auch an Gelenken und am Bandapparat, Fehlhaltungen, Bandscheibenschäden; Verdauungs- und Stoffwechselstörung, chronische Erkrankungen der Leber, Gallenblase, Bauchspeicheldrüse und des Magen- und Darmtraktes, Diabetes, Fettstoffwechselstörungen; Frauenleiden, Wechseljahrbeschwerden, Nachbehandlung nach Operationen, hormonelle Störungen; Übergewicht; Migräne; Allergien; Diabetes; Magen, Darm, Leber, Galle; Herz-, Kreislauf-System, Bluthochdruck, Herzschwäche, Gefäßerkrankungen, Zustand nach Herzinfarkt; Hörstörungen, Tinnitus, Schwerhörigkeit; Nieren, Harnwege, Blase, Chronische Entzündungen, Harnsteinleiden, Prostataerkrankungen, Sexualstörungen. Einzige Schwerpunktklinik Deutschlands für Nieren - und Hochdruckerkrankungen (mit Dialysestation); Atemwegserkrankungen; Psychosomatische Erkrankungen; Allergien; Hauterkrankungen; Raucherentwöhnung

Bad Neustadt - die Stadt mit Herz, www.tourismus-nes.de

Bad Neustadt, romantisch eingebettet in die Stadtmauer aus dem Mittelalter mit verschlungenen Gassen und lebendigem Flair in der Innenstadt ist als die Stadt mir Herz sowie durch die Rhön-Kliniken und als Sole- und Moorheilbad bekannt.

Bäderland Bayerische Rhön

Die Kurparkanlage in Bad Neustadt liegt im etwas ruhigeren Kurviertel

Heilanzeigen: Magen, Darm, Leber, Galle; Herz-, Kreislauferkrankungen; Rheuma, Gelenke, Wirbelsäule; Stoffwechselstörung, Diabetes; Erschöpfungszustände, Stressfolgen; Frauenleiden; 3 Mineralquellen (eisenhaltiger Natrium-Chlorid-Säuerling, kohlensäurehaltige Sole) sind als Trinkkur und/oder für Mineralbäder sowie zur Inhalation bestens geeignet. Naturmoortherapien werden in Form von Wannenbädern bzw. Packungen abgeben.

Bad Bocklet - das Biedermeierbad, www.badbocklet.de

Das niedliche Biedermeierbad Bad Bocklet verdankt seine Beliebtheit der 1725 entdeckten Balthasar-Neumann-Quelle, auch Stahlquelle genannt. Das eisenhaltigste Heilwasser Deutschlands wirkt aktivierend und reinigend auf den gesamten Organismus. Der Geschmack ist sehr intensiv. Wer sich daran nicht gewöhnen mag, der kann das Heilwasser auch äußerlich wirken lassen. Direkt von der Quelle wird das Heilwasser in die Wannen des Kurhauses geleitet und entfaltet dort seine Wirkungskraft bei Herz-, Kreislauf- und Gefäßerkrankungen, Erkrankungen des Nervensystems und Rheuma sowie Frauenleiden.

Bäderland Bayerische Rhön

Die Parkanlage Bad Bocklet ist berühmt für sein Panorama

Ortsgebundene Heilmittel: Bad Bocklet ist bekannt für das eisenhaltige Heilwasser der Balthasar-Neumann-Quelle. Als Trinkkur liefert die stärkste Stahlquelle Deutschlands lebenswichtige Mineralien, als wohltuendes Stahlbad wird der Stoffwechsel angeregt. Naturmoor wird als Vollbad, Teilbad und Kontaktpackung angewendet. Daneben kommen Massagen, medizinische Bäder, Bewegungstherapien und moderne Medizin zum Einsatz.

Heilanzeigen: Onkologische Nachsorge; Herz-, Kreislauferkrankungen; Rheuma, Gelenke, Wirbelsäule; Erschöpfungszustände, Stressfolgen; Psychosomatische Erkrankungen; Frauenleiden;

Bad Königshofen - das moderne Gesundheits- und Erlebnisbad,

www.bad-koenigshofen.de

Bad Königshofen verdankt sein Prädikat "Bad" der Heilquelle Urbani und Regius. Das Heilwasser fließt ganzjährig im Foyer der FrankenTherme aus Blütenkelchen des Lotus-Brunnens. Bad Königshofen könnte auch als das Familienbad bezeichnet werden. Kinderfreundlichkeit und Prävention zugleich hat man sich hier auf die Fahnen geschrieben. Die Umsetzung ist gut gelungen.

 

In Bad Königshofen befindet sich der einzige Heilwassersee Deutschlands

Heilanzeigen: Onkologische Nachsorge; Magen, Darm, Leber, Galle; Herz-, Kreislauferkrankungen; Rheuma, Gelenke, Wirbelsäule; Atemwegserkrankungen; Stoffwechselstörung, Diabetes; Erschöpfungszustände, Stressfolgen; Psychosomatische Erkrankungen; Hauterkrankungen;

Ortsgebundene Heilmittel: Urbani-Quelle: Fluoridhaltige Natrium-Calcium-Sulfat-Chlorid-Quelle Regius-Quelle: Natrium-Calcium-Sulfat-Chlorid-Quelle, Mooranwendungen.  

Die Heilwasserausgabe steht von 8 bis 20 Uhr am Lotusbrunnen im Foyer der FrankenTherme zur Verfügung. Die Regius-Quelle im Heilwassersee (30°C) ist naturbelassen, nicht gechlort und hat sich besonders bei Hauterkrankungen positiv gezeigt.

In den Monaten Mai bis Oktober verkehrt der Bäderlandbus zwischen den Kurorten. Er ermöglicht es den Gästen, bequem die fünf Kurorte und die Umgebung per Bus zu erkunden.

Heilkräftiges Thermalwasser wirkt sich messbar und nachweisbar positiv auf den Körper aus: Im Bäderland Bayerische Rhön sprießen beinah zwanzig Heilquellen mit unterschiedlicher Wirkung, die in den fünf Kurorten eingesetzt werden.

Kuren im Bäderland Bayerische Rhön. Das heißt sich besalzen lassen im Salzheilstollen in Bad Kissingen, wandeln unter den Arkaden, baden im KissSalis, die historische Bismarck-Wohnung besichtigen oder die Spielbank in historischem Gemäuer. Oder auch königlich durch den Park flanieren in Bad Brückenau, Romantik genießen im Biedermeierbad Bad Bocklet, relaxen in Bad Neustadt oder Spaß haben mit der ganzen Familie in Bad Königshofen.

ReiseTravel Fact: Das Bäderland Bayerische Rhön bietet eine große Vielfalt an Angeboten für jedermann. Eine besuchswerte Region auch für diejenigen, welche nicht ausschließlich aus gesundheitlichen oder präventiven Gründen eine Reise unternehmen wollen. Die Bayerische Rhön ist insgesamt eine attraktive Urlaubsregion.

Anreise: Mit dem Auto über die A 7 oder die A 71, mit dem Bäderlandbus von Frankfurt aus. Mit dem Flugzeug direkt in Bad Kissingen für Maschinen bis 3.000 kg. Die Flughäfen Frankfurt und Nürnberg sind ca. 90 Minuten entfernt. Mit der Bahn über die ICE-Bahnhöfe Fulda und Würzburg mit Anschlussverbindungen.

Bäderland Bayerische Rhön: Bayerische Rhön mit seinen fünf Bädern, Kurort mit Herz Bad Neustadt oder in Bad Königshofen Gesundheit und Erlebnisbad Frankentherme für jedermann erleben. Königliches Bad Brückenau mit fünf Heilquellen, ein Kleinod Bayerns oder das Biedermeierbad Bad Bocklet, hier liegt in der Ruhe die Kraft für alle Gäste.

Bäderland Bayerische Rhön, Sieboldstraße 7, D-97688 Bad Kissingen, Fon +0049 0800-9761600, www.baederland-bayerische-rhoen.de

Ein Beitrag für ReiseTravel von Sabine Erl.

Sabine Erl  

Redakteurin Sabine Erl zeichnet bei ReiseTravel für die Redaktion Lifestyle verantwortlich.

Sehr geehrte ReiseTravel User, Bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung, senden uns Ihre Fragen oder Wünsche. Vielen Dank. Ihr ReiseTravel Team: feedback@reisetravel.eu

 

ReiseTravel Suche

nach oben