Gillenfeld

Ziegen vom Vulkanhof

Inge Thommes-Burbach ist eine erfolgreiche Unternehmerin: In Gillenfeld, am Pulvermaar, mitten im Herzen der urwüchsigen Vulkaneifel, liegt ihre Ziegenkäserei „Vulkanhof“. Der Familienbetrieb wurde als eine der besten Käsereien ganz Deutschlands ausgezeichnet und „Der Feinschmecker“ lobt die hochwertigen feinen Ziegenkäseprodukte.

Der Vulkanhof ist das Ziel! - Inge Thommes-Burbach

„Wir geben Ihnen beim Besuch unseres Vulkanhofes einen ausführlichen Einblick in unser Leben und unsere Arbeit. Entdecken Sie, warum unser Ziegenkäse so besonders ist und wie wir mit traditioneller Handarbeit, Geduld, Sorgfalt sowie besten Rohstoffen unsere einzigartigen Produkte herstellen. Entdecken Sie unsere Ziegen und die wunderschöne Landschaft, in der sie zu Hause sind, entdecken Sie die breite Vielfalt unserer Ziegenkäse-Sorten, Wurstwaren und Leckereien“.

Der Vulkanhof besteht seit 1961: Inge Thommes-Burbach hat ihn im Jahre 1985 als reinen Milchbetrieb von Ihren Eltern übernommen. Im Jahre 1995 wurde er komplett auf Ziegenhaltung mit einer angeschlossenen Käserei umgestellt. Und damit auf eine für die Eifel eigentlich untypische Landwirtschaft gesetzt – mit Erfolg.
Ziegen

Der Vulkanhof ist ein Familienbetrieb: „Deshalb funktionieren wir als eingespieltes Team, wissen, was zu tun ist, und können uns voll auf die Qualität und Einzigartigkeit unserer Produkte konzentrieren. Und uns Tag für Tag um unsere wertvollsten Mitarbeiter, unsere 250 Ziegen, kümmern“.

„Melken ist eine Kunst!“

Anlässlich der Direktvermarktermesse „Ab Hof“ fand zum ersten Mal eine „Internationale Käseprüfung für Hofkäsereien“ statt. Neutrale Prüfer des Verbandes Handwerkliche Milchverarbeitung im ökologischen Landbau e.V. überprüften dabei die Produkte sorgfältig und bewerteten diese. Die „Top Five“ der Hofkäsereien wurden ausgezeichnet, darunter war auch das Unternehmen von Inge Thommes-Burbach.

„Ich freue mich auf Ihre Fragen, Ihren Besuch auf unserem Hof und in unserem Hofladen“, Schwiegersohn Wolfgang.

Auf die Gäste und Besucher wartet eine leckere Auswahl an Ziegenkäse, Ziegenwurst oder Schinken aber auch Eifelpralinen und Eifeleis. „Gerne verwöhnen wir Sie mit Kostproben“. So erhält man im Hofladen natürlich das gesamte Sortiment an Ziegenkäse.

Im Ziegen-Stall, quasi direkt neben den Ziegen oder mittendrin, erwartet eine festlich gedeckte Tafel mit diversen Gaumenfreuden die Gäste. Alle auf dem „Vulkanhof“ hergestellten Produkte sind im Angebot. Vorspeisen, Suppen sowie kalte und warme Gerichte. Dazu wird auch „Eifelfeuer“, ein „Hochprozentiger“ gereicht. Im kleinen oder großen Kreise wird das zum nachhaltigen Event.

Inge Thommes-Burbach - Herzliche Grüße aus der Vulkaneifel

„Vor oder nach dem Besuch der Ziegen auf unserem Vulkanhof bietet sich eine Tour in die nahe gelegene Abtei Himmerod an“: In die grünen Falten am fließenden Wasser der Salm sandte Bernhard von Clairvaux höchstpersönlich 1135 seine geistlichen Söhne, die grauen Zisterziensermönche von Clairvaux aus. Er hatte sich selbst von der idealen Lage des Talkessels zwischen Kunowald, Salm und sanften Anhöhen überzeugt. Der erste Name der Abtei „Claustrum“ bedeutet Insel, Hort, Schutz und Zuflucht. In wenigen Jahren machten die Mönche das Kloster zu einem bedeutenden religiös-geistigen Mittelpunkt der Eifel. Heute noch leben, arbeiten und beten hier in Himmerod 13 Mönche.
www.kloster-himmerod.de

Rheinland Pfalz liegt im Westen Deutschlands: Die dortigen Verbandsgemeinden Ulmen, Daun, und Manderscheid setzen auf Gesundheitstourismus. Konkret wird die Entwicklung der Region zu einer therapeutischen Landschaft angestrebt, darin wird die Verbindung zwischen Naturerleben und Gesundheitsbeförderung ausgestaltet und wissenschaftlich unterlegt. Attraktive Hotels offerieren für jeden Geldbeutel mit diversen Angeboten. Zahlreiche Restaurants locken mit Köstlichkeiten und immer einen „guten Tropfen Wein“. Vom Besuch auf einen Ziegenhof, „Vulkanhof“ bis hin zum „Venen Check-up“ in Bad Bertrich, Wandern auf der „Straße der Vulkane“, ein Aufenthalt im Wellnes-Hotel, facettenreiche Angebote sollten beachtet werden. 

Die Anreise ist relativ einfach: Ob mit eigenem Auto oder den Zügen der Deutschen Bahn. Immer in Richtung Koblenz fahren und von hier geht es weiter mit der Regio-Bahn oder per Bus in die einzelnen Orte und nach Gillenfeld.

ReiseTravel Fact: Ein etwas ungewöhnliches Abenteuer, ein Dinner im Ziegenstall. Verbunden mit dem Genuss regionaler Ziegenspezialitäten. Rustikal und dennoch ein Hauch von Eleganz, für alle, die das „Besondere“ Erlebnis im Visier haben. Toll!  

Das Gesundland Vulkaneifel ist ein attraktives Reiseziel: Wellness, Ferien, Rad oder Wandertouren, für fast jeden ist etwas dabei. Einfach mal Hinfahren. Zu jeder Jahreszeit!

Vulkanhof - Vulkanstraße 29, D-54558 Gillenfeld, www.vulkanhof.de

Gesund Land Vulkaneifel, Tel: 06592 951370, info@gesundland-vulkaneifel.de - www.gesundland-vulkaneifel.de

Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH – Löhrstraße 103, D-56068 Koblenz, www.rlp-info.de

Von Gerald H. Ueberscher 

Noch mehr zum Thema Käse, diesmal aus Frankreich - Buchtipp: ReiseTravel empfiehlt  

Wie soll man ein Land regieren, das 325 Käse hat? General Charles de Gaulle war ein erfolgreicher General und Spezialist für Käse zugleich. Dieses Buch, eingebettet in eine große und attraktive Käsespanschachtel, nimmt den Leser mit auf eine Reise durch die französischen Käse­landschaften.
 

Das wohl bekannteste und vielseitigste Produkt aus Frankreich ist Käse: Von den Pyrenäen durch die Provence, über Korsika, die Auvergne, das Tal der Loire, die Bretagne und Normandie bis zur Ile de France, ins Elsass, nach Burgund und ins Lyonnais sowie die Franche-Comte. Mithilfe eines informativen und sachkundigen Texts sowie ver­führerischer Bilder lernt der Leser 170 Käsesorten Frankreichs kennen, ihre Herstellungstechniken, Reifungs- und Veredelungsmethoden und erhält Hinweise zum Ursprung, zur Präsentation und zur Degustation. Nicht weniger als 120 Rezepte präsentieren die schönsten Gerichte für den Gourmet.

Jean Serroy ist em. Professor der Literatur und Theaterwissenschaft. Als Liebhaber von allem Kulinarischen hat ersieh zwischenzeitlich auf Restaurantkritiken spezialisiert. Seine besondere Liebe gehört französischem Käse. Bernard Mure Ravaud gilt nicht nur als bester Käsemeister Frankreichs, sondern wurde 2007 mit dem internationalen Caseus Award als bester Käsemeister der Welt ausgezeichnet.

Käse aus Frankreich - Eine Tour de Fromage für den Gourmet von Jean Serroy - Bernard Mure-Ravaud – Bruno Moyen. Mit 120 Rezepten. Aus dem Französischen von Franziska Weyer. In einer Spanschachtel, mit elegantem Käsemesser aus Olivenholz, ISBN 978-3-99011-020-1, Edition Styria Wien, www.ichlese.de

Das Buch kostet im Buchhandel 34,95 Euro. 

Sehr geehrte ReiseTravel User, bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung, senden uns Ihre Fragen oder Wünsche. Vielen Dank. Ihr ReiseTravel Team: feedback@reisetravel.eu

ReiseTravel aktuell:

Kreta

Kreta: Ein einigermaßen geübter Wanderer sieht sorgenvoll auf den unsicheren Gang des Anfängers in dieser Bewegungsart. Er...

Reinhold Andert

History: Im Jahre 531 eroberten und besetzten die Franken das Thüringer Königreich. Dieses Reich umfasste das heutige Thüringen,...

Berlin

Pietät: Respekt und Ehrfurcht vor den Toten. Aktuell werden in der Bundeshauptstadt von den etwa 35.000 jährlich Verstorbenen fast die...

Kassel

Trauer: Die Gestaltung des Grabes hat einen großen Einfluss darauf, ob die Hinterbliebenen ihre Trauer bewältigen. Individualität ist...

Jesolo

Reisen & Speisen: Das Lagunengebiet um Jesolo lockt besonders im Sommer. Es ist eine Stadt mit unberührter Natur, viele...

Creglingen-Archshofen

Grenzerfahrungen: Wer keine Grenzen überwinden muss, hat es leicht. Früher sorgten Landesgrenzen schon mal für Probleme. Dank EU und...

Köln

Vorbei ist es mit der Niedlichkeit: Der Kleinwagen Corsa ist mittlerweile ein Urgestein im Modellprogramm von Opel. Mit rund 13 Millionen verkauften...

Tokio

Wirkungsvoll geschrumpft: Der Name „Supra“ ist ein schweres Erbe, steht er doch in der Automobilwelt für den Inbegriff der...

Kütahya

West Anatolien: Phrygien war eine alte Nation in der Westtürkei. Im Vergleich zu anderen Nationen in Anatolien waren die Phryger...

Zürich

Zürich: Auch werden die Nachteile protektionistischer Handlungen der Regierungen verurteilt. Auf der teuersten Straße Europas sind die...

ReiseTravel Suche

nach oben