Budapest

Unverwechselbares Urlaubsland mit Puszta und Gulasch

Ungarn steht nicht nur für Buda und Pest oder Balaton, Gulasch und Puszta: Zahlreiche touristische Facetten des EU-Landes sind bereits bei zahlreichen Gästen bekannt, aber eben noch nicht allen. Wie sehr Ungarn fasziniert, ist geschichtlich belegt bei einer sehr prominenten Person: Elisabeth Amalie Eugenie, Herzogin in Bayern (1837 bis 1898) heiratete den Kaiser von Österreich Franz Joseph I. Ab 1854 war sie Kaiserin von Österreich und wurde beim von ihr so geschätzten Volk Sisi genannt. Sisi war auch Kaiserin von Österreich Ungarn. Die junge Dame hatte sich in Ungarn in Land und Leute verliebt, sodass sie sich die Sprache beibringen ließ und diese perfekt beherrschte.

Puszta Gulasch Ungarn ReiseTravel.eu Heute ist ein großes Plus: Eine überwiegende Mehrzahl der Ungarn spricht perfekt Deutsch. Dieser Umstand trägt auch zu einem wunderbaren Urlaub bei. Aktuell arbeiten mehr als 318.00 Ungarn im Tourismussektor, das sind 11 Prozent aller Beschäftigten. Über 4,5 Millionen Touristen besuchten Ungarn 2014. Knapp 2 Millionen von ihnen blieben für mehrere Tage im Land. Die Zahl der Gäste stieg von 2014 auf 2013 betrachtet um fast 5 Prozent. Natürlich ist die Hauptstadt Budapest immer noch einer der ungarischen Anziehungspunkte. Die Stadt an der Donau bietet nicht nur Schiffstouren an, auch für Aktivsportler sind die Bootsportmöglichkeiten vielseitig. Wer im Kajak auf der Donau paddeln möchte oder im Mannschaftsachter oder per Tretboot sich fortbewegen möchte, für alles ist gesorgt. Auch Busse fahren in die Donau. Budapest verfügt über spezielle Reisebusse, die wie Amphibienfahrzeuge sich im Wasser tummeln können. Wer das Wasser liebt aber nicht paddeln möchte, kann in Budapest in einem Erlebnisbad schwimmen. Nicht in einem beliebigen Erlebnisbad wohlgemerkt, sondern im größten überdachten in Mitteleuropa. Schon lange sind die Matthiaskirche und der St. Stephan Platz Anziehungspunkte für Gäste aus aller Welt. Dazu zählt auch der Ort Gödöllö, dort befindet sich das Schloss Grassalkovich. Es ist das größte Barockschloss des Landes. Zudem ist es das zweitgrößte Schloss der Barockbauart weltweit. Nur Versailles hat größere Ausmaße als Grassalkovich.

Ungarn hat auch einen sehr guten Ruf im Bereich von Gesundheit und Kurwesen. Das betrifft sowohl die Wiederherstellung der Gesundheit als auch die Prophylaxe. Dabei spielt Wasser eine große Rolle. Das Land verfügt über 1.000 Quellen. In den Kurorten ist auch wieder von Vorteil, die Ärzte und Krankenpfleger sprechen Deutsch. Dr. Adam Ruszinko ist Arzt und stellvertretender Staatssekretär für Tourismus. Er wies auf das sehr gute Preis-Leistungsverhältnis hin, das es im Gesundheitswesen gibt. Gäste ab 50 Lebensjahren können zudem die vielfältigen Vorteile des Paketes „50 plus Gesundheitsurlaubs“ in Anspruch nehmen. In diesem Paket werden zahlreiche Leistungen, auch im Bereich von Museumsbesuchen und Eintrittskarten für Musicals und Opernhäuser, kostenlos oder stark vergünstigt mit angeboten. www.ungarn-tourismus.de

ReiseTravel Fact: Ungarn faszinierte schon immer seine Gäste, nicht nur bei der Kaiserin Sisi war das der Fall. Das Land bietet Kultur und Kur sowie zahlreiche sportliche Aktivitäten, dazu zu sehr günstigen Preisen. Ein großes Plus ist immer wieder zu hören von deutschsprachigen Gästen: Man fühlt sich wie zu Hause. Es gibt keine Sprachprobleme.

Ein Beitrag für ReiseTravel von Volker T. Neef.  

Volker T. Neef ReiseTravel.euUnser Autor berichtet aus der Bundeshauptstadt und ist in Berlin wohnhaft.

Sehr geehrte ReiseTravel User, bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung, senden uns Ihre Fragen oder Wünsche. Vielen Dank. Ihr ReiseTravel Team: feedback@reisetravel.eu

 

ReiseTravel aktuell:

Windsor

Great West Way: Eine Reise von Bristol nach Windsor, per Bahn, Schiff und per Pedes. Zum 200. Geburtstag von Queen Victoria und der aktuellen Geburt...

Reinhold Andert

History: Im Jahre 531 eroberten und besetzten die Franken das Thüringer Königreich. Dieses Reich umfasste das heutige Thüringen,...

Berlin

Pietät: Respekt und Ehrfurcht vor den Toten. Aktuell werden in der Bundeshauptstadt von den etwa 35.000 jährlich Verstorbenen fast die...

Gori

In Gori kann der Besucher nur staunen: Straßen, Gebäude, Geschäfte und Museen beleben den Geist von Josef Stalin. Ein ganzes Museum...

Balatonkeresztúr

Balatonkeresztúr: Archäologische Funde bestätigen, dass auch Kelten, Römer und Hunnen auf dem Gebiet des Dorfes lebten. Die...

Krumau

Prosit: In Böhmen wurde Bier seit jeher aus Hopfen, Malz und Wasser gebraut. Brauen konnte fast jeder, meist wurde im Mittelalter jedoch von...

London

Raubkatze mit geschärftem Look: Jaguar gönnt dem F-Type ein Facelift. Zu erkennen geben sich das Coupé und Cabriolet an der...

Rom

Auch als Nachzügler überpünktlich: Mit Panda und 500 beginnt bei Fiat ab sofort das Elektro-Zeitalter. Das mag manchem reichlich...

Berlin

Fruit Logistica: Die internationalste Veranstaltung für die Frischfruchtbranche fand mit Themen wie Nachhaltigkeit, Innovationen und besseren...

Warschau

Es ist paradox: Während viele europäische Partner Donald Trumps Regierung als obskur oder gar bedrohlich erachten, sieht die polnische...

ReiseTravel Suche

nach oben