Caracas

Tourism Bord Venezuela in Berlin berät und informiert Touristen und Geschäftsreisende

Das musst Du erleben: Venezuela verfügt auf seiner rund 920.000 km2 großen Landfläche und seinen 311 vorgelagerten Inseln über eine große Vielfalt touristischer Sehenswürdigkeiten. Es gibt 43 Nationalparks, 35 geschützte Naturdenkmäler und 7 Wildschutzgebiete, die etwa 22 Prozent des Territoriums ausmachen. Venezuela ist in allen Fragen Kultur, Religion, Gastronomie, Musik, Architektur, Volkskunst und des Kunsthandwerkes ein sehr interessantes sowie vielseitiges Land. Caracas ist die Hauptstadt des Landes, diese bildet als Metropole, mit facettenreichen Varianten des Tourismus, einen geeigneten Ausgangspunkt zur Erkundung des Landes.

„Unser Tourismusbüro berät und informiert interessierte Touristen sowie Geschäftsreisende über vielseitige Möglichkeiten unser Land zu bereisen“. Dr. Carlos Dávila, Leiter Tourism Bord Venezuela in Berlin.

Das neu geschaffene Tourism Bord, ein Büro und Ausstellungsraum, in den Räumen der Botschaft, bildet einen Mittelpunkt für den touristischen Markt in Deutschland.

Die Eröffnung der Räume Tourism Bord erfolgte durch den Botschafter Rodrigo Oswaldo Cháves Samudio: „Venezuela ist ein kontrastreiches Land, das die Sinne anregt. Ein Lächeln, das der Kontinent dem Karibischen Meer bietet. Ein Land zum Besuchen, ein Juwel für die Welt“.  

Venezuelas Präsident Nicola Maduro hat ein Ministerium für Glück gebildet: „Viceministerio para la Suprema Felicidad del Pueblo venezola“, Vizeministerium zur obersten sozialen Glückseligkeit des venezolanischen Volkes. Das Ministerium soll die Sozialmaßnahmen der Regierung verwalten, besonders die Schulen.

Reisen und Speisen in Venezuela

Die venezolanische Küche ist sehr vielfältig, da jede Region ihre eigenen Spezialitäten anbietet und es ist bekannt für gutes Rindfleisch. Wer gerne Rindersteaks mag, bekommt hier Spitzenqualität. Aber es gibt auch sehr gute Gerichte mit Huhn, Parilla – verschieden Sorten von gegrilltem Fleisch, Blutwurst und Bratwurst – findet man in den meisten Speisekarten. El Pabellon Criollo ist das Nationalgericht. Es besteht aus gezupften – in Fasern zerlegtem, Rindfleisch, schwarzen Bohnen – Caraotas negras, Reise, Käse und gebratenen, reifen Kochbananen. Bananen sind an zahlreichen Kiosken und Geschäften erhältlich: Warum ist die Banane krumm?

Das Angebot an Fisch, aus Flüssen und der See, ist ebenfalls vielseitig. Natürlich kommen auch Vegetarier nicht zu kurz, die Auswahl an Obst, Früchten und Gemüse ist enorm.

ReiseTravel Fact: Venezuela – „Klein-Venedig“ – nannte der spanische Seefahrer Amerigo Vespucci ironisch das Land aufgrund der indianischen Pfahlbauten am Maracaibo-See. Das Land verzaubert den Besucher mit dichtem Urwald, dem gewaltigen Orinoco Strom und traumhaften Karibikstränden. Von den Gipfeln der Anden bis zu den weiten Savannen der Gran Sabana mit den archaisch wirkenden Tafelbergen bietet sich dem Besucher eine Fülle unterschiedlicher Landschaftsformen. Bekanntestes Natur Highlight ist der Salto Angel, der höchste Wasserfall der Welt, der sich fast 1.000 Meter in die Tiefe stürzt.

Anreise: Caracas wird von zahlreichen internationalen Fluggesellschaften angeflogen, die Flugzeit beträgt etwa zehn Stunden. Flüge von Deutschland kosten je nach Saison 600 bis 1.000 Euro. Für Flüge um Weihnachten und Ostern ist eine frühzeitige Buchung zu empfehlen. Last-Minute-Angebote, besonders für die Isla de Margarita, gibt es zahlreiche, oft in Form All inklusive.

Ein Visum ist nicht erforderlich. Im Flugzeug wird jedem Touristen eine Touristenkarte DEX-2 zum Ausfüllen ausgehändigt, die zu einem Aufenthalt von bis zu 90 Tagen berechtigt.

Tourism Bord, Botschaft der Bolivarischen Republik Venezuela, Schillstraße 9 – 10, D-10785 Berlin, Fon 030-832240 50, seccom.berlin@botschaft-venezuela.dewww.venezuelaturismo.gob.vewww.botschaft-venezuela.dewww.venetur.gob.ve

Von Gerald H. Ueberscher.

Sehr geehrte ReiseTravel User, bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung, senden uns Ihre Fragen oder Wünsche. Vielen Dank. Ihr ReiseTravel Team: feedback@reisetravel.eu

ReiseTravel aktuell:

Wien

Coole Plätze: Summer in the City – Wien zeigt sich im Sommer von seiner schönsten Seite. Unzählige Schanigärten laden zum...

Wertheim

Reisen & Speisen: Im Weinland an der Tauber dominieren bei den Rotweinen der Schwarzriesling und der Spätburgunder. Die Weinrebe...

Athos

Evlogite Pater: Mit ihren wunderschönen Sonnenuntergängen gehört die griechische Halbinsel Athos zu einem sehr beliebten Reiseziel, hinzukommen...

Berlin

WPTDeepstacks Berlin Festival: Das wohl zurzeit populärste Kartenspiel der Welt – Poker - fasziniert seit jeher die Menschen und ist auch...

Creglingen-Archshofen

Grenzerfahrungen: Wer keine Grenzen überwinden muss, hat es leicht. Früher sorgten Landesgrenzen schon mal für Probleme. Dank EU und...

Jesolo

Reisen & Speisen: Das Lagunengebiet um Jesolo lockt besonders im Sommer. Es ist eine Stadt mit unberührter Natur, viele...

Rom

Schönheit hat ihren Preis: Levante, zu Deutsch: „Erhöhen“. So nennt Maserati sein Luxus-SUV, das nicht nur per Luftfahrwerk...

Stuttgart

Feinarbeit an der Ikone: Auch wenn es längst zum Lifestyle-Accessoire avanciert ist: Das G-Modell von Mercedes-Benz ist in seinem Ansatz der...

Zürich

Zürich: Auch werden die Nachteile protektionistischer Handlungen der Regierungen verurteilt. Auf der teuersten Straße Europas sind die...

Havanna

FITCUBA: Im Jahre 2019 fand bereits die 39. Messe statt. Der Eröffnungsabend mit einer großen Gala-Tanzshow war im Theater in Havanna...

ReiseTravel Suche

nach oben